abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Welche Umweltfaktoren gibt es?

Video: Welche Umweltfaktoren gibt es?

Das Verhältnis von Produzenten, Konsumenten und Destruenten bestimmt ein Ökosystem. Jedoch bestimmen auch noch andere Faktoren ein Ökosystem. Sie formen Bedingungen, unter denen sich die verschiedenen Organismen, die in diesem Ökosystem leben, entwickeln können. Um diese anderen Faktoren geht es in diesem Lerntext.

Wir thematisieren die Umweltfaktoren. Zunächst klären wir einmal die Frage: Was sind überhaupt Umweltfaktoren?

Umweltfaktor - Begriffsklärung

Liest du in deinen Schulbüchern die Begriffe Umweltfaktoren, ökologische Faktoren oder auch Ökofaktoren? Damit ist immer dasselbe gemeint. Was mit diesen Begrifflichkeiten gemeint ist, das klären wir jetzt.

Was sind Umweltfaktoren?

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Umweltfaktor = ein Element der Umwelt, das mit anderen Elementen (z.B. Lebewesen) in Wechselwirkung steht

Umweltfaktoren sind also jegliche Einflüsse aus lebender und nicht lebender Umwelt, die auf Lebewesen wie Tiere, Pflanzen etc. wirken.

Sie werden in biotische und abiotische Faktoren eingeteilt.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Um die Begrifflichkeiten biotisch und abiotisch verstehen zu können, gucken wir uns an, woher diese Wörter sprachlich stammen: 

  • biotisch -> bios (altgriech.) = Leben => belebt
  • abiotisch -> a (altgriech.) = un-  und bios (altgriech.) = Leben => unbelebt

Du kannst dir also Folgendes merken: Wird von biotischen Umweltfaktoren gesprochen, dann handelt es sich um Interaktionen oder Wechselwirkungen zwischen Lebewesen.

Wird von abiotischen Umweltfaktoren gesprochen, handelt es sich um Wechselwirkungen oder Beeinflussungen zwischen Lebewesen und unbelebter Materie.

Egal um welche Art von Umweltfaktor es sich handelt, die Umweltfaktoren können den Lebewesen entweder schaden oder sie fördern.

Biotische und abiotische Umweltfaktoren

Schauen wir uns nun die abiotischen und die biotischen Umweltfaktoren genauer an. Wir werden dir jetzt einige Beispiele an Umweltfaktoren zeigen.

Biotische Umweltfaktoren

Die biotischen Umweltfaktoren beschreiben alle Faktoren, die von anderen Lebewesen/Organismen ausgehen und auf ein anderes Lebewesen einwirken.

Mögliche biotische Umweltfaktoren können sein: 

  • Konkurrenz
  • Parasiten
  • Symbiose
  • Räuber-Beute-Beziehung

Im Lerntext Biotische Umweltfaktoren erklären wir dir die aufgeführten Umweltfaktoren nochmal genauer. Außerdem geben wir dir dort Beispiele an die Hand.

Abiotische Umweltfaktoren

Abiotische Umweltfaktoren können von den Lebewesen, auf die die Umweltfaktoren wirken, nicht beeinflusst werden. Es sind "natürlich" auftretende Umstände/Veränderungen.

Gelegentlich sind manche abiotischen Faktoren durch den Menschen verursacht, wie zum Beispiel die Veränderung des pH-Wertes in einem See durch das Einleiten von Abwasser in den See.

Abiotische Umweltfaktoren können sein:

  • Licht
  • Wasser
  • Temperatur
  • pH-Wert

Im Lerntext Abiotische Umweltfaktoren kannst du gerne nochmal alles detaillierter nachlesen. Dort erklären wir dir die einzelnen abiotischen Umweltfaktoren nochmal genauer und geben dir Beispiele. 

Nun hast du den Begriff Umweltfaktoren kennengelernt und den Unterschied abiotischer und biotischer Umweltfaktoren gelernt. In den Übungsaufgaben kannst du nun dein Wissen testen und anwenden. Dabei wünschen wir dir viel Erfolg und Spaß.

Multiple-Choice

Licht, Wasser, Temperatur und pH-Wert sind Beispiele für....

0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.