abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in

Ablauf der Proteinbiosynthese

Defintion Proteinbiosynthese:

Als Proteinbiosynthese oder Genexpression bezeichnet man die Herstellung eines Proteins, eines Poly- oder Oligopeptids in einem lebenden Organismus.

Die Proteine werden basierend der in der DNA festgeschriebenen Information an den Ribosomen in der Zelle gebildet. Dies geschieht mit Hilfe der Prozesse Transkription und Translation.

Die Proteinbiosynthese folgt dem "zentralen Dogma" der Molekularbiologie, daher wird dies oft auch als Weg vom "Gen zum Protein" bezeichnet.

Proteinbiosynthese: ausgehend von der DNA (Erbgut, Informationsspeicher) wird die für die Proteinherstellung benötigte Geninformation transkripiert. Die Kopie (mRNA) fungiert als Bote und bringt die benötigte Erbinformation zu den Ribosomen, welche die mRNA-Information in Proteininformation übersetzen (Translation).
Proteinbiosynthese: ausgehend von der DNA (Erbgut, Informationsspeicher) wird die für die Proteinherstellung benötigte Geninformation transkripiert. Die Kopie (mRNA) fungiert als Bote und bringt die benötigte Erbinformation zu den Ribosomen, welche die mRNA-Information in Proteininformation übersetzen (Translation).
Multiple-Choice
Was ist ein Polysom?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Ablauf der Proteinbiosynthese ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Molekularbiologie Rheinland-Pfalz.

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen