abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Epik - erzählende Literatur

Methodisches Vorwissen
Besonderheiten und Merkmale verschiedener Textsorten

Video: Epik - erzählende Literatur

Die vielfältigen literarischen Formen werden den drei Gattungen Epik, Lyrik und Dramatik zugeordnet. In diesem Kapitel geht es um die Epik als eine von ihnen. 

epik-literatur
Epik - erzählende Dichtung

Die Epik ist die erzählende Literatur und impliziert Erzählungen in Vers- oder Prosaform. Das heißt, wir haben es mit einer Sammelbezeichnung für verschiedenste Formen erzählender Dichtung zu tun, die zuweilen auch als narrative Dichtung bezeichnet wird. 

Vielfältigste Textformen sind in die Gattung der Epik einzuordnen, die sich in Sprache, Länge, Erzählperspektive usw. unterscheiden. Die Länge aber gilt als maßgebliches Kriterium für folgende Einteilung: 

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Epische Kleinformen: Sage, Märchen, Legende, Fabel, Parabel/ Gleichnis, Kalendergeschichte, Kurzgeschichte, Anekdote oder Schwank.

Mittlere epische Formen: Erzählung oder Novelle.

Epische Großformen: Roman 

In den folgenden Texten lernst du alles, was du im Bereich der Epik wissen solltest. Es wird um den Erzähler, die Erzählformen, die Erzählperspektive, Formen des Erzählverhaltens, Darbietungsformen des Erzählens, die Erzählzeit und verschiedenste epische Formen gehen. Wenn du dir die Texte aufmerksam durchliest, kannst du dir alle Basics aneignen, die du zum Analysieren und Interpretieren von epischen Texten benötigst.