abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Zero Conditional - Regeln einfach erklärt

Grammatik
If-Sätze

Video: Zero Conditional - Regeln einfach erklärt

Neben den if-clauses Typ 1 - 3 gibt es auch noch den sogenannten Zero Conditional. In diesem Text erfährst du, worum es sich dabei handelt.

Was ist der Zero Conditional? - Definition

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Man verwendet den Zero Conditional dann, wenn etwas immer unter bestimmten Umständen passiert. Daher handelt es sich bei Sätzen im Zero Conditional oft um feststehende Tatsachen.

Der Zero Conditional besteht aus zwei Teilsätzen. Einer davon beginnt meist mit if und gibt die Bedingung an und der andere fasst das Ergebnis zusammen. Die Reihenfolge der Teilsätze ist egal. Wenn der if-Satz allerdings am Anfang steht, muss ein Komma die Teilsätze trennen. Das alles haben die if-Sätze und der Zero Conditional gemein. Beim Zero Conditional wird das Simple Present verwendet, er ist also ganz einfach zu bilden:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • If you touch that fire, you get burned.
  • If babys are hungry, they cry.
  • Ice melts if you heat it.
  • Your plant dies if it doesn't get enough water.
  • If you mix blue and yellow, you get green.

Du siehst, die Sätze im Zero Conditional sind ganz einfach gebaut. Statt if kannst du manchmal auch when oder whenever verwenden:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Whenever you have a problem, you can call me.
  • When I meet Joy, we always have a lot of fun.

Du kennst dich jetzt mit dem Satzbau des Zero Conditional aus, doch wann benutzt man ihn?

Wann wird der Zero Conditional verwendet?

Falls du die Beispielsätze schon übersetzt hast, kannst du dir sicherlich denken, wie der Zero Conditional verwendet wird. Sieh dir hier die Übersetzungen der Sätze an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Wenn du das Feuer berührst, verbrennst du dich.
  • Wenn Babys Hunger haben, weinen sie.
  • Eis schmilzt, wenn du es erhitzt.
  • Deine Pflanze stirbt, wenn sie nicht genug Wasser bekommt.
  • Wenn du Blau und Gelb mischst, wird daraus Grün.

Meist übersetzt du if mit wenn ins Deutsche. Anhand der Übersetzungen erkennst du bestimmt, wann man den Zero Conditional benutzt. Man verwendet ihn dann, wenn etwas immer unter bestimmten Umständen passiert. Daher handelt es sich bei Sätzen im Zero Conditional oft um feststehende Tatsachen, wie du oben erkennen kannst. Wenn when oder whenever benutzt wird, übersetzt du meist mit wann immer:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Whenever you have a problem, you can call me.
    Wann immer du ein Problem hast, kannst du mich anrufen.
  • When I meet Joy, we always have a lot of fun.
    Wann immer ich Joy treffe, haben wir jede Menge Spaß.

When benutzt du meist, um von Bedingungen zu sprechen, die häufig eintreten. In der Regel verändert sich die Bedeutung allerdings kaum, wenn du if, when oder whenever benutzt.

Du kennst dich jetzt mit dem Zero Conditional aus und möchtest testen, ob du alles verstanden hast? Dann bearbeite doch unsere Aufgaben zum Thema. Dabei wünschen wir dir viel Spaß und Erfolg!