abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Modale Hilfsverben im Englischen

Video: Modale Hilfsverben im Englischen

In diesem Text erfährst du, was modale Hilfsverben sind. Dabei lernst du die drei wichtigsten kennen und erfährst, wie du sie verwendest. 

Besonderheiten und Verwendung von Modalverben

Modale Hilfsverben sind Verben, die nicht als einziges Verb im Satz stehen können. Das heißt, sie benötigen immer zusätzlich ein Vollverb. Das ist im Englischen genau so wie im Deutschen. Das Vollverb folgt dem Modalverb und steht in der Grundform (Infinitiv ohne to). An modale Hilfsverben wird nie ein 3rd-Person-Singular -s angehängt, die Formen sind im simple present alle gleich. Viele modale Hilfsverben besitzen noch nicht einmal eine simple past-Form. Dafür gibt es Ersatzverben, die in diesen Fällen an Stelle der Modalverben treten. Die häufigsten modalen Hilfsverben sind can, may, shall, should und must. Sieh dir folgende Beispiele an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

can als Modalverb

I can jump very high. (Ich kann sehr hoch springen.)

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

may als Modalverb

Julian may go to the party today. (Julian darf zu der Party heute gehen.)

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

must als Modalverb

You must tidy up your room. (Du musst dein Zimmer aufräumen.)

Modalverben zu verwenden ist gar nicht schwer. Wie du siehst, verhalten sie sich wie ganz normale Verben. Sie stehen in der Regel hinter dem Subjekt. Den Modalverben in den Beispielen folgen jeweils Verben in der Grundform. An dem nächsten Beispiel erkennst du bestimmt, dass Modalverben nicht ohne ein anderes Verb im Satz stehen können.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Modalverben können nicht alleine stehen: 

falsch: I can very high. (Ich kann sehr hoch.)

Modalverben benötigen ein zusätzliches Verb:

richtig: I can jump very high. (Ich kann sehr hoch springen.)

Sowohl beim englischen als auch beim deutschen Satz fällt dir sicherlich auf, dass etwas fehlt. Der Satz ist so nicht vollständig und nicht korrekt. Ohne das zusätzliche Verb sagt der Satz mit dem Modalverb nichts aus. Man weiß überhaupt nicht, was die Person genau kann. Daher musst du dir merken, dass du immer ein zusätzliches Verb benötigst, wenn du ein Modalverb benutzt.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Modalverben benötigen stets ein zusätzliches Verb.

Verneinungen und Fragen bei Modalverben

Ein weiteres Merkmal von modalen Hilfsverben ist, dass sie kein zusätzliches Hilfsverb benötigen, um Fragen oder Verneinungen zu bilden. Du musst also nicht, wie sonst fast immer bei Fragen und Verneinungen, das Wort do hinzufügen. Sieh dir hier an, wie ein Satz mit Modalverb verneint wird:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

I can not jump very high.

Um Sätze mit Modalverben zu verneinen, musst du hinter dem Modalverb nur ein not einfügen. Das ist wirklich ganz einfach.  Das can und das not werden oft zu cannot zusammengezogen. Dann sieht der Satz so aus:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

I cannot jump very high.

Das ist wirklich ganz einfach. Auch Fragen bildest du ganz einfach:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

May Julian go to the party today? Aussagesatz: Julian may go to the party today.

Das Modalverb may und das Subjekt Julian tauschen im Fragesatz einfach die Stelle. Du brauchst also kein do, um eine Frage oder eine Verneinung zu bilden.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Bei Modalverben benötigt man kein zusätzliches Hilfsverb, um Verneinungen oder Fragen zu bilden.

Bei Verneinungen musst du hinter das Modalverb nur ein not einfügen.

Bei Fragen tauschen das Subjekt und das Modalverb einfach den Platz im Satz.

Du weißt nun, was Modalverben sind und wie man sie benutzt? Dann kannst du dein Wissen jetzt mit unseren Übungen testen! Viel Spaß und Erfolg dabei.

Multiple-Choice
Wie bildet man Fragen mit Modalverben?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.