abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Epoche des Barocks - Typische Motive und Literatur

Video: Epoche des Barocks - Typische Motive und Literatur

Die Zeit des Barocks ist die Zeit der Antithetik, auch in der Literatur. Hin und hergerissen spielen gegensätzlichen Themen eine Rolle: Leben und Tod, Ewigkeit und Gegenwart, Erotik und Tugend, Spiel und Ernst.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Antithetik bedeutet, dass die Menschen ihre Welt als gegensätzlich und widersprüchlich wahrnahmen.

Zunächst schauen wir uns die Hintergründe der Epoche an, denn nur so lässt sich die Denkweise der Autoren dieser Zeit verstehen. Im Weiteren stellen wir dir die wichtigsten Motive vor und präsentieren dir einige Werke.

Hintergründe zur Epoche des Barocks

Der Barock umfasst in etwa die Zeit von 1600 bis 1770. Die wörtliche Übersetzung des portugiesischen Wortes "barocco" lautet "unregelmäßig geformte Perle".

Die Menschen lebten zu der Zeit in schwierigen Verhältnissen: das Leben war geprägt von der Pest (14. Jahrhundert), durch die circa 30% der Bevölkerung starben, und dem Dreißigjährigen Krieg (1618-1648). 

Adelige lebten einen luxuriösen Lebensstil, wohingegen das Volk von Armut geplagt war. Die Fürsten wollten immer mehr Einfluss auf Erziehung und Lebensstil nehmen. Bauernaufstände und Unruhen führten zu einem langsamen Umdenken der Menschen und zu einem zunehmenden Selbstbewusstsein.

Motive in der Literatur des Barocks

Besonders drei Motive findest du in der Literatur dieser Epoche:

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Carpe Diem: Genieße den Tag!

Memento Mori: Bedenke, dass du stirbst!

Vanitas: Vergänglichkeit

Carpe Diem

Mit dem lateinischen Ausspruch für "Genieße" beziehungsweise "nutze den Tag" rufen die Autoren dazu auf, das Leben zu genießen, fröhlich zu sein und sich nicht von der persönlichen Vergänglichkeit leiten zu lassen. Du findest in den Werken die Themen des Genusses, des Feierns und des Tanzens aber auch der Erotik

Memento Mori

Dieses Motiv steht antithetisch zu dem des Carpe Diems. "Bedenke, dass du stirbst" spricht den Leser an und führt ihm die Wahrheit vor Augen, dass das Leben begrenzt ist. 

Vanitas

Auch dieses Motiv behandelt die Vergänglichkeit des persönlichen und menschlichen Daseins. Dabei steht aber nicht nur der Tod an sich im Vordergrund, sondern allgemein die Vergänglichkeit von Dingen und ihrer Schönheit und Eitelkeit.

Bekannte Autoren des Barocks

In der nachfolgenden Tabelle findest du einige bekannte Autoren des Barocks. Wir können dir zu den einzelnen genannten Motiven exemplarisch besonders diese Werke ans Herz legen: Das Motiv des Carpe Diems findest du in Martin Opitz Gedicht "Carpe Diem". In "Thränen des Vaterlandes" von Andreas Gryphius findest du das Motiv Memento Mori

Barock-Autoren
Barock-Autoren

Wir hoffen, du hast nun einen guten Überblick über die Epoche des Barocks erhalten. Überprüfe dein neues Wissen anhand unserer Aufgaben. Viel Spaß dabei!

Multiple-Choice
Welche Aussagen sind korrekt zu den Hintergründen der Epoche?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.