Neurobiologie

Das Kapitel Motorische Endplatte in unserem Online-Kurs Neurobiologie besteht aus folgenden Inhalten:

  1. Motorische Endplatte
    Motorische Endplatte
    Die motorische Endplatte ist eine spezialisierte Synapse. Sie kommt bei der Übertragung einer Erregung von einer Nervenfaser zur Muskelfaser zum Einsatz.Motorische Endplatte: Synapse zwischen Nerven- und MuskelfaserAufbau des MuskelgewebeDas Muskelgewebe ermöglicht jedem Organismus, gezielte Bewegungen auszuführen. Durch das Zusammenspiel von Kontraktion und Erschlaffung können Bewegungsmuster durchgeführt werden.Muskelgewebe besteht aus langgestreckten, faserförmigen ...
  2. Skelettmuskel
    Motorische Endplatte > Skelettmuskel
    Z-Scheibe, A-Bande, H-Zone und I-Bande sowie die M-Linie zeichnen die Grundstruktur des Sarkomers aus. Diese Zone des Sarkomers ist die kleinste bewegliche Einheit.
    Man unterscheidet zwischen drei verschiedenen Muskelarten: glatt, quergestreift, HerzmuskulaturIn der unten angefügten Tabelle werden die drei Muskelarten miteinander verglichen:MerkmaleGlatte MuskulaturQuer gestreifte Muskulatur = SkelettmuskulaturHerzmuskulaturLänge20–200 µm, bis 800 µmwenige mm bis 10 cm50–100 µmDurchmesser4–10 µm50–100 µm10–20 µmVorkommenEingeweide, Muskulatur der Gefäße, ...
  3. Muskelkontraktion
    Motorische Endplatte > Muskelkontraktion
    Die Muskelkontraktion ist ein ATP-verbrauender Vorgang. In 5 Schritten ist der Kontraktionszyklus gezeigt. Details siehe Text.
    Eine Kontraktion startet auf Sarkomerebene. Durch das Zusammenwirken aller Sarkomere wird die Transformation von chemischer Energie aus ATP in mechanische Energie als makroskopische Kontraktion sichtbar.Die Gleitfilamenttheorie nach Huxley et HuxleyEin  Nervenimpuls gelangt zur motorischen Endplatte -> Aktionspotential gelangt über den Axon des Motoneurons zum AxonendknöpfchenEs erfolgt die Ausschüttung von Acetylcholin in den postsynaptischen Spalt -> entsprechend dem normalen ...
  4. Der Reflex - Muskeln reagieren automatisch
    Motorische Endplatte > Der Reflex - Muskeln reagieren automatisch
    Schema Kiniesehnenreflex
    ... wieder zum Muskel zurück.6) Effektor: Die motorische Endplatte (neuromuskuläre Synapse) erregt den Unterschenkelstreckermuskel. 7) Reaktion: Der Muskel zieht sich zusammen. Diese Kontraktion führt zu einem “Vorschnellen” des Unterschenkels.Der Kniesehnenreflex kommt z.B. zum Einsatz, wenn Sie an einer Treppenstufe (Treppensteigen) hängen bleiben, da Sie die Höhe zu gering eingeschätzt haben oder ein Stein im Weg liegt, an dem Ihr Fuß gestoppt ...
  5. Experimentelles Arbeiten in der Neurobiologie
    Motorische Endplatte > Experimentelles Arbeiten in der Neurobiologie
    Der Erkenntnisgewinn in den Naturwissenschaften beruht meist auf die Durchführung von Experimenten. Der Bereich der Anatomie ist hier z.B. bei der Präparation von Nervenzellen besonders im Fokus, genauso wie die Messung bzw. Ableitung einzelner Aktionspotentiale.In der Grundlagenforschung sind das Aussehen und die Funktion der Nervenzelle gut etabliert. Präparation von Nervenbahnen und messen von Potentialen mit der Patch-Clamp-Methode geben Hinweise auf die Funktion der Nervenzelle.Diese ...
  6. Präparation und Isolation von Nervenzellen
    Motorische Endplatte > Experimentelles Arbeiten in der Neurobiologie > Präparation und Isolation von Nervenzellen
    Nervenzellen können präpariert und freigelegt werden, um dann mit entsprechenden Werkzeugen und Gerätschaften daran spezielle Verschaltungsmuster, Nervenzell-Eigenschaften oder Potentialableitungen zu untersuchenWie plane ich einen Versuch mit der Präparation von Nervenzellen aus der Grille?Vor der Präparation der Nervenzellen muss man sich zunächst die zellorganisatorischen Gegebenheiten des vorliegenden Organismus ins Gedächtnis rufen und den Versuch entsprechend ...
  7. Patch-Clamp Methode
    Motorische Endplatte > Experimentelles Arbeiten in der Neurobiologie > Patch-Clamp Methode
    Die Patch-Clamp-Methode wird in der Elektrophysiologie zur Darstellung und Messung von gerichteten Strömen durch einzelne Ionenkanäle der Zellmembran verwendet. Einsatzgebiete sind z.B. die Messung des Einflusses von verschiedenen Substanzen auf das Aktionspotential an Nervenzellen, auf das Membranpotential aller Zellen oder auf die Signalübertragung zwischen Zellen.Patch (engl. Flicken) = Ein kleiner Abschnitt der Membran wird mit einer Pipette leicht angesaugt.Clamp (engl. befestigen) ...
  • 54 Texte mit 27 Bildern
  • 229 Übungsaufgaben
  • und 10 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG