Zytologie

  1. Stammzellen, Determinierung und Differenzierungsvorgänge
    Organisationsebenen des Lebens > Stammzellen, Determinierung und Differenzierungsvorgänge
    ... stehen einige Fragen im Raum: Was sind Stammzellen (SZ) überhaupt? Woher kommen sie? Welche Fähigkeiten besitzen sie? Wichtige Begriffe aus der Biomedizin: Determinierung => Festlegung Differenzierung => Unterscheidung Stammzellen – ganz besondere Zellen! Die Idee der Stammzellforschung ist es, Zellmaterial zu erzeugen, das die Fähigkeit besitzt, geschädigtes Gewebe im Körper zu ersetzten. Dies könnte eine Therapie z.B. für Diabetespatienten darstellen, damit ...
  2. Embryonale und adulte Stammzellen
    Organisationsebenen des Lebens > Stammzellen, Determinierung und Differenzierungsvorgänge > Embryonale und adulte Stammzellen
    Embryonale Stammzellen (ES-Zellen) Der Embryo entsteht durch Befruchtung einer Eizelle. Die DNA-Informationen von Mutter und Vater werden vereinigt und eine rasche Folge von Zellteilungen beginnt. Bis zu einem Stadium von acht Zellen besitzt jede dieser Zellen die Fähigkeit, zu einem ganzen Menschen heranzuwachsen. Würden die Zellen in diesem Stadium voneinander getrennt, wäre es möglich, 8 identische Menschen zu erzeugen (Klone). Beginnen Entwicklungsvorgänge wie Blastulation oder Gastrulation, ...
  3. Differenzierung von Stammzellen
    Organisationsebenen des Lebens > Stammzellen, Determinierung und Differenzierungsvorgänge > Embryonale und adulte Stammzellen > Differenzierung von Stammzellen
    Differenzierung von Stammzellen
    ... zeigt Folgendes: Verpflanzt man Knochenmarkstammzellen in das Gehirn einer Maus, resultiert daraus die Entwicklung von Nervengewebe! Die umgebenden Zellen beeinflussen die Knochenmarkzellen in der Art und Weise ihrer Zelldifferenzierung! Experimente von Spemann & Mangold: In einem mikrochirurgischen Experiment beobachteten Hans Spemann und Hilde Mangold folgendes Phänomen: Die Forscher transplantierten Gewebe, das sich bereits im Entwicklungsstadium der Gastrulation befand, in einen ...
  4. Kerntransplantation: Therapeutisches Klonen
    Organisationsebenen des Lebens > Stammzellen, Determinierung und Differenzierungsvorgänge > Embryonale und adulte Stammzellen > Kerntransplantation: Therapeutisches Klonen
    Kerntransplantation: Therapeutisches Klonen
    ... Patienten Blastozysten werden embryonalen Stammzellen entnommen Entwickeln von gewünschtem Gewebe möglich ethisch umstritten, da die embryonale Stammzelle bereits als schützenswertes Leben angesehen wird! Reproduktionstechnik: Klonen eines Säugetiers am Beispiel des Klonschafs Dolly. Benötigt wird ein „Geberschaf“, das ausdifferenzierte Körperzellen zur Verfügung stellt. Interessant an diesen somatischen Zellen ist der Zellkern mit der gesamten (totipotenten) Erbinformation. ...
  5. Zelltypen
    Die Pflanzliche Zelle > Zelltypen
    ... Führen Meristem fort, mit Stammzellen bei Tieren zu vergleichen Teilungsgewebe, Regeneration
  6. Zytologie als Thema im Abitur
    Die Zelle: Baustein des Lebens > Zytologie als Thema im Abitur
    Zytologie als Thema im Abitur
    ... der Molekularbiologie unterrichtet. Es stehen Stammzellen, Krebs und Zellteilungsprozesse im Fokus. In Niedersachsen stellt der Themenbereich Zytologie eine Einführung in die Molekularbiologie dar. Die beiden Themen sind im Kerncurriculum gemeinsam verankert. In Hamburg wird die Zytologie auf die Themenbereiche Molekularbiologie und Stoffwechsel aufgetrennt. Während die Zellorganellen bei den Stoffwechselvorgängen besprochen werden, sind Meiose und Mitose in der Molekularbiologie zu ...
  • 45 Texte mit 28 Bildern
  • 172 Übungsaufgaben
  • und 5 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Molekularbiologie / Genetik

  1. Regulation der Genexpression
    Vom Gen zum Protein > Regulation der Genexpression
    ... Zelltypen: Z. B. können aus Blutstammzellen sowohl rote als auch weiße Blutzellen erzeugt werden. Die Herstellung der Proteine kann hochspezifisch reguliert werden. So gibt es Proteine, die immer hergestellt werden, aber auch Proteine, die nur bei Bedarf produziert werden. Regulation der Genexpression auf unterschiedlichen molekularen Ebenen Ein weiterer Grund für die Regulation (neben der Abfolge von Entwicklungsphasen (Wachstum und Differenzierung)) ist der Energieverbrauch. Als ...
  2. Stammzellen
    Genetik der Zelle > Stammzellen
    ... geändert. Die Konzentration liegt nun eher auf Stammzellen statt der Embryonalentwicklung und den Formen des Klonens. Ziel der Stammzellforschung ist es, in der Lage zu sein, Zellen zur Reparatur geschädigter oder erkrankter Organe zur Verfügung zu stellen. Doch zunächst stehen einige Frage im Raum: Was sind Stammzellen überhaupt? Woher kommen sie? Welche Fähigkeiten besitzen sie? wichtige Begriffe aus der Biomedizin: Determinierung => Festlegung Differenzierung => Unterscheidung Stammzellen ...
  3. Gewinnung embryonaler Stammzellen
    Genetik der Zelle > Stammzellen > Gewinnung embryonaler Stammzellen
    Wie bereits besprochen gibt es zwei Arten von Stammzellen: embryonale Stammzellen und adulte Stammzellen. Embryonale Stammzellen (ES-Zellen) Der Embryo entsteht durch Befruchtung einer Eizelle. Die DNA-Informationen von Mutter und Vater werden vereinigt, eine rasche Folge von Zellteilungen beginnt. Bis zu einem Stadium von acht Zellen besitzt jede dieser Zellen die Fähigkeit, zu einem ganzen Menschen heranzuwachsen. Würden die Zellen in diesem Stadium voneinander getrennt, wäre es möglich, ...
  4. Differenzierung von Stammzellen
    Genetik der Zelle > Stammzellen > Differenzierung von Stammzellen
    Differenzierung von Stammzellen
    ... zeigt Folgendes: Verpflanzt man Knochenmarksstammzellen in das Gehirn einer Maus, entwickelt sich aus ihnen Nervengewebe! Die umgebenden Zellen beeinflussen die Knochenmarkszellen in der Art und Weise ihrer Zelldifferenzierung! Experimente von Spemann & Mangold: In einem mikrochirurgischen Experiment beobachteten Hans Spemann und Hilde Mangold folgendes Phänomen: Die Forscher transplantierten Gewebe, das sich bereits im Entwicklungsstadium der Gastrulation befand, in einen noch nicht ...
  5. therapeutisches Klonen
    Genetik der Zelle > Stammzellen > Differentielle Genaktivität > therapeutisches Klonen
    ... eines Patienten Blastozyste werden embryonale Stammzellen entnommen Entwickeln von gewünschtem Gewebe möglich ethisch umstritten, da die embryonale Stammzelle bereits als schützenswertes Leben angesehen wird! PID (Präimplantationsdiagnostik) Die Präimplantationsdiagnostik umfasst zellbiologische und molekulargenetische Untersuchungen im 2- oder 4-Zell-Stadium. Die PID dient dazu, einen für die In-vitro-Fertilisation vorgesehenen Embryo vor Einpflanzung in den Mutterleib zu untersuchen. ...
  6. Genetische Askpekte einer Krebserkrankung
    Genetik der Zelle > Stammzellen > Differentielle Genaktivität > Genetische Askpekte einer Krebserkrankung
    ... verantwortlich gemacht werden. Der Bereich Stammzellen/Krebszellen bekommt durch die Umstellung von der klassischen Entwicklungsbiologie zu den biomedizinischen Aspekten der Genetik mehr Prüfungsrelevanz! Krebszellen teilen sich ohne Pause (vgl. Zellteilungszyklus), das heißt ohne Regulation, die normalerweise diesen äußerst wichtigen Prozess kontrolliert. Die Mechanismen der Zellteilung hängen von aktivierenden und verlangsamenden Faktoren ab. Die Gene, die für solche Funktionsträger ...
  • 74 Texte mit 66 Bildern
  • 286 Übungsaufgaben
  • und 14 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Verhalten

  1. Wie erfolgt Lernen?
    Verhaltensbiologie - Begriffe und Handlungen > Handlungen und Begriffe aus der Verhaltensbiologie > Verhaltensänderung > Wie erfolgt Lernen?
    ... tatsächlich, denn Nervenzellen werden aus Stammzellen im Gehirn gebildet die heranreifen müssen. Wird der REM-Schlaf (rapid-eye-movement) gestört, so vermindert sich die Neurogenese bei Mäusen drastisch. Nicht vergessen: Pausenzeiten und Schlafzeiten in die abschließende Abiturlernphase einplanen! Das Wissen muss "in Ihren Nervenzellen reifen können", sonst haben Sie sich die Lernarbeit umsonst gemacht!
  2. Wie erfolgt Lernen?
    Verhaltensbiologie - Begriffe und Handlungen > Handlungen und Begriffe aus der Verhaltensbiologie > Verhaltensänderung > Wie erfolgt Lernen?
    ... tatsächlich, denn Nervenzellen werden aus Stammzellen im Gehirn gebildet die heranreifen müssen. Wird der REM-Schlaf (rapid-eye-movement) gestört, so vermindert sich die Neurogenese bei Mäusen drastisch. Nicht vergessen: Pausenzeiten und Schlafzeiten in die abschließende Abiturlernphase einplanen! Das Wissen muss "in Ihren Nervenzellen reifen können", sonst haben Sie sich die Lernarbeit umsonst gemacht!
  • 20 Texte mit 7 Bildern
  • 91 Übungsaufgaben
  • und 18 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Neurobiologie

  1. Die molekularen Vorgänge des Lernens
    Nervensystem - bei Wirbellosen und Wirbeltieren > Lernen - ein komplexer Vorgang > Die molekularen Vorgänge des Lernens
    ... tatsächlich, denn Nervenzellen werden aus Stammzellen im Gehirn gebildet die heranreifen müssen. Wird der REM-Schlaf (rapid-eye-movement) gestört, so vermindert sich die Neurogenese bei Mäusen drastisch. Nicht vergessen: Pausenzeiten und Schlafzeiten in die abschließende Abiturlernphase einplanen! Das Wissen muss "in Ihren Nervenzellen reifen können", sonst haben Sie sich die Lernarbeit umsonst gemacht!
  • 54 Texte mit 27 Bildern
  • 229 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG


Immunologie

  1. Antikörpervielfalt
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Vielfalt des Immunsystems > Antikörpervielfalt
    Antikörpervielfalt
    ... Lymphozyten werden diese bei der Mitose der Stammzellen über Zufallsreaktionen rekombiniert, was den überwiegenden Anteil der großen Vielfalt von Antikörpern (ca. 300 Millionen) ausmacht. Darüber hinaus kann die prä-mRNA unterschiedlich gespleißt werden. Wie in der Abbildung gezeigt, bestehen Antikörper aus schweren und leichten Ketten, die ihrerseits aus einer variablen und einer konstanten Region bestehen. Die variable Region der schweren Kette setzt sich aus sogenannten V-, D- ...
  • 32 Texte mit 12 Bildern
  • 170 Übungsaufgaben
  • und 3 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG