abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Die Literatur des Biedermeier, Vormärz und Jungen Deutschlands

Thematisches Vorwissen
Literaturepochen im Überblick

Die Epochen Biedermeier, Vormärz und Junges Deutschland sind von 1820 bis 1850 zu datieren. Hier haben wir es mit verschiedenen politischen Strömungen zu tun, die die Literatur auf ihre je eigene Weise färben. 

Wir können die Mitte des 19. Jahrhunderts nicht in klar getrennte Epochen einteilen, sondern einzelne Strömungen ausfindig machen, die unterschiedliche Anliegen und Erscheinungsformen besitzen. 

Hintergründe der Epoche des Biedermeier, Vormärz und Jungen Deutschlands

Die nach dem Wiener Kongress (1814/1815) gestartete Restauration bringt die politische Hoffnungslosigkeit, wirtschaftliche Verarmung, Spaltungen in der Gesellschaft und Unsicherheit mit sich. Nach dem Sieg über Napoleon hoffte man auf politische Mitsprache, aber konservative Kreise erneuern dagegen absolutistische Verhältnisse der vorrevolutionären Zeit. Damit verbunden waren Einschränkungen der Presse- und Lehrfreiheit, Hausdurchsuchungen und Haftstrafen gegen liberal und demokratisch Eingestellte. Aus den neuen Bedingungen und Enttäuschungen gehen unterschiedliche Reaktionen innerhalb der Bevölkerung hervor. 

Themen und Motive

Es zeichnen sich unterschiedliche Strömungen mit je anderen Tendenzen ab: 

Biedermeier

Eine Reaktion auf die Restauration und die damit verbundenen Enttäuschungen war die Resignation. Vereinzelt ziehen sich Schriftsteller in ihren privaten Bereich zurück und geben ihre Handlungsbereitschaft sowie politisches Engangement auf. Sie zeigen vermehrt unterordnende Tendenzen und blicken wehmütig in die von ihnen idealisierte Vergangenheit zurück. Diese Einstellungen bezeichnen wir als Biedermeier

Junges Deutschland

Die Schriftsteller des Jungen Deutschlands verfolgen eine andere, aggressivere Linie, indem sie für liberale, nationale und demokratische Ideale eintreten. 

Literatur des Biedermeier, Vormärz und Jungen Deutschlands 

Der Bildungsstand der Bürger wächst, woraus ein wachsendes Verlangen nach Information und Unterhaltung hervorgeht. Zeitungen und Zeitschriften werden vermehrt herausgegeben. 

Besonders Vertreter des jungen Deutschlands und des Vormärz äußern ihr zum Teil aggressives Vorgehen im Kampf gegen die Missstände in ihrer Literatur. Daraus gehen politisch gefärbte Lieder und andere lyrische Texte sowie Flugschriften und Zeitschriften hervor, in denen man sich für in der Verfassung gesichterte Rechte sowie politisches Mitspracherecht, Sozialismus, Meinungs-und Pressefreiheit usw. einsetzt.

Die Schriftsteller des Biedermeier dagegen ziehen sich in ihr privates Leben zurück und geben damit politisches Engagement auf. Sie beschreiben das kleine Glück mit den Motiven der Familie und Heimat. Hervorgehen lange Ausführungen zur bürgerlichen Welt, Geschichten aus dem Dorf und zu der Natur.

Autoren und Werke

Auch aus der Zeit in der Mitte des 19. Jahrhunderts lest ihr in der Schule das ein oder andere Werk. Vielleicht kennst du einige der folgenden: 

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Biedermeier: 

Anette von Droste-Hülshoff: Die Judenbuche 

Vormärz:

Heinrich Heine: Gedichte

Georg Büchner: Dantons Tod, Woyzek

Junges Deutschland:

Heinrich Laube: Die Bernsteinhexe

Weiter geht's! 

Multiple-Choice
Einstellungen des Biedermeier äußern sich darin, dass Schriftsteller:
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.