Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

Das Kapitel Machtübernahme in unserem Online-Kurs Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg besteht aus folgenden Inhalten:

  1. Machtübernahme
    Machtübernahme
    Wir fangen da an, wo der letzte Kurs aufgehört hat: Die Machtübernahme Adolf Hitlers.Am 30. Januar 1933 erhob Reichspräsident Hindenburg Adolf Hitler zum Reichskanzler. Bereits am 1. Februar schlug Hitler die Auflösung des neuen Reichstags vor und wollte für den 5. März 1933 neue Wahlen ansetzen. In der Hoffnung, dadurch selbst mehr Stimmen zu gewinnen, stimmten die konservativen Parteien und das Zentrum diesem Vorschlag zu. Dabei hatten sie wohl nicht bedacht, dass ...
  2. Der Reichstagsbrand
    Machtübernahme > Der Reichstagsbrand
    Marinus van der Lubbe 1933
    Am Abend des 27. Februar 1933 brach im Reichstagsgebäude in Berlin ein Feuer aus. Am Tatort wurde ein Mann, Marinus van der Lubbe, festgenommen, der sich selbst als Kommunist bezeichnete und die Brandstiftung gestand. Man weiß bis heute nichts über die genauen Umstände und es hält sich das Gerücht, dass van der Lubbe von den Nationalsozialisten zu der Tat angestiftet wurde. Bewiesen ist diese These allerdings nicht.Marinus van der Lubbe im Jahr 1933Die NotverordnungAber ...
  3. Wahlkampf und Wahl
    Machtübernahme > Wahlkampf und Wahl
    Während des Wahlkampfes für die Reichstagswahl Anfang 1933 nutzte Hitler die neuen Medien Rundfunk und Film um über seine zahlreichen Veranstaltungen berichten zu lassen, zu denen er medienwirksam mit dem Flugzeug anreiste. Außerdem schaffte er es, zwei sehr wichtige Gruppen für seine Politik zu gewinnen: die Generalität der Reichswehr und die führenden Industriellen. Sie betrachteten den Nationalsozialismus bis dahin zwar nicht als feindlich, hatten aber eine ...
  4. Das Ermächtigungsgesetz
    Machtübernahme > Das Ermächtigungsgesetz
    Am 24. März 1933 wurden das Ermächtigungsgesetz erlassen. Es machte möglich, Gegenmächte wie Parteien und Gewerkschaften systematisch auszuschalten. Zum Beispiel ermöglichte es der Regierung, ohne Zustimmung oder gar Mitwirkung des Parlaments, Gesetze zu erlassen. So kam es, dass in den folgenden Jahren die Regierung hunderte Gesetze erließ, der Reichstag aber verabschiedete in dem Zeitraum nur noch sieben Gesetze. Die Regierung erließ zum Beispiel ...
  5. Die Gleichschaltung
    Dieser Text ist als Beispielinhalt frei zugänglich!
    Machtübernahme > Die Gleichschaltung
    Ein Ziel des Nationalsozialismus war die komplette Durchdringung aller Lebensbereiche. Niemand sollte die Möglichkeit haben, sich dem Nationalsozialismus zu entziehen. Das Ministerium für Volksaufklärung und Propaganda mit Joseph Goebbels an der Spitze wurde am 13. März 1933 gegründet und nutzte von da an die Massenmedien Rundfunk, Presse und Film für die Verbreitung der nationalsozialistischen Selbstdarstellung. Das Ministerium gab den Rundfunkanstalten ...
  6. Wege in die Diktatur
    Machtübernahme > Wege in die Diktatur
    Hier bekommst du eine Zusammenfassung über die Machtergreifung Hitlers!Das Video wird geladen...(adolf-hitlers-machtergreifung-das-ende-der-demokratie)
Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg
  • 21 Texte mit 32 Bildern
  • 68 Übungsaufgaben
  • und 15 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG