abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Epoche der Postmoderne: Typische Merkmale und Literatur

Video: Epoche der Postmoderne: Typische Merkmale und Literatur

Merkmale der Epoche der Postmoderne - Überblick

Vorab haben wir dir die wichtigsten Merkmale der Epoche übersichtlich zusammengefasst:

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

5 Merkmale der Postmoderne

  1. Die Postmoderne beginnt mit Ende des Kalten kriegs um 1889.
  2. Die Sinnlosigkeit der Welt und der pessimusmus gegenüber der Welt sind Motive der Postmoderne.
  3. Die Autoren der postmoderne verweisen häuig auf alte Werke und auf historische Ereignisse.
  4. Friedrich Dürrematt  und Patrick Süßkind sind berühmte Vertreter der Postmoderne.
  5. Der Erzähler in postmodernen Werken steht dem Geschehen im Werk häufig ironisch und distanziert gegenüber.

Schauen wir uns nun den geschichtlichen Hintergrund der Postmoderne genauer an:

Postmoderne: Geschichtlicher Hintergrund

Die Epoche der Postmoderne beginnt 1989. Geschichtlich passierte hier in Deutschland viel: Der kalte Krieg war beendet, Deutschland wiedervereint und die gesamte Welt ordnete sich neu.

Es gibt keine konkrete Theorie zur Postmoderne, daher ist eine klare Zuordnung nur schwierig möglich. Die Autoren dieser Epoche standen und stehen nicht in Kontakt zueinander, haben sich also nicht ausgetauscht oder waren anderweitig verbunden.

Welche Motive und Themen sind typisch für die Postmoderne?

Die Autoren der Postmoderne verarbeiten den Gedanken, dass der Mensch keinen Platz in der modernen Welt hat. Ihrer Ansicht nach sucht er nach Rollen und Lebensmodellen. Die vielschichtige, inkonsistente und komplexe Welt mit einer nicht objektiv wahrnehmbaren Realität ist aber kaum erfassbar und so findet der Mensch nicht seinen Platz.

In der Postmoderne findest du alte Ideen und Themen, die abgeändert und neu verwendet werden. Ehemals große Themen wie beispielsweise die Liebe verlieren an Bedeutung.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Motive der Epoche sind die Sinnlosigkeit der Welt und dadurch entsteht ein pessimistischer Blickwinkel auf sie. Eine objektive Wahrnehmung wird kategorisch ausgeschlossen.

Merkmale der Postmoderne

Die Postmoderne spielt mit alten Traditionen. Wir finden in ihren Werken viel Intertextualität. Das bedeutet, es gibt häufig Verweise auf historische Ereignisse oder es werden Bezüge zu anderen Werken hergestellt.

Anders als in vielen anderen Epochen gibt es in dieser Epoche keine sympathische und heldenhafte Hauptfigur. Stattdessen kann sich der Leser meist nicht mit ihr identifizieren, da sie ein gesellschaftlicher Außenseiter ist. Diese häufig negativen Charakterzüge werden als unveränderlich angesehen, eine positive Entwicklung des Charakters wird kategorisch ausgeschlossen.

Der Erzähler greift in der Postmoderne häufig in die Erzählung ein und steuert sie. Insgesamt steht der Erzähler dem Geschehen im Werk ironisch und distanziert gegenüber.

Häufig sind die Erzählungen irreal, dieser fiktionale Charakter wird meist deutlich hervorgehoben. Allerdings verschwimmen Fiktion und Realität. Die Grenze hier ist nicht immer erkennbar. Auffällig bei der Erzählung ist: Es gibt nicht nur einen Erzählstrang. Die Erzählung verläuft nicht linear zeitlich oder örtlich ab. Stattdessen werden immer wieder Teile erzählt, es gibt Zeitsprünge, Zeitdehnung und Zeitraffung. Auch wird häufig die Erzählperspektive gewechselt. Wir nennen diese Art von Erzähler einen unzuverlässigen Erzähler.

Die Sprache der Postmoderne

Die Sprache der Epoche der Postmoderne ist sehr effektvoll. Die Autoren verwenden stilistische Mittel und spannende Formulierungen. Beim Lesen von Werken der Postmoderne fällt dir häufig eine sehr ästhetische und rhythmische Sprache auf. Die Autoren der Epoche achten auf eine "schöne Form" der sprachlichen Gestaltung.

Werke und Autoren der Postmoderne

Wichtige Werke und Autoren der Zeit, die dir vielleicht bekannt vorkommen, sind: Umberto Eco mit Der Name der Rose, Patrick Süßkind mit Das Parfum, Friedrich Dürrematt mit Der Besuch der alten Dame oder auch Die Vermessung der Welt von Daniel Kehlmann.

Nun weißt du das Wichtigste über die Epoche der Postmoderne. Dein neues Wissen kannst du mit unseren Fragen überprüfen! Viel Spaß und Erfolg.

Multiple-Choice
Welchen Gedanken stellt die Epoche dar? Kreuze die richtige(n) Antwort(en) an!
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.