abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Logarithmus - Definition und Beispiel

Zahlenlehre und Rechengesetze
Logarithmen und Exponentialgleichungen

Video: Logarithmus - Definition und Beispiel

Der Logarithmus hängt sehr stark mit dem mathematischen Begriff der Potenz zusammen. Doch wofür steht er?

Was ist ein Logarithmus? 

Ein Logarithmus schreibt sich wie folgt:

Logarithmus
Logarithmus

Wenn du diesen Term vorliest, hört sich das so an: Der Logarithmus von b zur Basis a ist gleich n.

Was ist eine Potenz?

Um zu verstehen, was der Logarithmus genau ausdrückt, schauen wir uns zunächst noch einmal die Potenz an:

$a^n = x$

Das sollte dir bekannt vorkommen: Die Basis a wird n-mal mit sich selber multipliziert. Das Ziel der Berechnung einer Potenz ist dabei das Ergebnis, das sozusagen die unbekannte Komponente der Gleichung ist. Man nennt diesen Wert auch den Potenzwert.

$2^3 = x$

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Bei einer Potenz fragt man nach dem Ergebnis bzw. dem Potenzwert.

Wenn du eine Potenz betrachtest, fragst du also: Was ergibt $a$ hoch $n$?

Was würdest du machen, wenn das Ergebnis und der Exponent bekannt sind und du herausfinden sollst, welchen Wert die Basis hat?

$a^3 = 8$

Tatsächlich kennst du für dieses Problem bereits eine Lösung: die Wurzel.

$\sqrt[3]{8} = a$

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Bei der Wurzel fragt man nach der Basis.

Du weißt nun schon, wie man nach dem Ergebnis und der Basis fragt und ahnst wahrscheinlich schon, was jetzt kommt. Schauen wir uns folgendes Problem an:

$2^n = 8$

Hier ist der Exponent unbekannt. Die Rechnung muss so umgestellt werden, dass wir den Exponenten berechnen können: $ [...] =n$

Mit deinen jetzigen mathematischen Kenntnissen könntest du dieses Problem nicht lösen. Dank dem Logarithmus werden solche Gleichungen in Zukunft aber kein Problem mehr sein.

Logarithmus und Potenz - Der Zusammenhang

Der Zusammenhang zwischen einer Potenz und dem Logarithmus lässt sich also wie folgt darstellen:

Logarithmus
Logarithmus

Wenn du diesen Term vorliest, hört sich das so an: Der Logarithmus von b zur Basis a ist gleich n.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Der Logarithmus gibt uns die Möglichkeit, eine Potenz nach dem Exponenten umzustellen:

$a^n = b    \log_{a}(b) = n$

Beispiele für Logarithmen

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

(1) $4^3 = 64    \log_{4}(64) = 3$

(2) $3^5 = 243    \log_{3}(243) = 5$

(3) $5^{-3} = 0,008    \log_{5}(0,008) = -3$

Ihr findet auf eurem Taschenrechner eine eigene log-Taste, mit der ihr den Logarithmus problemlos berechnen könnt.

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Achtung Verwechslungsgefahr!

Die Tasten log und lg haben unterschiedliche Bedeutungen. Lg beschreibt den sogenannten dekadischen Logarithmus $\log_{10}(x) = n$, bei dem die Basis immer als 10 definiert ist.

Um mit Logarithmen rechnen zu können, musst du bestimmte Rechenregeln einhalten, die du auf unserer Übersichtsseite zu den Logarithmusgesetzen findest. 

Du kannst dein neu erlerntes Wissen nun noch mit unseren Übungsaufgaben testen. Viel Erfolg dabei!

Multiple-Choice
Was ist das Ergebnis des Logarithmus?

$\log_{5}(125)$
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.