abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Erzählperspektive verändern - point-of-view story schreiben

Geschichte aus einer anderen Erzählperspektive (point-of-view story)

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Eine Geschichte aus einer anderen Erzählperspektive (point-of-view story) zu schreiben, bedeutet, dass eine Geschichte oder ein Handlungsausschnitt aus der Perspektive einer anderen Person beschrieben wird. Das heißt also, dass der Blickwinkel des ursprünglichen Erzählers durch den eines anderen Charakters ersetzt wird. 

Wichtig für diese Aufgabe ist es, dass du mit den unterschiedlichen Erzählperspektiven und ihren Merkmalen vertraut bist. 

Merke

Hier klicken zum Ausklappen
  1. Ich-Erzähler (first-person narrator)
  2. Auktorialer Erzähler (omniscient narrator)
  3. Personaler Erzähler (third-person selective narrator

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, kannst du noch einmal im Kapitel zum methodischen Wissen (Epik) nachschauen.

Wie schreibe ich eine Geschichte aus einer anderen Erzählperspektive?

Damit du besser nachvollziehen kannst, was von dir verlangt werden kann, schau dir zunächst folgendes Beispiel an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Ein Kriminalroman (thriller), der aus der Perspektive der Polizei in Form eines personalen Erzählers (third-person narrator) erzählt wird, soll aus dem Blickwinkel des Täters in Form eines Ich-Erzählers (first-person narrator) dargestellt werden. 

Du kannst dich beim Schreiben einer point-of-view story an folgenden Arbeitsschritten orientieren:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen
  1.  Zunächst solltest du die Geschichte oder den Handlungsabschnitt gründlich lesen und sicher gehen, dass du alles verstanden hast. Achte insbesondere auf die verschiedenen Figuren, ihr Verhalten, ihre Gefühle und die Beweggründe für ihr Handeln. 
  2. Mache dir Notizen zu folgenden Fragen: Wo musst du Pronomen ändern? Welche Stellen müssen aufgrund der Erzählperspektive gestrichen werden? Was kann hinzugefügt werden?
  3. Wenn deine Notizen vollständig sind, kannst du beginnen zu schreiben. Achte beim Schreiben darauf, dass du die selben Zeiten und den gleichen Stil wie in der Originalgeschichte verwendest. 

Insbesondere der zweite Arbeitsschritt ist wichtig, denn die veränderte Erzählperspektive bedeutet auch, dass die Geschehnisse aus diesem Blickwinkel anders dargestellt werden. Du solltest dir also überlegen, ob der Erzähler etwas über eine bestimmte Person wissen könnte. Wenn dies nicht der Fall ist, solltest du diese Stelle streichen. Wenn du der Originalerzählung etwas hinzufügen möchtest, solltest du dich fragen, wie sich die Person (aus dessen Perspektive du schreibst) fühlt oder was sie sagen könnte. 

Bezogen auf das obige Beispiel bedeutet das:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen 2. Schritt:
  • Die Personalpronomen müssen geändert werden. Der Täter wird von he oder she zu I geändert. 
  • Informationen, die nur der Täter haben kann, können hinzugefügt werden. Dazu gehören beispielsweise die Beweggründe für die Tat sowie Gefühle und Gedanken während des Tathergangs. 
  • Informationen bezüglich der Ermittlungsarbeit müssen gestrichen werden. 

Du weißt nun, was im Teilbereich des creative writing auf dich zukommen kann und kannst dein Wissen nun mit den Übungsaufgaben überprüfen. Viel Erfolg!

Multiple-Choice
Bitte die richtigen Aussagen auswählen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Erzählperspektive verändern - point-of-view story schreiben ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Methoden.

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.