abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Wie bildet und verwendet man die Zeitform Perfekt?

Grammatik
Zeitformen von Verben

Video: Wie bildet und verwendet man die Zeitform Perfekt?

Das Perfekt im Deutschen ist eine Zeitform, die die Vergangenheit ausdrückt. Wir nennen sie auch Vollendete Gegenwart. Hier lernst du mit einfachen Erklärungen und zahlreichen Beispielen das Perfekt der deutschen Grammatik kennen. 

Das Wichtigste zur Zeitform Perfekt vorab in Kürze:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen
  • Bildung des Perfekts: sein/haben + Partizip II = Perfekt
  • Das Perfekt ist die vollendete Gegenwart.
  • Die Handlung, die du im Perfekt ausdrückst, wurde vor kurzer Zeit, fast gegenwärtig, abgeschlossen.
  • Das Perfekt wird insbesondere in der gesprochenen Sprache verwendet. 

Schau dir nun genauer an, wie du das Perfekt bildest und verwendest:

Wann verwendet man die Zeitform Perfekt?

Erzählst du etwas im Perfekt, muss die Handlung, von der du sprichst, zum Erzählzeitpunkt abgeschlossen sein. Manchmal darfst du das Perfekt auch benutzen, wenn die Handlung zu einem festen Zeitpunkt in der Zukunft abgeschlossen sein wird. Bestimmt verwendest du das Perfekt, wenn du etwas erzählst, wie zum Beispiel von deinem Besuch im Zoo: "Gestern sind wir im Zoo gewesen! Da haben wir viele gefährliche Tiere gesehen."

Ein Schaubild über die verschiedenen Zeiten von Verben.
Schaubild über die Zeiten

Nachdem du nun weißt, was das Perfekt ist und wann man es verwendet, schauen wir uns die Bildung genauer an.

Das Perfekt bilden - Hilfsverben und Partizip II 

Um das Perfekt zu bilden, brauchst du die Verben sein oder haben und das Partizip II. Es gilt also:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

sein/haben + Partizip II = Perfekt

Hilfsverben

Du brauchst also die Hilfsverben "sein" und "haben" im Präsens. Hilfsverben heißen sie deshalb, weil sie dem Vollverb, also dem richtigen Verb, bei etwas helfen. In unserem Fall dabei, das Perfekt auszudrücken. Dabei stehen sie an zweiter Stelle im Satz. "Sein" und "haben" werden in ihrer Form an die Person und den Numerus des Vollverbs angepasst, d.h. sie verändern sich, wie du in den Beispielen sehen kannst. Zunächst zeige ich dir aber in der Tabelle alle Formen der Hilfsverben im Präsens.

Die Tabelle zeigt die Formen der Hilfsverben sein und haben im Präsens Indikativ.
Tabelle über die Hilfsverben

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Wir sind gegangen.
  • Wir haben gelernt.
  • Ihr seid gegangen.
  • Du hast gelernt.

Zusätzlich brauchst du das Vollverb in der Form des Partizip II.

Partizip II

Die Form des Partizip II steht dabei immer am Satzende. Schauen wir uns nun die Bildung des Partizip II genauer an:

Das Partizip II bei schwachen Verben

Bei Verben, die in allen Zeit- und Personenformen gleich bleiben, also den schwachen Verben, bildest du das Partizip II so:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

ge + Verbstamm + (e)t (bei schwachen Verben)

Hier ein Beispiel:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

kochen wird zu ge-koch-t

Partizip II bei starken Verben

Bei Verben, die ihren Stamm verändern, also starken Verben, bildest du das Partizip II so:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

ge + Verbstamm + en (bei starken Verben)

Du musst daran denken, dass es im Deutschen viele unregelmäßige Verben gibt. Der Verbstamm wird also anders sein, als du im ersten Moment denkst. Pass hier gut auf! Hier kannst du dir die Bildung auch an einem Beispiel angucken:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

singen wird zu ge-sung-en

Ausnahmen gibt es, wenn zu dem Verb ein Präfix gehört.

Partizip II mit Präfix

Ein Präfix ist ein an das Wort angehängter Verbzusatz. In manchen Fällen ist dieser Verbzusatz vom Verb trennbar, wie beim Beispiel:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

vorziehen: Ich ziehe es vor, zu gehen.

In diesem Fall stellst du das Präfix noch vor das ge-.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Verben mit trennbarem Präfix:

Trennbares Präfix + ge + Verbstamm + (e)t/(e)n

Ein Beispiel:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

vorlesen wird zu vor-ge-lesen

Ist das Präfix nicht vom Verb zu trennen, fällt bei der Bildung des Partizip II das ge- einfach weg. Ein Beispiel wäre:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

zerreißen: Wir haben das Papier zerrissen.

Ebenso fällt das ge- bei Verben, die mit -ieren gebildet werden, weg.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Verben mit untrennbarem Präfix:

Untrennbares Präfix + Verbstamm + (e)t/(e)n

 

Verben auf -ieren

Verbstamm (mit -ieren) + (e)t

Auch hier zeigt dir noch ein Beispiel die Bildung:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

verstehen wird zu verstanden

spazieren wird zu spaziert

Um dir die Bildung deutlich zu machen, zeige ich dir einige Beispiele:

Das Perfekt verwenden - Beispiele

Sieh dir abschließend die Beispielsätze an, um dir die Wortstellung im Perfekt einzuprägen. Das Partizip II steht dabei immer am Satzende: 

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Du bist mir sofort aufgefallen.
  • Wir sind spaziert.
  • Er ist schnell gelaufen.
  • Lisa hat mir vorgelesen.
  • Das habe ich vergessen.

Du hast nun jede Menge über die deutsche Grammatik und das Perfekt erfahren. Oben findest du passende Aufgaben, mit denen du dein Wissen testen kannst. Wir wünschen dir noch viel Erfolg beim Lernen! 

Multiple-Choice
Welche Zeitform stellt das Perfekt dar?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.