Deutschland nach 1945

  1. Das zerstörte Deutschland
    Besatzungszeit > Das zerstörte Deutschland
    Versorgungsengpässe Nach dem Ende des Krieges waren mehr als die Hälfte des Wohnraumes, viele Straßen und Brücken zerstört. Somit gestaltete sich die Versorgung der Menschen als sehr schwierig. Viele Millionen Menschen hatten keinen Zugang zu Wasser, Gas oder Strom. Die Situation verschlechterte sich zusätzlich durch den Flüchtlingsstrom aus den Ostgebieten.Besonders deutlich wurde die schlechte Situation der Bevölkerung im Winter 1946/47, dem sogenannten ...
  2. Entnazifizierung und Demokratisierung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Besatzungszeit > Entnazifizierung und Demokratisierung
    Ein wichtiger Punkt des Potsdamer Abkommens war die Demokratisierung der Deutschen durch die Entnazifizierung.Die EntnazifizierungEtwa 8,5 Millionen Deutsche waren Mitglied in der NSDAP, wodurch sie nach Beschluss der Alliierten entnazifiziert werden mussten. Im Januar 1946 erließ der Kontrollrat eine erste Direktive zur Entnazifizierung. Im Oktober 1946 wurden Richtlinien veröffentlicht, wie mit den aktiven Nationalsozialisten, Helfern und Nutznießern umzugehen sei. Dazu wurden ...
  3. Der Weg in die Teilung
    Besatzungszeit > Der Weg in die Teilung
    Die Bildung von Parteien wurde von den Sowjets vorangetrieben. Somit wurde in der sowjetischen Besatzungszone erstmals die Bildung von Parteien erlaubt. Es gründeten sich die KPD, SPD, CDU und LDPD (Liberal-Demokratische Partei Deutschlands). Im Jahr 1946 mussten sich die SPD und KPD zur SED (Sozialistische Einheitspartei Deutschlands) zusammenschließen. In den Westzonen ging der Aufbau von Parteien langsamer voran und es wurden nur wenige Lizenzen vergeben. Es gründeten sich die ...
  4. Die Regierung Adenauers bis 1961
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Die BRD > Ära Adenauer > Die Regierung Adenauers bis 1961
    image
    ... in den Westen integriert.Die Stalin-Noten als Beispiel für eine OstintegrationAufgrund der immer deutlicher werdenden Annäherung der BRD an den Westen, sah sich die Sowjetunion zum Handeln gezwungen. Am 10.3.1952 wurde den Botschaftern der Westmächte eine Note überreicht, in dem Stalin die Wiedervereinigung in Aussicht stellte. In der Stalin-Note wurde vorgeschlagen, dass Deutschland ein souveräner Staat werden sollte, mit einer demokratischen Verfassung innerhalb der ...
  5. Die Zeit der Großen Koalition
    Die BRD > Von Ludwig Erhard zur Großen Koalition > Die Zeit der Großen Koalition
    Als Kanzlerkandidat für die neue Koalition aus CDU/CSU und SPD trat der baden-württembergische Ministerpräsident Kurt Georg Kiesinger an. Kiesinger wurde am 31.11.1967 zum dritten Bundeskanzler der BRD gewählt. Vizekanzler wurde Willy Brandt von der SPD. Die Große Koalition wurde als Bündnis auf Zeit betrachtet und nicht für eine auf die Dauer angelegte Option. Es sollten die dringendsten Probleme gelöst werden; nämlich die Beseitigung des Haushaltsdefizit ...
  6. Die Regierungszeit Helmut Schmidts
    Die BRD > Die Sozialliberale Koalition > Die Regierungszeit Helmut Schmidts
    Trotz des Rücktrittes von Brandt setzen die SPD und FDP ihre Koalition fort. Sie wählten im Mai 1974 Helmut Schmidt, den bisherigen Finanzminister, zum Bundeskanzler. Es musste ebenfalls ein neuer Außenminister und Vizekanzler gewählt werden, da Walter Scheel zuvor zum neuen Bundespräsidenten gewählt worden war. Sein Nachfolger als Vizekanzler und Außenminister wurde Hans-Dietrich Genscher. Bereits zu Anfang seiner Amtszeit wurde Schmidt vor einige Probleme gestellt. ...
  7. Die RAF
    Die BRD > Die Sozialliberale Koalition > Die RAF
    Linksradikaler Terror - Die RAF Im Zuge einer Radikalisierung entstanden aus einem kleinen Teil der linken Protestbewegung terroristische Gruppen. Die bekannteste Gruppe ist die Rote Armee Fraktion (RAF). Ziel der RAF war es das System der BRD zu ändern bzw. zu beseitigen. Dieses System galt als neofaschistisch, kapitalistisch und imperialistisch. Die Mitglieder der RAF wurden zum Teil in palästinensischen Lagern im militärischen Bereich ausgebildet. Sie unterhielten Kontakte ...
  8. Die Ära Helmut Kohl bis zur Wende
    Die BRD > Die Ära Helmut Kohl bis zur Wende
    Nachdem das Misstrauensvotum geglückt war, beschlossen CDU/CSU und FDP einen neuen Haushalt. Da es aufgrund fehlender Legitimation, wie es die FDP nannte, aber Schwierigkeiten gab, entschied sich die Schwarz-Gelbe Koalition zu Neuwahlen. Diese waren nur möglich, wenn Helmut Kohl bei der Vertrauensfrage keine Mehrheit bekam, diese bekam er wie verabredet nicht. Bundespräsident Karl Carstens, der zuvor Walter Scheel abgelöst hatte, erlaubte die Auflösung des Bundestages und ...
Deutschland nach 1945
  • 22 Texte mit 11 Bildern
  • 135 Übungsaufgaben
  • und 2 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Neurobiologie

  1. Die molekularen Vorgänge des Lernens
    Nervensystem - bei Wirbellosen und Wirbeltieren > Lernen - ein komplexer Vorgang > Die molekularen Vorgänge des Lernens
    Lernen durch AusschlussKinder lernen neue Begriffe bzw. die Bedeutung eines Wortes durch Ausschluss.20 Gegenstände sind bekannt, so muss #21 dem neuen Begriff entsprechen.Lernen durch Nachahmenfast auschließlich bei höheren Primaten und Menschen (vgl. nachäffen)Lernen durch Einsicht – kognitives Lernenplanen „in Gedanken" einer neuen Situationohne Ausprobieren lernenVoraussetzung „inneres Modell" der WirklichkeitNachweis: kein anderes Tier hat es vorher gezeigtSchimpanse ...
  2. Der Reflex - Muskeln reagieren automatisch
    Motorische Endplatte > Der Reflex - Muskeln reagieren automatisch
    Schema Kiniesehnenreflex
    ... im Rückenmark.Schema KniesehnenreflexBeispiel: Kniesehnenreflex. Das sensorische Neuron (Nervenzelle, die Reiz empfängt) leitet den Reiz ans Rückenmark. Hier erfolgt seine Übertragung auf das Motoneuron und daraufhin die Muskelreaktion.Ablauf Kniesehnenreflex1) Reiz: Ein Schlag wird auf die Kniesehne unterhalb der Kniescheibe ausgeführt. Dabei wird der Unterschenkelstrecker-Muskel ruckartig gedehnt.2) Rezeptor: Durch diese Muskeldehnung wird die Muskelspindeln erregt. ...
Neurobiologie
  • 54 Texte mit 46 Bildern
  • 227 Übungsaufgaben
  • und 9 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Ladungen und Felder

  1. Vektorfeld
    Feldkonzept- allgemeiner Überblick > Vektorfeld
    ... der ErdeUm dem Gravitationsfeld als ein Musterbeispiel für ein Vektorfeld nun näher zu kommen, nehmen wir an, dass einer der beiden Körper im obigen Gravitationsgesetz die Erde repräsentiert.Theoretisch kann man nun einen Probekörper außerhalb des Erdkörpers platzieren und die auf ihn wirkende Anziehungskraft messen. Obwohl man für solch eine Vorgehensweise eine ausgeklügelte Messapparatur benötigt, lässt sich doch klar verdeutlichen, wie ...
Ladungen und Felder
  • 17 Texte mit 26 Bildern
  • 6 Übungsaufgaben
  • und 14 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Organische Chemie

  1. EPA-Modell
    Isomerie > EPA-Modell
    image
    ... ist und nicht tetraedrisch  Beispiel:Das Wassermolekül besitzt eine gewinkelte Form (Lp = Lone Pair = freies Elektronenpaar)Sind die Ladungsschwerpunkte aller Bindungselektronenpaare gleich weit vom Atomkern des Zentralatoms entfernt, dann erfolgt eine Verteilung der Elektronenpaare und Atome auf einer gedachten Kugeloberfläche mit größtmöglichen Abständen zwischen den Punkten!Es ist möglich, einen VSEPR-Typ für jede Struktur anzugeben, ...
Organische Chemie
  • 142 Texte mit 568 Bildern
  • 342 Übungsaufgaben
  • und 20 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Webinare

  1. Das Lac-Operon - wie wird das Ablesen von Genen reguliert?
    ...chäftigen wir uns mit Regulationsvorgängen. Am Beispiel des Lac-Operons werden wir Genregulation diskutieren.. Diese abiturrelevante Themen aus der Molekularbiologie werden von Dr. Martina Henn-Sax in unserem 90 minütige Input-Webinar behandelt. Aufgabenbeispiele vertiefen Dein Verständnis. Jetzt anmelden!...
  2. Ökologie - Ökosysteme und Abituraufgaben zu Ökosystemen
    ...ese Zusammenhänge im Ökosystem zu verstehen und Beispiele für aquatische und terrestrische Ökosysteme zu kennen ist meisten grundlegender Abiturprüfungsstoff. Im 90-minütigen Input-Webinar werden wir Begriffe aus der Ökologie klären und das Fachwissen direkt an Beispielen aus original Abituraufgaben anwenden. Sie können unserer Dozentin Dr. Martina Henn-Sax jeder...
  3. Das chemische Gleichgewicht im Chemie-Abitur
    ...n unserem 90 minütigen Webinar für Sie klären. Beispiel aus Abituraufgaben geben Ihnen einen Einblick in die Prüfungsanforderung, per Web-Chat können jederzeit Fragen gestellt werden!...
  4. Analysis: Beschränktes Wachstum
    ... behandelt folgende Themen aus der Analysis: - Wie werden Hochpunkte, Wendepunkte und Mittelwerte berechnet? - Wie lassen sich Graphen zeichnen? - Wie bestimmen Sie Änderungsraten? - Wie werden Funktionen zu beschränktem Wachstum bestimmt? All diese wichtige Themen aus der Analysis werden in 90 Minuten leicht verständlich für Sie wiederholt und an einer Abituraufgabe angewandt....
  5. Mendel - Erbgänge - Stammbäume
    ...umen und Erbgängen umzugehen ist. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!...