abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in Biologie

Im Kurspaket Biologie erwarten Dich:
  • 93 Lernvideos
  • 385 Lerntexte
  • 1900 interaktive Übungen
  • original Abituraufgaben
gratis testen

Symbiose beschreibt eine nutzbringende Form des Zusammenlebens für beide beteiligten Parteien.

  • Beispiel: Flechte ist ein Gemeinschaftswerk von Pilz und Alge:
    Der Pilz besiedelt den Lebensraum und stellt die Wasserversorgung sicher; die Alge betreibt Photosynthese und liefert somit Energie.

    Flechte: Diese Symbiose aus Pilz und Alge findet sich in der Regel auf Steinen oder Baumrinden. Diese Lebensgemeinschaft betreibt Fotosynthese.
    Flechte: Diese Symbiose aus Pilz und Alge findet sich in der Regel auf Steinen oder Baumrinden. Diese Lebensgemeinschaft betreibt Fotosynthese.
    • Beispiel: Großer Röhrenwurm
      besitzt weder Mund noch Darm, wird stattdessen von symbiotisch in ihm lebenden Schwefelbakterien mit Nährstoffen versorgt
    • Beispiel: Wiederkäuermagen
      Kühe könnten mithilfe der im Magen lebenden Bakterien eigentlich Altpapier fressen

    Symbiose kann auch als Mutalismus bezeichnet werden, wobei das tatsächliche räumliche Zusammenleben ebenso gemeint ist, wie einander kurzzeitig Vorteil zu verschaffen. In jedem Fall ist Mutalismus eine Win-win-Situation.

    Merke

    Symbiose: Win-win-Situation für beide Parteien!

Video: Symbiose

Symbiose = nutzbringende Form des Zusammenlebens für beide beteiligten Parteien.

Karpose

  • Karpose beschreibt das Zusammenleben zum Vorteil eines der beiden Partner, aber nicht zum Nachteil des anderen Partners. Hierfür ist kein räumliches Zusammenleben erforderlich.

    Merke

    Parasitismus: Zusammenleben zweier Organismen, bei dem der eine auf Kosten des anderen lebt. (+/-)

    Symbiose: Zusammenleben zweier Organismen, das für beide Patner Vorteile bringt. (+/+)

    Karpose: Zusammenleben zweier Organismen, das zwar nur für einen Vorteile bringt, jedoch ohne dem anderen zu schaden. (+/o)

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
=  Zusammenleben zum Vorteil eines der beiden Partner, aber nicht zum Nachteil des anderen Partners.

0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Kommentare zum Thema: Symbiose

  • Martina Henn-Sax schrieb am 21.04.2015 um 21:45 Uhr
    ... neue Version ist nun online....sorry, das hatte ich schon vor einigen Wochen geändert, aber es war offensichtlich noch nicht online!
  • Teresa Schulz schrieb am 21.04.2015 um 11:34 Uhr
    Die Antwort:Die richtige Antwort lautet: Karpose = Zusammenleben zum Vorteil eines der beiden Partner, aber nicht zum Nachteil des anderen Partners. -konnte ich nur falsch beantworten, denn Titelthema heißt: Kaprose. Bitte ändern. Danke.
  • Martina Henn-Sax schrieb am 02.04.2015 um 19:26 Uhr
    Die Begriffe sind synonym!
  • Loridana Yousef schrieb am 02.04.2015 um 17:04 Uhr
    was ist der unterschied zwischen Symbiose und Mutualismus? Oder sind die beiden Begriffe Synonyme? LG
Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Symbiose ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Ökologie.

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses ÖkologieÖkologie
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Ökologie

abiweb - Abitur-Vorbereitung online (abiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Ökologie als Thema im Abitur
    • Einleitung zu Ökologie als Thema im Abitur
    • Ökologie als Thema in Deinem Abiturland
    • Mecklenburg-Vorpommern - Vorgaben für den Themenbereich Ökologie
    • Berlin - Abiturinhalte in der Ökologie
    • NRW - Themenschwerpunkt Ökologie: Besonderheiten im Abitur
    • Baden-Württemberg: EPA als Vorgabe für Ökologie
    • Hessen: Ökologie ein umfangreicher Themenbereich in der Abiturprüfung
    • Saarland - Ökologie als Abiturthema
  • Was ist Ökologie? Grundlegende Regeln im Haushaltsspiel der Natur
    • Einleitung zu Was ist Ökologie? Grundlegende Regeln im Haushaltsspiel der Natur
    • Umweltfaktoren
    • Physiologische und ökologische Potenz
    • Zeigerorganismen
    • Einfluss abiotischer Faktoren
      • Einleitung zu Einfluss abiotischer Faktoren
      • Einfluss der Temperatur auf Lebensvorgänge
        • Einleitung zu Einfluss der Temperatur auf Lebensvorgänge
        • Regelkreise (generell)
        • Regelkreis zur Thermoregulation
      • Einfluss der Temperatur auf Pflanzen
      • Einfluss von Wasser- und Ionenverfügbarkeit auf Pflanzen
        • Einleitung zu Einfluss von Wasser- und Ionenverfügbarkeit auf Pflanzen
        • Wasser- und Stofftransport in der Pflanze
        • Osmoregulation: Meerestiere-Süßwassertiere-Landtiere
      • Extrembereiche des Lebens
      • Fotosynthese
    • Einfluss biotischer Umweltfaktoren
      • Einleitung zu Einfluss biotischer Umweltfaktoren
      • Konkurrenzausschlußprinzip
    • Zusammenfassung: Was ist Ökologie?
  • Überlebensstrategien
    • Einleitung zu Überlebensstrategien
    • Parasitismus
      • Einleitung zu Parasitismus
      • Malaria - ein Beispiel für Parasitismus
    • Symbiose
    • Zusammenfassung: Überlebensstrategien
  • Populationsökologie- und wachstum
    • Einleitung zu Populationsökologie- und wachstum
    • Regulation des Populationswachstums
      • Einleitung zu Regulation des Populationswachstums
      • Dichteabhängige und dichteunabhängige Regulation des Populationswachstums
    • Räuber und Beute (Lotka-Volterra)
    • Zusammenfassung: Populationsökologie
  • Ökosysteme
    • Einleitung zu Ökosysteme
    • Spieler im Ökosystem
    • Räumliche und zeitliche Struktur des Ökosystems
    • Mosaik-Zyklus-Theorie
    • Sukzession
    • Energiefluss und Trophieebenen
      • Einleitung zu Energiefluss und Trophieebenen
      • Schadstoffanreicherung - Umkehrung der Nahrungskette
    • Stoffkreisläufe
      • Einleitung zu Stoffkreisläufe
      • Einfluss abiotischer und biotischer Faktroren auf den Stickstoffkreislauf
  • aquatische Ökosysteme
    • Einleitung zu aquatische Ökosysteme
    • stehendes Gewässer - See
      • Einleitung zu stehendes Gewässer - See
      • See im Wechsel der Jahreszeiten
      • Stoffkreislauf im See
    • Fließgewässer
      • Einleitung zu Fließgewässer
      • Selbstreinigung
        • Einleitung zu Selbstreinigung
        • Gewässergüte
          • Einleitung zu Gewässergüte
          • Messwerte zur Bestimmung der Wassergüte
          • Saprobienindex
          • Phosphatfalle und Überdüngung
        • Gewässergüteklassen
      • Beispiele zur Renaturierung von Fließgewässern
  • terrestrisches Ökosystem
    • Einleitung zu terrestrisches Ökosystem
    • Aufbau des Waldes
    • Aufbau des Waldbodens
    • Vegetationsaufnahmen
      • Einleitung zu Vegetationsaufnahmen
      • Standortbeurteilungen (Zeigerwerte)
    • Funktionen des Waldes
    • Waldsterben
  • Zusammenfassung: Ökosysteme
    • Einleitung zu Zusammenfassung: Ökosysteme
  • Nachhaltige Entwicklung
    • Einleitung zu Nachhaltige Entwicklung
    • ökologische Schädlingsbekämpfung
    • nachhaltige Bodennutzung
    • Fallbeispiel: Naturfreibad Grone
    • Klimawandel
    • Zusammenfassung: Nachhaltige Entwicklung
  • Literatur Ökologie
    • Einleitung zu Literatur Ökologie
  • Ende des Kurses Ökologie
    • Einleitung zu Ende des Kurses Ökologie
  • 59
  • 16
  • 284
  • 48

Unsere Nutzer sagen:

  • Gute Bewertung für Ökologie

    Ein Kursnutzer am 30.03.2016:
    "schön strukturiert, sehr verständlich und klar formuliert"

  • Gute Bewertung für Ökologie

    Ein Kursnutzer am 13.02.2016:
    "Gute Texte, strukturiert und verständlich"

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen