abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Dramatik

Methodisches Vorwissen
Besonderheiten und Merkmale verschiedener Textsorten
dramatik-theater
Dramatik

Die drei Hauptgattungen der Literatur sind die Epik, die Lyrik und die Dramatik. Im Folgenden beschäftigen wir uns mit dem Drama (griechisch: Handlung) und den verschiedenen Dramenformen.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Die Dramatik ist handelnde Dichtung und Bühnendichtung. 

Dramentexte sind meist in Dialogform geschrieben und für das Theater entworfen. Dabei fehlt ein Erzähler, denn das Geschehen wird durch die Figuren dargestellt.  

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Das Drama bildet Lebenssituationen ab.

Im Drama wird demnach ein Modell der Wirklichkeit entworfen. Dabei treten Figuren auf, die aufeinandertreffen und Situationen darstellen. 

Das geschlossene Drama ist meist aufgebaut in: 

Merke

Hier klicken zum Ausklappen
  • Exposition
  • Steigerung
  • Peripetie
  • fallende Handlung
  • Katastrophe bzw. Lösung 

In der Exposition wird der Zuschauer in die Situation eingeführt. Ist dies geschehen, sprechen und interagieren die Figuren miteinander oder gegeneinander und verwickeln sie sich oft in einen Konflikt, der sich entwickelt und gesteigert wird. Die Handlung schlägt um in Sieg oder Niederlage (Peripetie) und mündet in einen Höhepunkt, in dem der Held vor einer entscheidenden Auseinandersetzung steht. Danach fällt die Handlung ab, eine Lösung zeichnet sich ab. 

Im Folgenden wird es noch um die einzelnen Dramenformen und Untersuchungsaspekte gehen. Viel Spaß beim Lernen!