abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Lyrik

Methodisches Vorwissen
Besonderheiten und Merkmale verschiedener Textsorten
lyrik-gedicht
Das Video wird geladen ...

Die Lyrik ist neben der Epik und der Dramatik eine der drei literarischen Gattungen. Die Gattung der Lyrik impliziert verschiedenste Arten von Gedichten.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Unter Lyrik versteht man grob gesagt alles, was in Gedichtform geschrieben ist. Die Form lyrischer Texte ist meist kurz und in Versen geschrieben. 

Das, was die Lyrik in besonderem Maße auszeichnet, ist ihre gebundene Sprache in Versen sowie der Aufbau in Strophen. Gedichte zeichnen sich vor allem durch eine bildhafte Sprache aus, die Spielraum für Assoziationen und Interpretationen lassen. Auch Metrum und Kadenz, die unter anderem für den Rhytmus des Gedichts verantwortlich sein können, sind Untersuchungsaspekte, die du bei einer Gedichtanalyse näher betrachten musst. 

Es gibt aber zahlreiche Gedichte, die nicht an einen Reim oder eine rythmische Gestaltung gebunden sind. Das ist gerade bei modernen Gedichten der Fall. Also Vorsicht: Gedichte müssen sich nicht notwendigerweise reimen. 

In den folgenden Texten lernst du alles über Verse und Strophen, Metrum und Kadenz, verschiedene Gedichtarten und das lyrische Ich. Mit dieser Basis an Grundbegriffen kannst du später in die Gedichtanalyse einsteigen.