abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in

Aufgaben lösen - Operatoren, Lösungsstrategien, Tipps

Was kommt in meiner Abiturprüfung dran?

Nun: Bildungspolitik ist Ländersache! Das heisst es gibt 16 Möglichkeiten sein (Zentral)abitur zu schreiben. Trotzdem gibt es Gemeinsamkeiten zwischen den Bundesländern und es ist möglich einen allgemeinen Leitfaden zu entwicklen, wie mit Abituraufgaben generell umzugehen ist.

Alles folgende bezieht sich immer auf das Fach Biologie.

So besteht Biologie aus mehreren Themenbereichen wie z.B.

  •  Molekularbiologie (Genetik, Humangenetik)
  •  Stoffwechsel (je nach Bundesland auch Physiologie oder Enzymatik genannt)
  •  Neurobiologie (oder Sinnesphysiologie)
  •  Ökologie
  •  Evolution
  •  Verhalten
  •  Entwicklungsbiologie
  •  Immunologie.

Nicht alle Themenbereiche sind für alle Bundesländer oder jedes Prüfungsjahr verpflichtend. Dabei ist wichig, dass Sie sich über die Themenschwerpunkte in Ihrem Bundesland, für Ihr Abiturjahr und Prüfungsfach informieren! Eine gute Quelle ist dabei der Bundesbildungsserver (siehe Linktipp).

Es gibt keine Abituraufgabe, die nur ein Themengebiet umfasst. So ist Biologie nicht strukturiert! Eine Abituraufgabe deckt immer mehrere Themengebiete (und dies sind dann meist mehrere Halbjahre) Ihres Oberstufenunterrichts ab.

Was muss beherrscht werden?

Außer Frage steht das inhaltliche Fachwissen! Doch ist das Wiedergebben der Inhalte nicht außreichend um eine sehr gute Note zu erzielen. Eine Prüfung soll auch immer ermitteln, ob Sie – mit Ihrem vorhandenen Wissen – in der Lage sind Strukturen und Inhalte biologischer Sachverhalte zu erfassen. Dabei stehen Ihnen Informationsmaterialien in Form von Texten, Versuchsbeschreibungen, Graphen und Diagrammen, Tabellen, Skizzen usw. zur Verfügung!

Das heißt, um eine wirklich gute Note zu erzielen benötigen Sie die Kompetenz mit diesen Materialien umzugehen, diese zu verstehen und auszuwerten.

Eine Spezialität der Biologie: Die schuljahrtechnisch angelegten “Schubladen” der einzelnen Themenbereiche wie z.B. Evolution, Zytologie oder Molekularbiologie sind künstlich geschaffene Einheiten um eine Vermittlung der biologischen Stoff-Fülle leichter zu organisieren. Gleichwohl ist es der Biologie (und dem Biologen) egal, ob er eine Evolutionsfragestellung mit molekularbiologischen Methoden lösen kann!

Biologie ist themenübergreifend!

Techniken und Erkenntnisse aus einer Lehrplaneinheit sind ebenso in einer andern anwendbar! So sind auch die Abituraufgaben immer mit themenübergreifenden Fragestellungen verstehen. “Auf Lücke lernen” ist nicht möglich!

Eine gewisse Allgemeinbildung wird in der Oberstufe vorausgesetzt. Sie sollten Infomationen aus einem Mittelstufe-Biologiebuch verstehen können und Fakten wie z.B. die wichtigsten menschlichen Organe, den Atmungs- oder Blutkreislauf im Prinzip kennen.

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Aufgaben lösen - Operatoren, Lösungsstrategien, Tipps ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Besprechung einer Original-Abituraufgabe - Alkohol (Neurobiologie/Stoffwechselphysiologie).

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen