abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Simple Present Passiv: Bildung und Übungen

Grammatik
Zeitformen: Gegenwart

Video: Simple Present Passiv: Bildung und Übungen

In diesem Text lernst du, wie du im Simple Present einen Aktivsatz in einen Passivsatz umwandelst. Jede Handlung kann aktiv oder passiv formuliert werden, wie das folgende Beispiel auf Deutsch zeigt:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Aktiv: Tom trinkt Limonade.

Passiv: Limonade wird von Tom getrunken.

Im ersten Satz wird beschrieben, was das aktiv handelnde Subjekt, in diesem Fall Tom, tut. Im zweiten Satz wird beschrieben, was dem passiven Objekt der Handlung, also der Limonade, widerfährt. Anders gesagt: Tom tut etwas, indem er trinkt. Der Limonade widerfährt etwas, indem sie getrunken wird. Das Passiv kann daher auch als die ,,Leideform" beschrieben werden, da das Objekt etwas erleidet oder diesem etwas widerfährt. 

Bei der Umformung eines Aktivsatzes musst du besonders die folgenden Punkte beachten:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

1. Das Objekt im Aktivsatz wird das Subjekt im Passivsatz.

2. Häufig wird das Subjekt des Aktivsatzes - also der Verursacher - im Passivsatz nicht genannt. Du kannst aber mit der Präposition by am Satzende den Verursacher benennen. By kannst du mit von ins Deutsche übersetzen und der Verursacher, den du mit by benennst, wird by-agent genannt.

3. Das Verb aus dem Aktivsatz bleibt auch das Verb im Passivsatz. Die Zeit wird im Passiv durch die entsprechende Form von to be gebildet.

Simple Present: Subjekt und Objekt im Aktivsatz und im Passivsatz

Für den ersten Punkt „Das Objekt im Aktivsatz wird das Subjekt im Passivsatz“, musst du natürlich Subjekt und Objekt auseinanderhalten können. Schau dir das Beispiel an und überlege kurz, wer oder was hier Subjekt und Objekt sind, bevor du die Lösung aufrufst:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Aufgabe

Tom plays the piano. (Tom spielt Klavier.)

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Lösung

Subjekt: Tom (Wer spielt Klavier?)

Objekt: the piano (Was spielt Tom?)

Subjekt ist immer der oder das Handelnde. Nach dem Subjekt eines Satzes fragst du immer mit „Wer oder was?" Das Objekt ist immer der oder das von der Handlung Betroffene: Das Klavier ist von der Handlung des Spielens betroffen, denn es wird gespielt. Dazu leistet es selbst keinen Beitrag. Nach dem Objekt eines Satzes fragt man im Deutschen mit „Wen oder was?“ bzw. „Wem?“.

Die folgende Abbildung bietet eine gute Zusammenfassung

Passivsatz im Simple Present
Simple Present - Vom Aktivsatz zum Passivsatz

Simple Present: Bildung der Verbform im Passiv 

Punkt 3 oben lautete „Das Verb aus dem Aktivsatz bleibt auch das Verb im Passivsatz. Die Zeit wird im Passiv durch die entsprechende Form von to be gebildet.“ Was das genau bedeutet, erklären wir dir jetzt mit dem Beispielsatz aus der Abbildung.

In beiden Sätzen beschreibt das Verb play die Handlung und beide Sätze stehen im Simple Present. Im Aktivsatz verrät das third person singular -s die Zeit: plays. Im Passivsatz erkennst du die Zeit an der Form von to be, nämlich is. Das ursprüngliche Verb play steht im Passivsatz als Past Participle (Partizip Perfekt). Diese Form bildest du bei regelmäßigen Verben wie play durch das Anhängen von -ed. Bei unregelmäßigen Verben brauchst du die dritte Stammform: give - gave - given

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Die Verbform im Passiv im Simple Present bildest mit:

Form von to be:  am/are/is + Past Participle 

Vertiefung

Hier klicken zum Ausklappen
Was ist das Past Participle? 

Das Past Participle ist die Form, die du vielleicht schon aus dem Present Perfect oder Past Perfect kennst. Bei regelmäßigen Verben musst du an das Verb nur ein -ed anhängen, bei unregelmäßigen Verben musst du die Past Participle-Formen auswendig lernen. Das Past Participle wird auch dritte Verbform genannt und ist in Tabellen mit unregelmäßigen Verben in der dritten Spalte zu finden.

Personalpronomen und zwei Objekte im Aktivsatz und im Passivsatz

Wenn Subjekt oder Objekt ein Personalpronomen ist, also beispielsweise he oder she, musst du bei der Umformung die Form des Personalpronomens verändern:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Aktiv: Pete asked her. Pete asked him. (Personalpronomen als Objekt)

Passiv: She was asked by Pete. He was asked by Pete. (Personalpronomen als Subjekt) 

Bei der Umformung der Aktivsätze wurde her verändert zu she und him zu he. Merke dir einfach, dass her und him nicht als Subjekt verwendet werden können. Weil bei der Umformung aber Subjekt und Objekt vertauscht werden, musst du auch die Form des Personalpronomens verändern.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Personalpronomen 

  • als Subjekt: I, you, he, she, it, we, you, they
  • als Objekt: me, you, him, her, it, us, you, them  

Nun musst du dir nur noch ansehen, wie du einen Aktivsatz mit zwei Objekten in einen Passivsatz umformen kannst. Schau dir das Beispiel an und überlege kurz selbst, wie du es machen würdest. Rufe erst danach die Lösung auf.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Aktiv

My friend tells me interesting stories. (Mein Freund erzählt mir interessante Geschichten.)

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Passiv

I am told interesting stories by my friend. (Mir werden interessante Geschichten von meinem Freund erzählt.)

Um die Umformung genau zu verstehen, musst du nur einen Blick auf die Abbildung werfen:

Simple Present - Passiv mit zwei Objekten

Indirektes und direktes Objekt kannst du leicht auseinanderhalten:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Das direkte Objekt ist direkt von der Handlung des Verbs betroffen.

Das indirekte Objekt ist indirekt von der Handlung des Verbs betroffen.

Die Unterscheidung lässt sich so auf das Beispiel anwenden:

Die interesting stories (direktes Objekt) werden erzählt und sind deswegen direkt von tells betroffen. Das indirekte Objekt me ist indirekt von der Handlung des Verbs betroffen, ich höre die erzählten Geschichten. Falls du noch Schwierigkeiten hast, kann dir das nächste Beispiel helfen:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

I hit the nail with a hammer. (Ich schlage den Nagel mit dem Hammer.)

Das direkte Objekt ist direkt von der Handlung hit betroffen. Es ist der Nagel. Das indirekte Objekt ist indirekt als Werkzeug in die Handlung einbezogen. Es ist der Hammer, mit dem ich den Nagel schlage. Das eigentliche Ziel der Handlung hit ist dabei der Nagel. Beide Objekte kannst du an den Satzanfang stellen. Damit du ganz sicher sein kannst, kommt hier noch ein letztes Beispiel:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Aktiv: I hit the nail with a hammer.

Passiv 1: The nail is hit with a hammer by me.

Passiv 2: With a hammer the nail is hit by me.

Nun weißt du, wie du im Simple Present einen Aktivsatz in einen Passivsatz umformst. Ob du alles verstanden hast, kannst du mit unseren Übungen testen. Dabei wünschen wir dir viel Spaß und Erfolg!

Lückentext

Mache aus den Aktivsätzen Passivsätze!

1. Pete plays the role of Hamlet. The role of Hamlet by Pete.
2. She eats an apple. An apple by her.
3. Hot sunshine melts ice. Ice by hot sunshine.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.