abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Wie bestimmt man Satzglieder?

Grammatik
Satzglieder und Satzarten

Video: Wie bestimmt man Satzglieder?

Ihr besprecht gerade das Thema Satzglieder in der Grammatik und du fragst dich, wie man Subjekt, Prädikat oder Objekt bestimmt? Wir erklären dir, wie du Satzglieder bestimmen kannst!

Welche Satzglieder gibt es? - Übersicht

Hier erhälst du eine kurze Übersicht mit Infos zu allen drei Satzgliedern:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

1. Subjekt 

  • Ein Subjekt ist immer ein Nomen oder ein Pronomen.
  • Ein Subjekt kann auch aus mehreren Wörtern bestehen, dann beinhaltet das Subjekt zum Beispiel auch den Artikel oder gelegentlich ein Adjektiv.
  • Du fragst mit Wer? oder Was? nach dem Subjekt des Satzes.
  • Ein Satz besteht mindestens aus einem Subjekt und einem Prädikat.

2. Prädikat

  • Das Prädikat ist immer ein Verb.
  • Ein Prädikat kann aus mehreren Wörtern bestehen, wenn das Verb ein trennbaren Wort ist.
  • Du fragst mit Was tut das Subjekt? oder Was erleidet das Subjekt? nach dem Prädikat des Satzes.
  • Ein Satz besteht mindestens aus einem Subjekt und einem Prädikat.

 

3. Objekt

  • Ein Objekt erweitert einen Satz um eine weitere Sache oder Person.
  • Objekte können im Genitiv, Dativ oder Akkusativ stehen. Demnach unterscheidet man zwischen dem Genitivobjekt, Dativobjekt oder Akkusativobjekt.
  • Nach dem Genitivobjekt fragt man mit Wessen?
  • Nach dem Dativobjekt fragt man mit Wem?
  • nach dem Akkusativobjekt fragt man mit Wen oder Was?

Noch nicht alles klar? Du hast jetzt eine Übersicht über alle Satzglieder erhalten. Wir möchten dir nun alles etwas detaillierter erklären und vorstellen, damit du fit im Thema Satzglieder bestimmen wirst. 

Wie bestimmt man Subjekt und Prädikat?

Sätze bestehen immer aus mindestens zwei Satzgliedern: Subjekt und Prädikat.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Was ist ein Subjekt?

Das Subjekt ist immer ein Nomen oder Pronomen und du fragst nach ihm mit Wer? oder Was?.

Was ist ein Prädikat?

Das Prädikat ist immer ein Verb, nach dem du mit "Was tut das Subjekt?" oder "Was erleidet das Subjekt?" fragen kannst. Der einfachste Satz besteht also nur aus Subjekt und Prädikat.

Schaue dir den einfachsten Satzbau an:

Ein Beispiel für einen Satz mit dem einfachsten Satzbau.
Einfachster Satzbau - Subjekt und Prädikat

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Du kannst nach dem Subjekt fragen mit "Was blüht?" "Die Blume" Unser Subjekt ist also die Blume.

Nach dem Prädikat fragen wir mit: "Was tut die Blume?" "Blühen" Unser Prädikat ist also blüht.

Subjekt und Prädikat können auch aus mehr als einem Wort bestehen. Beim Subjekt kommt das vor, wenn zum Nomen noch ein Artikel, beispielsweise "Der Hund" oder auch ein Artikel und ein Adjektiv gehören wie beispielsweise "Der große Hund". Das Prädikat besteht aus mehr als einem Wort, wenn das Verb ein trennbares Verb ist.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Trennbare Verben sind Verben wie anstehen, weitergeben und vorlesen. Im Satz stehen sie häufig getrennt:

Ich stehe an.

Max gibt weiter.

Mama liest vor.

Es gibt natürlich auch komplexere Sätze, also Sätze mit mehr Satzgliedern als nur Subjekt und Prädikat.

Mehrfaches Subjekt

Manchmal besteht das Subjekt aus mehreren Nomen:

Ein Beispielsatz für ein mehrfaches Subjekt.
Mehrfaches Subjekt

Wir fragen nach dem Subjekt: "Was blüht?" "Die Tulpe, die Narzisse und die Schneeglöckchen"

Nach dem Prädikat fragen wir wieder mit "Was tun die Tulpe, die Narzisse und die Schneeglöckchen?" "Sie blühen."

Unsere Subjekte sind also die Tulpe, die Narzisse und die Schneeglöckchen. Unser Prädikat ist blühen.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Das Subjekt steht immer im Nominativ, also im ersten Fall.

Mehrfaches Prädikat

Natürlich kann ein Satz auch mehrere Prädikate haben. Schau selbst:

Ein Beispiel für einen Satz mit mehrfachem Prädikat.
Mehrfaches Prädikat

Nach dem Subjekt fragen wir wieder mit: "Was wächst, blüht und duftet?" "Die Blume"

Nach dem Prädikat fragen wir mit: "Was tut die Blume?" "Wachsen, blühen, duften"

Unsere Prädikate sind also wächst, blüht und duftet.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Das Prädikat stimmt in der Anzahl (Numerus) und der Person mit dem Subjekt überein. Wir nennen das Kongruenz.

Wie bestimmt man das Objekt?

Mit einem Objekt erweitern wir einen einfachen Satz. Ein einfacher Satz besteht, wie wir oben gesehen haben, aus Subjekt und Prädikat. Das Objekt fügt noch eine weitere Sache oder Person hinzu. Objekte können im Genitiv, Dativ oder auch Akkusativ stehen.

Ein Satz mit Subjekt, Prädikat und einem Objekt.
Ein Satz mit Subjekt, Prädikat und einem Objekt.

Um das Objekt eines Satzes zu finden, fragen wir wieder nach ihm. Die Fragen unterscheiden sich nach Akkusativ-, Dativ- und Genitivobjekt.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Fragen nach dem Objekt

  • Nach dem Akkusativobjekt fragen wir mit: Wen oder was?
  • Nach dem Dativobjekt fragen wir mit: Wem?
  • Nach dem Genitivobjekt fragen wir mit: Wessen?
  • Mehr zur Bestimmung des Objekts findest du hier: Wie fragt man nach dem Objekt??

Subjekt, Prädikat und Objekt finden/bestimmen - Anleitung

Anhand einiger Beispielsätze schauen wir uns jetzt an, wie wir die Satzglieder bestimmen können:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Max liest ein Buch.

Wir fragen nach dem Subjekt: Wer liest ein Buch? Max → Max ist also unser Subjekt.

Wir fragen nach dem Prädikat: Was tut Max? lesen → Liest ist also unser Prädikat.

Wir fragen nach dem Objekt: Wen liest Max? Oder auch was liest Max? Ein Buch → Ein Buch ist also unser Akkusativobjekt.

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Das Fahrrad gehört meinem Bruder.

Wir fragen nach dem Subjekt: Wer oder was gehört meinem Bruder? Das Fahrrad →Das Fahrrad ist also unser Subjekt.

Wir fragen nach dem Prädikat: Was tut das Fahrrad? Gehören Gehört ist also unser Prädikat.

Wir fragen nach dem Objekt: Wem gehört das Fahrrad? Meinem Bruder → Meinem Bruder ist also unser Dativobjekt .

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Max gedenkt des Hundes.

Wir fragen nach dem Subjekt: Wer oder was gedenkt des Hundes? Max Max ist also unser Subjekt.

Wir fragen nach dem Prädikat: Was tut Max? Gedenken Gedenkt ist also unser Prädikat .

Wir fragen nach dem Objekt: Wessen gedenkt Max? Des Hundes → Des Hundes ist also unser Genitivobjekt . 

Du weißt nun, worauf es ankommt, wenn du Satzteile bestimmen musst. Überprüfe jetzt dein neues Wissen zum Thema Satzglieder mit Übungen!

Multiple-Choice
Wie fragst du nach dem Prädikat?
Kreuze die richtige(n) Antwort(en) an!
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.