abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Die Literatur des Barock

Thematisches Vorwissen
Literaturepochen im Überblick

Wir gehen einen Schritt weiter in der Geschichte und beschäftigen uns mit der Literatur des Barock

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Die Zeit des Barock datieren wir um 1600-1720.

Hintergründe des Barock

Aus den im Zuge der Reformation und Gegenreformation entstandenen Glaubenskriegen ging der Dreißigjährige Krieg hervor, in dessen Verlauf große Teile Deutschlands zerstört wurden. Die Bevölkerung, damals durch ein starkes soziales Gefälle zwischen Hof und Provinz geprägt, litt folglich unter den immensen Kriegeinwirkungen. Während das alte Kaiserreich zerfiel, wurden einzelne Staaten (Brandenburg, Sachsen, Österreich) nun zentral, absolutistisch gelenkt. 

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Der Absolutismus ist eine Staatsform, in der ein Fürst uneingeschränkte Herrschaftsgewalt besitzt und Gewaltenteilung fehlt. 

Der Krieg hinterließ seine Spuren vor allem bei dem vorherrschenden Weltbild:

Merkmale und Motive des Barock - Vanitas, Memento Mori, Carpe Diem 

Der Dreißigjährige Krieg prägt das Weltbild und das Leben der Menschen massiv. Vor dem Hintergrund dieser Erfahrungen wirkt das Leben vergänglich. Daraus gehen antithetische Leitgedanken hervor: 

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Carpe Diem: Lebe den Tag!

Memento Mori: Gedenke, dass du sterben musst!

Vanitas: Vergänglichkeit 

Einerseits erfolgt also eine Hinwendung zum Jenseits, denn der Krieg zeigte deutlich, wie vergänglich das Leben ist und wie nah der Tod sein kann. Gott und die Welt ergeben gemeinsam ein geordnetes Ganzes, während man in der weltlichen (irdischen) Ordnung einen unvollkommenen Spiegel der göttlichen Heilsordnung sieht. Daher erscheint das Diesseits als vergänglich (vanitas). Es resultiert aber gleichzeitig eine Aufforderung, das Leben zu genießen, solange es möglich ist. Diese Leitgedanken prägen natürlich auch die Literatur. 

Barockliteratur 

Das künstlerische Schaffen unterliegt klaren Regeln und die Kunst, die gesellschaftliche Begebenheiten widerspiegelt, richtet sich vermehrt dem gebildeten Bürgertum zu. Während zunächst vorwiegend auf Latein, der Sprache der Wissenschaft, geschrieben wurde, bemühte man sich bald, sich der deutschen Sprache zuzuwenden und für ihre Reinheit einzutreten, indem erste wissenschaftliche Sprachuntersuchungen gestartet wurden. 

Als Literaturgattungen erlebt die Lyrik in Form von Sonetten, Liedern oder Oden, die Epik in Form des Romans und das Drama einen Aufschwung. 

Thematisch spielen die oben genannten Leitgedanken eine Hauptrolle in den Texten. Natürlich wird auch der Krieg, das Schicksal und die Zeit verarbeitet. 

Autoren und Werke des Barock 

Autoren und Werke dieser Zeit sind vielzählig, daher nennen wir hier nur einige wenige: 

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Andreas Gryphius: Trauerspiele, Oden und Sonette

Martin Opitz: Buch von der deutschen Poeterey 

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen: Der abenteuerliche Simplicissimus Teuttsch

Damit haben wir die Epoche des Barock abgeschlossen und gehen weiter zur Aufklärung

Multiple-Choice
Die Barockzeit wird datiert auf:
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.