abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Prokaryotische Zelle

Video: Prokaryotische Zelle

In diesem Lerntext lernst du die prokaryotische Zelle kennen. Man nennt sie auch Prokaryot oder Prokaryont. Wir zeigen dir außerdem die Bestandteile dieser Zelle und was sie von eukaryotischen Zellen, bzw. Eukaryoten unterscheidet.

Prokaryoten - Aufbau

Im Schaubild unten siehst du eine prokaryotische Zelle. Wie du der Beschreibung des Schaubildes entnehmen kannst (siehe unten), haben Prokaryonten keinen Zellkern. Und dies unterscheidet Prokaryoten von Eukaryoten, die keinen Zellkern besitzen.

Expertentipp

Hier klicken zum Ausklappen

Im Lerntext Eukaryotische Zelle erklären wir dir den Aufbau von Eukaryoten. Außerdem erklären wir dir dort, wie und wo Eukaryoten ihre DNA aufbewahren.

Bitte Beschreibung eingeben
Prokaryotische Zelle: Die DNA liegt frei im Zytoplasma

Prokaryot - kein Zellkern 

Das Vorhandensein eines Zellkerns unterscheidet Prokaryoten von Eukaryoten: In vielen Organismen findest du einen speziellen Ort für die Lagerung der DNA, also des Erbguts. Andere Organismen besitzen diesen Ort dagegen nicht. Beides funktioniert jedoch problemlos.

Prokaryoten gehören zu den Organismen, die keinen Zellkern besitzen, wo die DNA zu finden ist. Die DNA liegt frei i Zytoplasma.

Das "schwarze Knäuel" in der Abbildung oben ist die genomische DNA. Der Ort des Erbguts. Es ist ein geschlossener Molekülverband.

Der rote Kreis ist die Plasmid-DNA. Sie kommt nicht in allen Prokaryotischen Zellen vor, trägt aber dafür bedeutende Informationen in sich. Das können zum Beispiel Antibiotikaresistenzen oder Giftresistenzen da sein. 

Prokaryot - Zellorganellen

Im Lerntext Was sind Prokaryoten und Eukaryoten? zeigen wir dir die Unterschiede zur Eukaryotischen Zelle. Unter anderem die Unterschiede bezüglich der Zellorganellen.

Prokaryoten haben Ribosome und eine Vakuole. Im Folgenden beschreibe ich dir diese Organellen:

Vakuolen

Vakuolen sind in den meisten Schulbüchern als leere Bläschen dargestellt. Sie sind von einer Membran umgeben, die als Tonoplast bezeichnet wird. Sie ist eine semipermeable Membran. Das heißt, dass durch diese Membran bestimmte Moleküle hindurchströmen können. Dies wird durch den sogenannten Tugordruck geleitet.

Eine Vakuole erzeugt diesen sogenannten Tugordruck. Das ist der Druck des Zellsaftes auf die Zellwand.

Ribosomen

Ribosome findest du nicht nur in eukaryotischen Zellen. Auch Prokaryoten haben Ribosome. Ribosome sind meist kleine Kügelchen in Mitten der Zelle, oder am ER. Ribosome sind ein wichtiger Bestandteil der Proteinbiosynthese.

Sobald sich die Ribosome an das ER anlagern, spricht man vom rauen ER. An den Stellen, wo keine Ribosomen zu finden sind, liegt das glatte ER vor.

Prokaryot - Zellwand

Ein Prokaryot ist von einer Zellwand umgeben. Sie besteht aus 

  • der Zytoplasma-Membran
  • der Murein-Schicht
  • der äußeren Membran.

Fimbrien

Um den Prokaryoten herum, siehst du kleine "Schwänzchen". Das sind Fimbrien. Sie werden auch Pili genannt. Mit diesen Fimbrien kann sich ein Prokaryot an anderen Stoffen "festklammern".

Geißel/Flagellum

Die längeren "Schwänzchen" sind die Geißeln, bzw. die Flagella des Prokaryoten: Sie dienen der Fortbewegung.

Nun weißt du alles zu der Prokaryotischen Zelle. Du hast die Zellorganellen der Prokaryoten kennengelernt und den Aufbau der Membran. In den Übungsaufgaben kannst du nun dein erworbenes Wissen anwenden und testen. Dabei wünschen wir dir viel Erfolg und Spaß.

Multiple-Choice

Ribosome sind nur in Prokaryoten zu finden.

0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.