abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Wenn wir zitieren, müssen wir ein paar Regeln beachten. Wörtliche und auch indirekte Zitate müssen immer als solche zu erkennen sein, insbesondere der Autor. Das kann über Fußnoten, in Klammern gesetzte Namen oder Verweise im Text passieren. Wir schauen uns hier die Harvard-Zitierweise an. Hier wird der Urheberhinweis in Klammern im Text vermerkt. Beginnen wir mit den wörtlichen Zitaten:

Wörtliche Zitate

Wörtliche Zitate sind die direkte Wiedergabe von fremden Aussagen. Sie müssen immer in Anführungszeichen gesetzt werden. Zitiert man wörtlich, wird eine Kopie des Ursprungstextes gegeben. Es dürfen keinerlei Änderungen vorgenommen werden, also auch eventuelle Rechtschreibfehler müssen mit abgeschrieben werden. Ist es auf Grund der Satzstellung nötig, das Zitat zu verändern, müssen diese Veränderungen in Klammern stehen. Sind wörtliche Zitate länger als zwei Zeilen, werden sie vom Text abgesetzt. Als erstes ein Beispiel für ein kurzes Zitat:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Laut abiweb.de sind wörtliche Zitate "...die direkte Wiedergabe von fremden Aussagen." (abiweb.de).

Und ein Beispiel für ein langes Zitat:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Im Online-Lernportal abiweb.de ist eine Erklärung zum wörtlichen Zitieren zu finden:

"Wörtliche Zitate sind die direkte Wiedergabe von fremden Aussagen. Sie müssen immer in Anführungszeichen gesetzt werden. Zitiert man wörtlich, wird eine Kopie des Ursprungstextes gegeben. Es dürfen keinerlei Änderungen vorgenommen werden, also auch eventuelle Rechtschreibfehler müssen mit abgeschrieben werden. Ist es auf Grund der Satzstellung nötig, das Zitat zu verändern, müssen diese Veränderungen in Klammern stehen. Sind wörtliche Zitate länger als zwei Zeilen, werden sie vom Text abgesetzt."

(abiweb.de, 2015)

Diese erklärt alle wichtigen Regeln des Zitierens.

Hier siehst du: Das Zitat wurde eingerückt, steht in Anführungszeichen und in Klammern ist der Autor zu finden. Neben direkten Zitaten gibt es aber auch indirekte Zitate:

Indirekte Zitate

Möchte man nur sinngemäß die Aussage eines Anderen wiedergeben, handelt es sich um ein indirektes Zitat. Dieses muss nicht in Anführungszeichen stehen, aber eindeutig als fremde Aussage zu erkennen sein. Hierzu schreibt man hinter das Zitat vgl. Autor

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Indirekte Zitate beinhalten fremde Aussagen und müssen durch ein vgl. Autor markiert werden (vgl. abiweb.de, 2015).

Die Informationen in den Klammern reichen als genaue Literaturangabe natürlich nicht aus. Als Anhang muss, falls du eine wissenschaftliche Arbeit schreiben musst, noch ein Literaturverzeichnis erstellt werden. Das gilt natürlich nicht für deine Abiturarbeiten. 

Tafelanschrieb zur Motivation
Weiter geht´s!
Multiple-Choice
Bitte die richtigen Aussagen auswählen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.