abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Entscheidungsfragen im Englischen

Video: Entscheidungsfragen im Englischen

In diesem Text lernst du Entscheidungsfragen im Englischen kennen.

Es gibt viele verschiedene Fragesätze. Man kann zum Beispiel nach dem Subjekt fragen oder aber nach einem Objekt. Außerdem gibt es Entscheidungsfragen, auf die man immer mit ja oder nein antworten kann. Dies sind alles Fragesätze ohne ein Fragewort. In diesem Text lernst du Entscheidungsfragen kennen. Du erfährst, was du bei Entscheidungsfragen alles beachten musst.

Besonderheiten bei Fragesätzen

Fragesätze enden immer mit einem Fragezeichen. Du erkennst sie also ganz leicht. Außerdem erwartet man auf einen Fragesatz immer eine Antwort. Die Person, der man die Frage stellt, soll also auf diese Frage antworten. Wie die Antwort aussieht, kommt auf den Fragesatz an und natürlich auf die Reaktion der Person. Du musst dir außerdem merken, dass ein Fragesatz meist eine andere Satzstellung hat als der Aussagesatz. Sieh dir dazu erst einmal folgende deutsche Beispiele an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Wir gehen heute Abend ins Kino.
  • Gehen wir heute Abend ins Kino?

Der erste Satz ist ein Aussagesatz. Das Subjekt wir steht am Anfang des Satzes, das Verb gehen folgt dem Subjekt. Der zweite Satz ist ein Fragesatz, das erkennst du auch an dem Fragezeichen. Du siehst aber auch, dass die Satzstellung anders ist. Das Verb gehen und das Subjekt wir haben den Platz getauscht. Im Deutschen müssen wir einfach nur Subjekt und Verb tauschen, um aus diesem Aussagesatz einen Fragesatz zu bilden. Im Englischen benötigen wir dazu meist das Hilfsverb to do.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Was ist das Subjekt?

Vielleicht fragst du dich, was das Subjekt ist. Das Subjekt ist immer die Person oder die Sache, die die Handlung im Satz ausführt. Du fragst danach mit wer oder was, im Englischen mit who oder what. Jeder Satz benötigt ein Subjekt. In Aussagesätzen steht das Subjekt meist am Anfang des Satzes.

Entscheidungsfragen mit to do

Wie oben schon beschrieben, kann man auf Entscheidungsfragen immer mit ja oder nein antworten. Wenn du kein Hilfsverb wie can, to be oder to have im Satz hast, musst du das Verb to do verwenden. Sieh dir dazu ein paar Beispiele an. Wir haben dir einige Aussagesätze in Fragesätze umgewandelt.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • They play football every week. →  Do they play football every week?
  • You like monkeys. →  Do you like monkeys?
  • Sarah lives next to Laura. →  Does Sarah live next to Laura?
  • We often meet in the park. →  Do we often meet in the park?
  • She has a dog. → Does she have a dog?

Du siehst: Auf alle Fragen kann man mit ja oder nein antworten. Und alle Fragen beginnen mit dem Verb to do. Das do bleibt in allen Personen gleich, abgesehen von der dritten Person Singular. Sicherlich weißt du schon, dass man bei Verben in der dritten Person Singular immer ein -s anhängen muss. Bei do ist es allerdings ausnahmsweise ein -es, sodass es in der dritten Person Singular does heißt. Um Entscheidungsfragen zu bilden, musst du also einfach vor den Aussagesatz das to do einfügen. In der Regel bleibt der Rest des Satzes genau gleich. Nur wenn das Subjekt in der dritten Person Singular steht, ändert sich eine Kleinigkeit. Vergleiche den dritten Aussagesatz von oben doch mal mit dem Fragesatz. Was verändert sich außer dem Hinzufügen von does

Bestimmt hast du richtig erkannt, dass das Verb live anders aussieht. Das -s am Ende ist im Fragesatz nämlich einfach weggefallen. Das liegt daran, dass es sozusagen an das do gewandert ist. Da das -s schon bei dem do steht, brauchen wir es nicht zusätzlich noch bei live anhängen.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Entscheidungsfragen mit to do

  • Steht kein Hilfsverb im Satz, benötigst du das Verb to do, um eine Entscheidungsfrage zu bilden.
  • Das do stellst du einfach an den Anfang des Satzes.
  • In der dritten Person Singular wird aus do  does.
  • Steht am Anfang der Entscheidungsfrage does, fällt das 3rd person singular -s  bei dem folgenden Verb am Wortende weg.

Entscheidungsfragen ohne to do

Wie sehen aber Entscheidungsfragen mit einem Hilfsverb aus? Da du schon ein Hilfsverb im Satz hast, benötigst du das zusätzliche Hilfsverb to do nicht. Du musst nur die Satzstellung ändern, um aus dem Aussagesatz einen Fragesatz zu machen.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • She has got a new car. →  Has she got a new car?
  • We are very lazy today. →  Are we very lazy today?
  • I can help you. →  Can I help you?
  • Harry and John can play the guitar. →  Can Harry and John play the guitar?
  • Ole is a fast runner. →  Is Ole a fast runner?

Die Wörter bleiben in beiden Sätzen genau die gleichen. Aber die Anordnung der Wörter ist im Fragesatz anders. Das Hilfsverb rückt nämlich vor das Subjekt, an den Anfang des Satzes. Das Hilfsverb und das Subjekt tauschen also sozusagen den Platz.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Entscheidungsfragen mit to do

  • Bei Sätzen mit Hilfsverb benötigst du das Verb to do nicht für einen Fragesatz.
  • Das Hilfsverb und das Subjekt tauschen dann im Fragesatz einfach den Platz.

Du weißt nun, wie man aus Aussagesätzen Entscheidungsfragen macht? Dann bereiten dir unsere Übungen bestimmt keine großen Schwierigkeiten! Wir wünschen dir beim Üben viel Erfolg!

Multiple-Choice
Was musst du bei Entscheidungsfragen beachten?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.