abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Video: Figurenanalyse im Drama

Die Figurenanalyse im Drama ist ein wichtiges Vorgehen, um ein Drama verstehen zu können. In manchen Fällen wird sie auch Charakterisierung genannt, meint aber das Gleiche: Die detaillierte Darstellung einer Figur sowie ihrer Eigenschaften und Entwicklung in einem Drama. 

Aufbau der Figurenanalyse

Wie die Figurenanalyse im Drama aufgebaut ist, erklären wir dir im folgenden Abschnitt:

1. Einleitung

Die Einleitung der Figurenanalyse dient dazu, einen Überblick zu geben. Dazu gehört, dass du den Titel des Dramas und den Autor nennst. Außerdem solltest du erklären, worum es in dem Drama geht. Insgesamt sollte die Einleitung aber kurz gehalten werden. Eine detaillierte Erklärung der Handlung ist nicht nötig. 

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Nenne Titel und Autor des Werks und beschreibe knapp, worum es in dem Drama geht.

2. Hauptteil

Daten der Figur: Zu welcher Figur möchtest du deine Figurenanalyse schreiben? Beginne mit ihren offensichtlichen Merkmalen und Daten, wie zum Beispiel Name und Alter, Herkunft und Beruf. Im weiteren Verlauf gehst du dann auf das Aussehen (Körpergröße und  -statur, Haarfarbe, Kleidung,...) der Person ein. Beziehe alle Auffälligkeiten ein, die genannt werden. 

Verhalten der Figur: Dies schließt zum einen ihr Verhalten gegenüber anderen Figuren ein. Ist sie beispielsweise ängstlich oder bestimmend? Außerdem kannst du auf die Gefühle und Wünsche der Figur eingehen. Dazu kannst du dir Textstellen ansehen, in denen die Figur über sich selbst spricht oder während sie einen Monolog hält. Neben dem was die Person sagt, kannst du dir ansehen, wie sie etwas sagt. Drückt sich die Figur besonders gewählt aus? Oder spricht sie mit einem bestimmten Dialekt?

Entwicklung der Figur: Schließlich solltest du noch darauf achten, ob und wie sich die Figur während des Dramas verändert hat. Hat sie alte Wünsche aufgegeben und neue entwickelt?  

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Eine Charakterisierung verläuft immer von außen nach innen: Nenne erst die offensichtlichen Merkmale. Gehe dann auf ihr Verhalten und schließlich auf ihre Gefühle und Wünsche ein. 

3. Schluss

Im Schlussteil hast du die Möglichkeit, kritisch auf die Figur einzugehen. Außerdem kannst du sie in das Gesamtwerk einordnen und in Beziehung zu den anderen Figuren setzen. 

Weitere Tipps für die Figurenanalyse im Drama

  • Belege deine Erläuterungen mit Textstellen, z.B. mit einem Zitat und/oder einer kurzen Angabe, wo die Textstelle zu finden ist Dies könnte beispielsweise so aussehen: (S. 24, Z. 16).
  • Figurenanalysen werden im Präsens (Gegenwart) verfasst.
  • Schreibe immer so, als würde ein Leser, der das Drama nicht kennt, deine Figurenanalyse lesen. 
  • Schreibe die Figurenanalyse möglichst objektiv und halte dich mit deiner persönlichen Meinung in der Einleitung und im Hauptteil zurück. 
  • Zähle die Eigenschaften der Figur nicht bloß auf, sondern verfasse einen zusammenhängenden Text.

Jetzt weißt du das Wichtigste über die Figurenanalyse im Drama und kannst dein Wissen mit unseren Übungsaufgaben testen. Viel Spaß dabei!

Multiple-Choice
Was gehört unbedingt in die Einleitung einer Figurenanalyse im Drama?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.