abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in

Regulation des Populationswachstums

Das Wachstum einer Population wird reguliert. Die Faktoren können von der Populationsdichte abhängig sein oder auch nicht.

Dichteabhängige und dichteunabhängige Faktoren

Populationsdichte = Anzahl Individuen pro Fläche

Beispiel

Populationsdichte in Deutschland:

  • 230 Einwohner pro m2
  • Austalien nur 3 pro m2

dichteabhängig:
von der Anzahl Individuen einer Population abhängig, wie z.B. verfügbare Nahrungsmenge, Nistplätze, auch Infektionskrankheiten

dichteunabhängig:
Temperatur (strenger Winter), Luftfeuchtigkeit (eigentlich alle abiotischen Faktoren)

Eigenkontrolle der Population durch Stress
–> Hormonregulation – verminderte Fruchtbarkeit (diese Regulation findet sich bei Ratten) oder aber Kannibalismus

Beispiel

Massenwechsel: Bsp: Lemminge und Wanderheuschrecke; hier dichteabhängige Populationsregulation durch "Abwandern" von großen Teilen der Population, gesteuert durch hormonelle Regulation

Bevölkerungspyramiden

In einer Bevölkerungspyramide wird die Altersstruktur einer Population dargestellt. Dabei unterscheidet man zwischen pyramidenförmig, glockenförmig oder urnenförmig.

Ist die Pyramide gut sichtbar steht dies für eine Überzahl sehr junger Individuen in dieser Population. Die Glockenform zeigt eine Bevölkerung, die (bis auf das sehr hohe Lebensalter) ca. gleich viele Individuen pro Alternsstufe hat.

Die für Deutschland momentan gültige Urnenform weisst auf eine "vergreisende" Gesellschaft hin. Es gibt im Verhältnis weniger junge als alte Menschen.

Formen der Altersstruktur in der Bevölkerung. Die "Bevölkerungspyramide" kann die Form einer Pyramide, einer Glocke oder einer Urne annehmen.
Formen der Altersstruktur in der Bevölkerung. Die "Bevölkerungspyramide" kann die Form einer Pyramide, einer Glocke oder einer Urne annehmen.
Multiple-Choice
Welcher Organismus ist kein r-Stratege?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Regulation des Populationswachstums ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Stoffwechselphysiologie.

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen