abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Französische Partizipien: le participe passé

Video: Französische Partizipien: le participe passé

In diesem Text lernst du das participe passé (Partizip Perfekt) kennen. Du benötigst es unter anderem für die Bildung des passé composé und des plus-que-parfait.

Bildung des participe passé

Die Bildung des participe passé hängt von der Endung des Verbs im Infinitiv ab. An den Stamm des jeweiligen Verbs wird je nach Infinitivendung in der Regel eine bestimmte Endung angehängt:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Bildung des participe passé

  • Infinitivendung auf -er → Endung im participe passé: -é (manger → mangé)
  • Infinitivendung auf -ir → Endung im participe passé: -i (partir → parti)
  • Infinitivendung auf -re → Endung im participe passé: -(vendre → vendu)

Sicher kannst du dir denken, dass nicht alle Verben diese Regeln befolgen. Es gibt auch einige unregelmäßige Verben, bei denen die Endung im participe passé nicht regelmäßig gebildet wird. Diese Liste der Verben musst du auswendig lernen. In der Regel steht in deinem Schulbuch eine Liste der für dich relevanten unregelmäßigen Verben. Einige der wichtigsten haben wir für dich aber auch aufgelistet:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Die wichtigsten unregelmäßigen Verben im participe passé

  • être (sein) → été
  • avoir (haben) → eu
  • vouloir (wollen) → voulu
  • dire (sagen) → dit
  • voir (sehen) → vu
  • vivre (leben) → vécu
  • savoir (wissen)→ su
  • prendre (nehmen) → pris
  • pouvoir (können) → pu
  • naître (geboren werden) → né
  • mettre (setzen) → mis
  • lire (lesen) → lu
  • faire (machen) → fait
  • écrire (schreiben) → écrit
  • venir (kommen) → venu

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Im Deutschen bildet man das Partizip Perfekt meist mit der Vorsilbe -ge. Voulu übersetzt man beispielsweise mit gewollt!

Die Endung des participe passé kann sich - je nach Verwendung - an das Objekt, Subjekt bzw. sein Bezugswort anpassen. Die zusätzlichen Endungen sehen wie folgt aus:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen
  • Singular weiblich: -e (mangée)
  • Plural weiblich: -es (mangées)
  • Plural männlich: -s (mangés)

Verwendung des participe passé

Das participe passé kann genau wie das deutsche Partizip Perfekt entweder als Adjektiv oder als Teil der zusammengesetzten Zeiten verwendet werden. Es wird beim passé composé, beim plus-que-parfait sowie im passif benötigt. 

Das participe passé als Verbform

Bei beiden zusammengesetzten Zeiten wird das participe passé zusammen mit den Hilfsverben avoir oder être verwendet. Im passé composé werden die Hilfsverben im présent benutzt, im plus-que-parfait werden sie mit dem imparfait gebildet. Das participe passé sieht bei beiden Zeiten gleich aus:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • passé composé: Il a dit bonjour. (Er hat Guten Tag gesagt.)
  • plus-que-parfait: Il avait dit bonjour. (Er hatte Guten Tag gesagt.)

Werden die zusammengesetzten Zeiten mit avoir gebildet, ist die Anpassung vom vorangehenden direkten Objekt abhängig:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Voilà les timbres: je les ai achetés. (Hier sind die Briefmarken: Ich habe sie gekauft.)

In diesem Fall steht das vorangehende direkte Objekt im Maskulinum Plural, weswegen an das Partizip noch die passende Endung -s angehängt wird.

Ist être das Hilfsverb, richtet sich die Endung des participe passé in der Regel nach dem Subjekt. Dies ist nicht nur bei den zusammengesetzten Zeiten, sondern auch bei der Verwendung des passif der Fall:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • La pomme est mangée par la fille. (Der Apfel wird von dem Mädchen gegessen.)

Das Subjekt des Satzes ist in diesem Fall weiblich und steht im Singular, daher muss ein zusätzliches -e an das participe passé angehängt werden.

Bei reflexiven Verben gibt es allerdings manchmal Ausnahmen. Wenn das Reflexivpronomen ein indirektes Objekt ist, also neben dem Reflexivpronomen ein weiteres Objekt im Satz vorkommt, bleibt das participe passé unverändert. Sieh dir dafür ein Beispiel an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Elle s’est lavé les mains. (Sie hat sich die Hände gewaschen.)

Obwohl das Subjekt elle weiblich ist, passt sich das participe passé nicht an, da les mains und nicht das Reflexivpronomen s' das direkte Objekt ist.

Das participe passé als Adjektiv

Wird das participe passé als Adjektiv verwendet, verhält es sich auch genau wie eines. Es richtet sich genauso wie andere Adjektive nach seinem Bezugswort. Dieses Bezugswort kann ein Nomen oder Pronomen sein:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • un élève appliqué (ein fleißiger Schüler)
  • des livres lus (gelesene Bücher)

Beim ersten Beispiel steht das Bezugswort un élève im Singular Maskulinum und daher wird das participe passé nicht angepasst. Des livres allerdings steht im Plural Maskulinum und daher wird an das participe passé noch ein -s angehängt.

Du hast nun jede Menge über die Bildung, Verwendung und Anpassung des participe passé gelernt. Ob du dich nun bestens mit dem participe passé auskennst, kannst du mit unseren Übungen überprüfen. Wir wünschen dir dabei viel Spaß und Erfolg!

Multiple-Choice

Wird das participe passé als Adjektiv verwendet..

0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.