abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in

Das Wetter lässt sich nicht eindeutig vorhersagen. Trotzdem können Meteorologen mit gewisser Sicherheit Angaben zum morgigen Wetter machen, z.B. die Niederschlagwahrscheinlichkeit.

Obwohl die Kursschwankungen nicht berechenbar sind, müssen Aktienhändler Wertentwicklungen vorhersehen.

Buchmacher legen Quoten fest, bei denen sie Gewinne erzielen können. Dabei ist der Ausgang der Spiele unbekannt.

In der Natur und Gesellschaft gibt es viele weitere Phänomene deren Verlauf ungewiss ist. Um sich trotzdem auf zukünftige Ereignissse vorbereiten zu können, ist es nötig den verschiedenen Möglichkeiten eine Wahrscheinlichkeit zuzuordnen. Dabei kann Wahrscheinlichkeit grunsätzlich wie eine Prozentangabe verstanden werden. Bei 100% kann man sicher sein, dass ein Ereignis eintreten wird. Bei 0% kann man sicher sein, dass es nicht eintreten wird.

Beispiel

Wahrscheinlichtkeitmaß(Regen) = 0,2 = 20% bedeutet man ist zu 20% sicher, dass es regnen wird.

Anders als bei der Prozentrechnung kann man jedoch nicht einfach durch Bruchrechnen auf die Wahrschscheinlichkeit schließen. Man benötigt eine spezielle Funktion: Das Wahrscheinlichkeitsmaß. Dieses Maß misst sozusagen den Anteil (Prozentsatz), den ein Ereignis (Prozentwert) am Ergebnisraum (Grundmenge) hat.

Das Wahrscheinlichkeitsmaß hat jedoch einen speziellen Definitionsbereich, den Ergebnisraum, samt einer bestimmten Struktur auf diesem Raum, der Ereignisalgebra.

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen