Nachhilfe in Deutschland

Nachhilfe in Deutschland gewinnt einen immer stärkeren Stellenwert im Bildungssystem. Einerseits deutet dieses auf bestehende Probleme im Schulsystem hin, anderseits kann es auch als große Chance angesehen werden, sich individuelle Bildungswege zu suchen.

Abi-Kurse

Nachhilfe in Anspruch zu nehmen hatte früher einen schlechten Ruf. Oft wurde es gleichgesetzt mit einem Versagen des Nachhilfeschülers. Es war nur etwas für die schlechten Schüler, für die es ein letzter Ausweg aus den schlechten Noten sein oder vor dem Sitzenbleiben retten sollte.

Dieses Bild hat sich aber zum Glück und berechtigter Weise gewandelt. Heutzutage werden die zahlreichen Nachhilfeangebote auch von Schüler genutzt, die bereits gute Noten in ihren Klausuren schreiben. Nachhilfe wird in Anspruch genommen um sich sicherer im Umgang mit dem Lernstoff zu fühlen. Es wird als sinnvolle Ergänzung zum schulischen Unterricht gesehen. Nachhilfe kann allen Schülern helfen ihr Wissen langfristiger im Gedächtnis zu verankern und mit einem besseren Gefühl in bevorstehende Prüfungen zu gehen.

Nachhilfe immer wichtiger für Schüler in Deutschland

NachhilfeHeutzutage bekommt fast jeder vierte deutsche Schüler Nachhilfe. Dabei spielt auch das Alter keine Rolle, auch Grundschulkinder werden oft schon zur Nachhilfe geschickt. Auch bei den Fächern ist die Bandbreite der in Anspruch genommen Nachhilfe sehr breit. Es wird sowohl Nachhilfe in vermeintlich schwierigen Fächern, wie Mathematik genommen, aber auch in Deutsch, Biologie oder Physik. Einerseits lässt sich dies laut einer Nachhilfe-Studie der Bertelsmann Stiftung auch als kritisch ansehen und als Hinweis dafür, dass unser Bildungssystem einige Probleme aufweist. Allerdings bieten sich den Schülern auch immer neue Herausforderungen und Chancen, die durch entsprechende Förderung unterstützt werden sollten.

Unser Bildungssystem wird sich in Zukunft immer mehr ausdifferenzieren und viele individuelle Bildungswege anbieten. Ob G 8 oder doch das G-9-Modell, staatliche Schule oder private Bildungseinrichtung, den Schülern bieten sich immer neue Wege zum Abitur zu gelangen. Dadurch sollten auch die Nachhilfe-Angebote angepasst werden und es dem Nachhilfeschüler ermöglichen seine Bildungsplanung individuell zu unterstützen. Auch im Bildungsbericht 2012 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung wurde festgestellt, dass die erhöhten Wahlmöglichkeiten von Bildungsverläufen, die Ermöglichung kurzer Bildungszeiten oder auch verzögerter Bildungswege den Aufbau von Kompetenzen für individuelle Bildungsplanung durch Förderung, Beratung und Unterstützung erfordern, damit  Unterschiede in der Bildungsplanungskompetenz nicht zu neuen Bildungsungleichheiten führen. (Quelle: Bildung in Deutschland 2012). Neue Nachhilfe-Angebote sollten dabei ganz besonderes auf eine individuelle Förderung ausgerichtet sein und sich den Bedürfnissen der Schüler anpassen.

 

 

Abiturvorbereitung im Internet

Viele Schüler nehmen Nachhilfe in Anspruch. Nachhilfe vor Ort kann Lernprobleme beheben, aber im 21. Jahrhundert bieten Online-Kurse für Mathe, Physik, Chemie, Biologie (und andere Fächer) auch ganz neue Möglichkeiten! Schauen wir uns doch einmal die jeweiligen Vor- und Nachteile beider Varianten an:

  • Faktor „Qualität des Lehrers“: Nicht immer kann die hohe Nachfrage mit guten Nachhilfelehrern gedeckt werden. Online-Kurse für das Abitursind dagegen unbegrenzt zugänglich. Jeder Schüler hat zudem seine persönliche Lernweise für sich entwickelt. Dazu muss der Nachhilfelehrer passen.
  • Faktor „Preis“: Qualität hat Ihren Preis: gute Nachhilfe kann schnell teuer werden. Schon eine einzige Stunde pro Woche bedeutet dort eine hohe finanzielle Verpflichtung. Ist die Nachhilfe dabei nicht effizient, bleiben Probleme lange ohne Fortschritte bestehen und das Geld ist trotzdem weg. Das Lernportal abiweb.de bietet dagegen eine Garantie: Wer das Abitur trotz Online-Kurs nicht schafft, bekommt das Geld zu 100% zurück – außerdem ist diese Lernform deutlich günstiger als Nachhilfe.
  • Faktor !Anreise“: In ländlichen Regionen ist es nicht einfach, einen gut geschulten Nachhilfelehrer zu finden. Ganz schnell müssen hier Distanzen von 50 km oder mehr zurückgelegt werden – das kostet viel Zeit und ist anstrengend. Online-Kurse sind dagegen bequem von zu Hause nutzbar.
  • Faktor „ich bin ja nicht sooo schlecht“: Schülerinnen und Schüler, die im Notenbereich von 7-9 Punkten liegen, nehmen in der Regel keine klassische Nachhilfe in Anspruch. Viel zu teuer und zeitintensiv – aber gerade diese Schülergruppe hat ein extrem starkes Potenzial zur Verbesserung! Warum nicht den Fortschritt zunächst mal online testen?

Online-Lernen für die Schule

Internetnutzung bei Jugendlichen wird häufig kritisiert. Aber betrachten wir einmal die Chancen, die sich online für das tägliche Lernen ergeben:

  • Das Internet gehört zur Lebenswelt der Schüler(innen). Wikipedia und andere Nachschlagequellen bieten eine Fülle von Informationen in Sekundenschnelle und Foren bieten Frage-Antwort-Möglichkeiten.
  • Online können alle medialen Vermittlungsformen von Text, Bild, Video, Audio und sogar interaktivem Üben vereint werden.
  • Online-Kurse sind immer und überall erreichbar. Jeder Lerntyp kann nach seinen Bedürfnissen lernen.

Effiziente Abiturvorbereitung im Internet

Keine Anreise, kein wöchentlicher Terminzwang, Lernen im eigenen Tempo. Die ausgefeilte Lernplattform von abiweb.de macht dies möglich!

  • Mit maximaler Übersichtlichkeit machen wir dabei das Lernen so angenehm wie möglich: Statt ermüdenden Textwüsten bieten unsere individuellen Abiturvorbereitungskurse multimediales und interaktives Lernen.
  • Die Kurse umfassen pro Fach ganz exakt, was im jeweiligen Bundesland in der Abiturprüfung benötigt wird.
  • Inhalte werden von unseren Lernexperten ständig aktualisiert und verbessert, um Verständnisschwierigkeiten zu vermeiden.
  • Interaktive Übungsaufgaben passen sich den Stärken und Schwächen der Nutzer an – so wird lückenloses Lernen ermöglicht.

Ist Online-Lernen nicht anstrengend?

Ob Online-Lernen als anstrengend empfunden wird, ist natürlich typabhängig. Der Vorteil am virtuellen Lernen: Nutzer lernen in Ihrer gewohnten Lernatmosphäre – am Schreibtisch, am Küchentisch oder auf dem Sofa. Mit optimal zugeschnitten Inhalten lernen Schüler Kapitel für Kapitel in kleinen Portionen. Die Dozenten kennen den Abiturstoff und die Klausuren der letzten Jahre.

Ab Herbst 2012 wird das Online-Lernportal abiweb.de aktiv sein. Wir freuen uns auf Sie!

Abi-Kurse

 

Erzeugen von Mutationen – eine Lernhilfe aus dem Biologie Online-Kurs

Mutationen auf der DNA entstehen durch den Einfluss von chemischen Stoffen oder energiereicher Strahlung. In diesem Beitrag zeigen wir die Auswirkungen der Mutationen auf Proteinebene. Eines von vielen Lernvideos aus der interaktiven Abiturvorbereitung für Biologie.

Abi-Kurse