Online lernen für die Schule – zunehmend wichtigere Rolle

Das Internet gehört heutzutage zum Alltag dazu. Gerade für die jüngere Generation ist die Onlinenutzung Normalität.  Laut der ARD-ZDF-Onlinestudie nutzen 100% der 14-19 jährigen in Deutschland zumindest gelegentlich das Internet (Onlinenutzung in Deutschland).  Die meisten sind dabei täglich im Internet unterwegs. So ist die Mehrheit der Schüler auch bei den Hausaufgaben online und nutzt Online-Angebote um für die Schule zu lernen.  In einer Umfrage des Marktforschungsinstituts Mafo wurde festgestellt, dass über die Hälfte (57%) auch beim Hausaufgaben machen online ist. (Online lernen für die Schule).

Online lernen für die Schule

Sicherlich nutzen viele das Internet auch für Dinge, die mit den Aufgaben für die Schule nichts zu tun haben. Allerdings tauschen viele sich beim Chatten mit Freunden auch über die Hausaufgaben oder anstehende Prüfungen aus. In der durchgeführten Umfrage gaben  80 Prozent an gerne auch Schulbücher digital lesen zu können. Schon heute besitzen viele Schüler neben einem Computer auch ein iPad oder Tablet. Also nicht nur das Angebot von Lernhilfen im Internet wird immer größer, sondern auch die Schüler selber wünschen sich verstärkt die Möglichkeit im digitalen zu lernen. Online lernen wird in jedem Fall einen immer größeren Stellewert bekommen und auch in den Schulen mehr und mehr Einzug halten.

Abi-Kurse

Wir von abiweb.de sind dabei immer auf dem neuesten Stand, deswegen sind unsere Kurse zur Abiturvorbereitung eine Lernhilfe die den aktuellen Bedürfnissen entspricht. Selbstverständlich sind alle Kurse auch für Tablets geeignet und bieten so die Möglichkeit sich jederzeit bequem online auf das Abitur vorzubereiten.

Abiturvorbereitung im Internet

Viele Schüler nehmen Nachhilfe in Anspruch. Nachhilfe vor Ort kann Lernprobleme beheben, aber im 21. Jahrhundert bieten Online-Kurse für Mathe, Physik, Chemie, Biologie (und andere Fächer) auch ganz neue Möglichkeiten! Schauen wir uns doch einmal die jeweiligen Vor- und Nachteile beider Varianten an:

  • Faktor „Qualität des Lehrers“: Nicht immer kann die hohe Nachfrage mit guten Nachhilfelehrern gedeckt werden. Online-Kurse für das Abitursind dagegen unbegrenzt zugänglich. Jeder Schüler hat zudem seine persönliche Lernweise für sich entwickelt. Dazu muss der Nachhilfelehrer passen.
  • Faktor „Preis“: Qualität hat Ihren Preis: gute Nachhilfe kann schnell teuer werden. Schon eine einzige Stunde pro Woche bedeutet dort eine hohe finanzielle Verpflichtung. Ist die Nachhilfe dabei nicht effizient, bleiben Probleme lange ohne Fortschritte bestehen und das Geld ist trotzdem weg. Das Lernportal abiweb.de bietet dagegen eine Garantie: Wer das Abitur trotz Online-Kurs nicht schafft, bekommt das Geld zu 100% zurück – außerdem ist diese Lernform deutlich günstiger als Nachhilfe.
  • Faktor !Anreise“: In ländlichen Regionen ist es nicht einfach, einen gut geschulten Nachhilfelehrer zu finden. Ganz schnell müssen hier Distanzen von 50 km oder mehr zurückgelegt werden – das kostet viel Zeit und ist anstrengend. Online-Kurse sind dagegen bequem von zu Hause nutzbar.
  • Faktor „ich bin ja nicht sooo schlecht“: Schülerinnen und Schüler, die im Notenbereich von 7-9 Punkten liegen, nehmen in der Regel keine klassische Nachhilfe in Anspruch. Viel zu teuer und zeitintensiv – aber gerade diese Schülergruppe hat ein extrem starkes Potenzial zur Verbesserung! Warum nicht den Fortschritt zunächst mal online testen?

Online-Lernen für die Schule

Internetnutzung bei Jugendlichen wird häufig kritisiert. Aber betrachten wir einmal die Chancen, die sich online für das tägliche Lernen ergeben:

Abi-Kurse
  • Das Internet gehört zur Lebenswelt der Schüler(innen). Wikipedia und andere Nachschlagequellen bieten eine Fülle von Informationen in Sekundenschnelle und Foren bieten Frage-Antwort-Möglichkeiten.
  • Online können alle medialen Vermittlungsformen von Text, Bild, Video, Audio und sogar interaktivem Üben vereint werden.
  • Online-Kurse sind immer und überall erreichbar. Jeder Lerntyp kann nach seinen Bedürfnissen lernen.

Effiziente Abiturvorbereitung im Internet

Keine Anreise, kein wöchentlicher Terminzwang, Lernen im eigenen Tempo. Die ausgefeilte Lernplattform von abiweb.de macht dies möglich!

  • Mit maximaler Übersichtlichkeit machen wir dabei das Lernen so angenehm wie möglich: Statt ermüdenden Textwüsten bieten unsere individuellen Abiturvorbereitungskurse multimediales und interaktives Lernen.
  • Die Kurse umfassen pro Fach ganz exakt, was im jeweiligen Bundesland in der Abiturprüfung benötigt wird.
  • Inhalte werden von unseren Lernexperten ständig aktualisiert und verbessert, um Verständnisschwierigkeiten zu vermeiden.
  • Interaktive Übungsaufgaben passen sich den Stärken und Schwächen der Nutzer an – so wird lückenloses Lernen ermöglicht.

Ist Online-Lernen nicht anstrengend?

Ob Online-Lernen als anstrengend empfunden wird, ist natürlich typabhängig. Der Vorteil am virtuellen Lernen: Nutzer lernen in Ihrer gewohnten Lernatmosphäre – am Schreibtisch, am Küchentisch oder auf dem Sofa. Mit optimal zugeschnitten Inhalten lernen Schüler Kapitel für Kapitel in kleinen Portionen. Die Dozenten kennen den Abiturstoff und die Klausuren der letzten Jahre.

Ab Herbst 2012 wird das Online-Lernportal abiweb.de aktiv sein. Wir freuen uns auf Sie!

 

Abi-Fächer wählen

Ein bisschen Spaß muss sein – auch in der Schule. Und keine Panik, die Onlinekurse für Mathe, Biologie, Chemie und weitere Abifächer bereiten dich auch optimal auf schwierige Themen vor. Mit leicht verständlichen Videos, Lernmaterialien und interaktiven Übungsaufgaben.

Cartoon zur Wahl der Abiturfächer

Die Qual der Wahl mit den Abiturfächern – Ein Cartoon

Landesabitur 2012 in Hessen: Themen für euer Bio-Abitur?

Auch für die aus Hessen stammenden Abiturienten haben wir kurz zusammengefasst, was für das Abitur 2012 im Fach Biologie zu lernen ist.

Wir hoffen euch damit eine kleine Hilfestellung geben, damit ihr im Abiturstress den Überblick behaltet.

Abi-Kurse

Biologie: Prüfungsinhalte des Abitur 2012 in Niedersachsen

Auch für die Abiturienten des Landes Niedersachsen hat die Dozentin unseres Biologie Online-Kurses, Dr. Martina Henn-Sax, in einem kurzen Video die relevanten Prüfungsthemen zusammengefasst. So erhaltet ihr noch einmal in kompakter Form alles Wissenswerte über euer Abitur 2012 im Fach Biologie. Außerdem gibt sie euch gute Hinweise, wie die Einzelthemen miteinander verwoben sind, damit ihr nicht den Überblick verliert.

Was kommt dran in deinem Biologie Zentralabitur 2012 in NRW?

Damit du bei deinem Abitur 2012 erfolgreich bist, ist es nicht nur wichtig, dass du die schwierigen Themen deiner Abifächer drauf hast. Für eine erfolgreiche Abivorbereitung ist es unabdingbar, dass du alle diejenigen fachspezifischen Themen mit deinem Wissen abdeckst, die dem Lehrplan deines Bundeslandes entsprechen.

Deswegen lernst du auf abiweb.de mit Online-Kursen, die auf die Prüfungsinhalte deines Bundeslandes abgestimmt sind.

Damit du nicht den Überblick verlierst, haben wir für dich in einem kurzen Video die Prüfungsinhalte des Abifachs Biologie (Zentralabitur NRW 2012) zusammengefasst.

Überblick zur Proteinbiosynthese – Biologie Online-Kurs

In einem weiteren kurzen Lernvideo aus dem Abi Online-Kurs im Fach Biologie erklärt euch die Kursbetreuerin Dr. Martina Henn-Sax Wissenswertes zur Proteinbiosynthese. Das Video ist ein Überblick und zeigt den roten Faden in der Molekularbiologie auf. Diese Grundlage wird in unserem Abi Online-Kurs dann Schritt für Schritt erarbeitet und mit Detailwissen vervollständigt:

„Polymerase-Ketten-Reaktion“ aus dem Biologie Online-Kurs ein erstes Lernvideo zur Vorschau

In diesem Lernvideo erhaltet ihr einen ersten Eindruck von unseren Videos, die neben Lehrtexten, Grafiken, Animationen und interaktiven Übungsaufgaben einen wesentlichen Bestandteil der Abiturvorbereitung auf abiweb.de ausmachen. Viel Spaß beim Ansehen!

Dein abiweb-Team

Interview mit Dr. Martina Henn-Sax, Dozentin des Online-Kurses für Biologie

Dr. Martina Henn-Sax ist die Gründerin und Inhaberin von abiturlernen.de und unterrichtet die Abitur-Intensivkurse für Biologie in den Bundesländern Hessen, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Berlin/Brandenburg und NRW. Frau Dr. Henn-Sax hat eine abgeschlossene Berufsausbildung als Chemielaborantin, studierte in Regensburg Biochemie und promovierte über ein Thema aus der Evolution an der Universität zu Köln. Postdoc-Zeiten an der Universität Göttingen und der Harvard-University runden ihren Erfahrungsschatz aus der Forscher-Praxis ab. Seit 2005 arbeitet sie intensiv mit Schülerinnen und Schülern in der gymnasialen Oberstufe.

Warum ist eine gute Abiturvorbereitung so wichtig?

G8 und die große zu bewältigende Stofffülle machen es den Schülern nicht leicht den Überblick zu behalten. Zeitmanagement und die “richtigen” Unterlagen erleichtern die Prüfungsvorbereitung. Sicher in eine Prüfung, besonders die Abiturprüfung zu gehen, ist das A und O.

Mir ist in Sachen Abiturvorbereitung besonders wichtig, dass meine Teilnehmer lernen in der Fülle der Stoffinhalte Strukturen zu entdecken und Zusammenhänge zu sehen. So können die Abiturienten in kurzer Zeit Inhalte verstehen und sparen viel Zeit für das in der Biologie doch weit verbreitete Auswendiglernen. Ganz wichtig ist mir, dass in den Online-Kursen, die wir für abiweb.de konzipiert haben, alle Lerntypen angesprochen werden. Texte, Abbildungen und Videos bilden vielfältige Lerneindrücke. Aufgaben intensivieren durch die Anwendung das Verständnis des Lernstoffs. Ziel der interaktiven Abiturvorbereitung ist, dass jeder unserer Nutzer so sicher in seine Abiturprüfung gehen kann.

Woher kommt Ihr Fachwissen? Welche Unterrichtserfahrung haben Sie?

Biologie und Chemie waren Fächer, die mich bereits während meiner eigenen Schulzeit sehr interessiert haben. Biologie ist die Grundlage alles Lebendigen, die chemischen Prozesse machen die Funktionen und Reaktionen in einem Lebewesen erst möglich.

Praktische Erfahrung habe ich in Chemie (Ausbildung und Berufserfahrung als Chemielaborantin) als auch als Biochemikerin. Nach dem Studium in Regensburg habe ich an der Universität zu Köln promoviert. Die Themen und Arbeitsmethoden waren dabei vielfältig. Während meiner Postdoc-Zeit an der Harvard-University konnte ich das Arbeitsspektrum weiter ausdehnen und an Cyanobakterien bzw. dem Thema der Fotosynthese forschen. Lernstoff aufzuarbeiten und zu vermitteln begann ich nicht erst mit dem Gang in die Selbstständigkeit 2005, sondern bereits seit meiner Berufsausbildung. Die Betreuung der “jüngeren” Azubis im Labor, meine Tätigkeit als Tutorin während des Studiums, wieder die Betreuung von Studierenden bzw. später Diplomanden und Doktoranden während meiner Zeit als Postdoc hat mir viel Freude bereitet. 2005 habe ich diese Leidenschaft zu unterrichten zu meinem Beruf gemacht und arbeite seither mit Schülerinnen und Schülern in der Oberstufe in den abiturlernen-Abiturintensivkursen, Experimentalkursen oder auch Lehrerfortbildungen. Seit 2010 leite ich das anerkannte Bildungsinsititut abiturlernen.de. Gemeinsam mit freien Dozenten bieten wir Präsenzkurse zur Abiturvorbereitung für die Fächer Chemie, Mathematik und Politik&Wirtschaft, genauso wie das Online-Angebot zur Abiturvorbereitung auf abiweb.de an.

Was gefällt Ihnen am Besten an Ihrer Arbeit mit den Schülerinnen und Schülern?

Zu wissen, dass meine Arbeit den Schülerinnen und Schülern zu besseren Noten und einen einfacheren Zugang zum Lernen an sich und zur Biologie im Besonderen ermöglicht. Am Meisten freue ich mich über Rückmeldungen meiner Teilnehmer nach der bestandenen Prüfung! Außerdem gefällt mir die immer neue Herausforderung Schülerinnen und Schüler für Biologie zu begeistern und dann zu spüren, dass die eigene Begeisterung für die Inhalte der Biologie überspringt.

Was ist für Sie die größte Herausforderung in der Abiturvorbereitung?

Den Schülern in kurzen und gut strukturierten Texten und anschaulichen Graphiken den Biologiestoff so vorzubereiten, dass die Lernarbeit so effizient und motivierend wie nur möglich ist. Strukturen und Zusammenhänge aufzuzeigen und in den Lernvideos Infos auf  eine andere Art und Weise rüberzubringen als dies in Textform möglich ist, sehe ich ebenfalls als große Herausforderung.

Was tun Sie, wenn Sie nicht mit Schülern arbeiten?

Um abzuschalten lese ich gerne oder greife zu Nadel, Faden und Nähmaschine… Langweilig wird mir nie, da mich meine Familie in der sogenannten Freizeit ganz schön auf Trapp hält.