abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in Biologie

Im Kurspaket Biologie erwarten Dich:
  • 30 Lernvideos
  • 75 Lerntexte
  • 0 interaktive Übungen
  • original Abituraufgaben
gratis testen

Aktiv zuhören = wirksames zuhören!

Die meiste Zeit beim Lernen spart man sich, wenn man von Anfang an aktiv dabei ist. Ich weiss, das ist nicht immer einfach, v.A. am Nachmittag. Trotzdem: aktives zuhören spart extrem Lernzeit in späteren Phasen der Prüfungsvorbereitung.

Merke

Aktives Zuhören spart Zeit!

Wie hört man nun aktiv zu?

Das aktive zuhören beginnt schon lange vor dem eigentlichen Hören.

1. Vorbereitung!

Zuhören wird umso leichter, entspannter und effektiver je mehr man schon von einem bestimmten Thema weiss. Nun, Sinn des Schulunterrichts ist es Ihnen neues Wissen und neue Fakten beizubringen. Trotzdem: in der Oberstufe beginnen Sie nicht bei Null, Sie haben Vorwissen aufzuweisen. Versuchen Sie immer – gleich während des zuhörens – das Neue mit bereits bekanntem zu verknüpfen. Haben Sie Zeit zur Vorbereitung eines neuen Themas,
sollten Sie zuerst kurz sammeln was Sie über dieses vermeintlich neue Thema bereits wissen. Brainstorming, googlen, in Bücher nachschlagen, Jemanden fragen…

Ganz wichtig ist dabei immer die “ich-Verknüpfung”.

  • Warum ist mir dies wichtig?
  • Was interessiert mich daran?

Das hält die Zuhör-Motivation hoch.

Oder aus Sicht des Dozenten/Lehrers betrachtet:

schafft der Dozent das Thema mit den Zuhörern persönlich zu verknüpfen, dann wird er aktive (betroffene) Zuhörer haben.

Aus dem aktiven zuhören ergeben sich Fragen, bzw. Sie können ganz aktiv als eine Art Lerntraining Fragen entwickeln und haben dadurch schon Zugang zum neuen Lernstoff geschaffen. (Sicherlich haben Sie schon mal einen wissenschaftlichen Vortrag verfolgt. Hier ist es üblich den Vortrag (und natürlich auch den Forscher und seine Arbeit) kritisch zu hinterfragen oder mit guten neuen Ideen zu beschließen. Der Punkt dabei ist, dass jeder der Zuhörer ein anderes Vorwissen mitbringt und daher andere Punkte des vorgetragenen Wissens
verknüpft, hinterfragt oder amüsant findet. Jeder der Zuhörer ist anders betroffen, so wie jeder Lernende anders vom Lernstoff angesprochen wird.

2. Zuhören!

Merke

Zuhören: ... es fängt schon im Unterricht an: Aktiv zuhören, Notizen machen….

Stellen Sie sich immer und immer wieder die folgenden 4 Fragen:

  1. Was ist Thema des Unterrichts – worüber wird gesprochen?
  2. Worauf legt der Lehrer den Fokus?
  3. Wie ist die Unterrichtsstunde gegliedert?
  4. Was ist an diesem Unterrichtsstoff am wichtigsten? Für mich? Für den Lehrer!

Diese Vorgehensweise hört sich erstmal etwas nervig an, aber das spart langfristig Zeit! Es ist nicht immer möglich oder nötig die komplette Unterrichtszeit 100% aufmerksam zu sein, wenn Sie aber zuhören und mitdenken (das ist aktives zuhören) verknüpfen Sie auch gleichzeitg Neues mit Altem. Sie nehmen den Lernstoff aktiv auf, haben geordnete Unterlagen und so optimale Lernvoraussetzungen.

Kritische Zuhörer bleiben wach. Sie hinterfragen den Lehrer oder Dozenten, decken seine Lücken auf, fordern ihn zum Nacharbeiten.
Zuhören ist keine kleine “Entspannungsrunde” sondern anstrengende Arbeit, rechnet sich aber am Ende!

Übrigens: Zum Mitschreiben verwenden Sie am Besten einzelne Blätter (Kollegeblock), die Sie später in entsprechende Ordner abheften. Beschreiben Sie nur die Vorderseiten Ihrer Blätter. Die Rückseite bietet Ihnen Platz für Fragen, die sich während des Zuhörens oder des Nacharbeitens ergeben. Ebenso ist dies eine Möglichkeit Notizen, die beim Nacharbeiten entstehen zu notieren.

Merke

Zwei-Seiten-Technik: Mitschrift + eigene Gedanken oder Fragen

3. Nacharbeiten!

Sie sollten Ihre Notizen am Nachmittag nacharbeiten. Das nimmt nur wenige Minuten in Anspruch. Markieren Sie nun – in der ersten Wiederholungsphase – Merksätze, wichtige Fakten usw. Arbeiten Sie mit unterschiedlichen Farben. Stellen Sie ebenso Fragen und schlagen
Sie unbekannte Begriffe nach. Erst dann werden die Unterlagen zum entsprechenden Kurs abgeheftet!

Merke

Nachmittag = Nacharbeit => Markieren, Fragen stellen, Merksätze entwicklen

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Lesen und Zuhören ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Besprechung einer Original-Abituraufgabe - Zuckersüß (Enzymatik/molekularbiologie/Stoffwechselphysiologie).

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses
abiweb - Abitur-Vorbereitung online (abiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Lernen lernen
    • Einleitung zu Lernen lernen
    • Lesen und Zuhören
    • aktiv lesen
    • 1-2-3 Lernphasen
  • Aufgaben lösen - Operatoren, Lösungsstrategien, Tipps
    • Einleitung zu Aufgaben lösen - Operatoren, Lösungsstrategien, Tipps
    • Abituraufgaben: Lösungsstrategien
    • Abitur: Prüfungssituation
  • Zuckersüß - Molekularbiologie, Stoffwechselphysiologie, speziell Enzymatik
    • Einleitung zu Zuckersüß - Molekularbiologie, Stoffwechselphysiologie, speziell Enzymatik
    • Enzyme zum Stärkeabbau
    • Maltase: Experimentelle Ansätze
    • Enzym und Substrat
    • Stärkeverzuckerung - gentechnisch
  • 12
  • 4
  • 0
  • 3

Unsere Nutzer sagen:

  • Miriam

    Miriam

    "Ich finde abiweb.de sehr hilfreich und die Themen sehr gut erklärt!! Vielen Dank!!"
  • Jens

    Jens

    "Endlich habe ich es verstanden :) Ich schreibe morgen meine Klausur und denke, dass ich es nun kann :)"
  • Michaela

    Michaela

    "Vielen Dank:) Wäre schön wenn sich meine Lehrerin so viel Zeit für alles nehmen könnte."

Jetzt lernen und 20% sparen!
Gutscheincode: abitur20

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen