abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Drittes Logarithmusgesetz - Potenzen im Logarithmus

Zahlenlehre und Rechengesetze
Logarithmen und Exponentialgleichungen

 

Video: Drittes Logarithmusgesetz - Potenzen im Logarithmus

In diesem Lerntext beschäftigen wir uns mit dem dritten Logarithmusgesetz.

Das dritte Logarithmusgesetz

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

3. Logarithmusgesetz

Der Logarithmus einer Potenz entspricht dem Exponenten mal dem Logarithmus der Basis der Potenz.

$\log_{a}(x^y) = y\cdot \log_{a}(x)$

Das dritte Logarithmusgesetz - Beispiele

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  1. $\log_{2}(64^3) = 3\cdot \log_{2}(64) = 3 \cdot 6 = 18$
  2. $\log_{5}(25^9) = 9\cdot \log_{5}(25) = 9 \cdot 2 = 18$
  3. $\log_{7}(343^{12}) = 12 \cdot \log_{7}(343) = 12 \cdot 3 = 36$

Herleitung des dritten Logarithmusgesetzes

Wann brauchen wir das dritte Logarithmusgesetz? Schauen wir uns folgendes Beispiel an:

$\log_{a}(x^y)$

Wieso soll das ein Problem sein? Man kann die Potenz doch einfach ausrechnen und hat eine ganz normale Dezimalzahl im Logarithmus: $\log_{2}(5^2) = \log_{2}(25) = 0,215$

Doch was machen wir, wenn der Exponent im Logarithmus unbekannt ist: $\log_{2}(5^x)$

Um dieses mathematische Problem zu lösen, müssen wir $x$ isolieren. Wie wir einen unbekannten Exponenten isolieren, ist dir natürlich klar: Wir wenden den Logarithmus an. Aber was, wenn dieser unbekannte Exponent selber schon im Logarithmus steht? Soll man etwa doppelt logarithmieren? Die Antwort ist zum Glück nein, denn es gibt eine viel einfachere Variante: Dazu muss man die Regeln des 3. Logarithmusgesetztes befolgen, welches wir jetzt genauer herleiten wollen.

Um den Gedankengang richtig verstehen zu können, schauen wir uns erstmal ein Beispiel an, bei dem der Exponent bekannt ist. Anschließend erhalten wir eine Gesetzmäßigkeit, mit der sich dann auch unbekannte Exponenten berechnen lassen.

$\log_{3}(3^5)$

Gehen wir dieses Problem so an, wie wir es von den Potenzen her gewöhnt sind. Wir schreiben diese erst einmal aus:

$\log_{3}(3^5) = \log_{3}(3\cdot 3\cdot 3\cdot 3\cdot 3)$

Wir erhalten einen Logarithmus mit einem Produkt in der Klammer. Und schon kannst du eben Erlerntes anwenden, denn du weißt, wie man Produkte im Logarithmus auch anders schreiben kann. Wenn nicht, gehe nocheinmal zurück zum ersten Logarithmusgesetz, laut dem der Logarithmus eines Produktes der Summe der Logarithmen der Faktoren entspricht. Wenden wir diese Regeln an, erhalten wir folgendes:

$\log_{3}(3\cdot 3\cdot 3\cdot 3\cdot 3) = \log_{3}(3) + \log_{3}(3) + \log_{3}(3) + \log_{3}(3) + \log_{3}(3)$

Die einzenen Terme dieser Summe sind gleich, somit kannst du sie zusammenfassen zu:

$\log_{3}(3) + \log_{3}(3) + \log_{3}(3) + \log_{3}(3) + \log_{3}(3) = 5\cdot \log_{3}(3) $

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Achtung: dein Vorwissen ist gefragt!

Summen lassen sich wie folgt zusammenfassen: $ a + a + a = 3\cdot a$

Vergleichen wir die zwei Schreibweisen, sollte dir etwas auffallen:

$\log_{3}(3^5) = 5\cdot \log_{3}(3) $

Wie du siehst wird der Exponent einfach vor den Logarithmus gezogen. Diese Regel lässt sich verallgemeinern und gibt dir eine denkbar einfache Methode einen unbekannten Exponenten zu isolieren.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

3. Logarithmusgesetz:

Der Logarithmus einer Potenz entspricht dem Exponenten mal dem Logarithmus der Basis.

$\log_{a}(x^y) =  y\cdot \log_{a}(x)$

Es gibt noch weitere Rechengesetze für Logarithmen eines Produkts, eines Quotienten oder einer Wurzel

Dein neu erlerntes Wissen kannst du nun mit unseren Übungsaufgaben testen. Viel Erfolg dabei!

Multiple-Choice
Wie lässt sich dieser Logarithmus noch ausdrücken?

$\log_{5}(6^2) $
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.