abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Der Erste Evolutionstheoretiker:  Lamarck

Lamarck (1744 – 1829) war überzeugt von der Veränderlichkeit der Arten. Er war es auch der die ersten Stammbäume aufstellte und wurde damit zum Begründer der Evolutionstheorie.

Lamarcks Annahmen:

  • Urzeugung:
    • an günstigen Orten und unter günstigen Umständen waren einige wenige pflanzliche und tierische Urwesen entstanden, diese Lebewesen passen sich an die Umwelterfordernisse an, indem sie Organe durch die Nutzung optimieren oder verlieren (z.B. Giraffenhals).
  • -> Lamarck behauptete damit die Vererbung erworbener Eigenschaften.
Lamarcks Giraffen

Lamarcks Giraffen: Erläutern Sie, wie sich die Giraffen an die veränderten Umweltbedingungen (Nahrungsquelle) anpassen. Argumentieren Sie auf der Grundlage der Lamarckschen Hypothese, vergleichen Sie mit Darwins Annahmen zur Entwicklung einer angepassten Giraffe.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Lamarck steht für die Veränderung eines Individuums aufgrund eigenen Antriebs! Diese postitive Veränderung kann an die Nachkommen dieses Individuums weitergegeben werden.

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Lamarck steht für die Veränderung eines aufgrund eigenen Antriebs! Diese postitive Veränderung kann an die Nachkommen dieses Individuums weitergegeben werden.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Lamarck ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Ökosysteme und Evolution.

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.