abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Partizip I verwenden - Regeln einfach erklärt

Video: Partizip I verwenden - Regeln einfach erklärt

Das Partizip ist eine bestimmte Form des Verbs, die halb Verb und halb Adjektiv ist. Im Deutschen gibt es zwei verschiedene Arten des Partizip:

  • Partizip I oder auch Partizip Präsens
  • Partizip II oder auch Partizip Perfekt

Partizip I - Definition

Das Partizip I nennen wir auch Partizip Präsens, da es das Partizip der Gegenwart ist. 

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Das Wort Partizip leitet sich vom lateinischen Wort participium - teilhabend ab.

Wir drücken mit ihm Dinge aus, die gleichzeitig passieren.

Wie bildet man das Partizip I?

Die Bildung des Partizip I ist ganz leicht. Schau selbst:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Infinitiv + d = Partizip I

Du nimmst den Infinitiv eines Verbs und hängst an diesen -d an.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

laufen +d = laufend

springen + d = springend

lachen + d = lachend

lesen + d = lesend

spazieren + d = spazierend

Es gibt also keine unterschiedlichen Regeln für regelmäßige und unregelmäßige Verben.

Achtung! Für sein gibt es eine Ausnahmeregel: sein wird zu seiend!

Wann nutzt man das Partizip I?

Es gibt zwei verschiedene Fälle, in denen wir das Partizip I verwenden. Einmal, wenn wir einen Satz verkürzen wollen, und dann, wenn wir ein Verb wie ein Adjektiv verwenden möchten.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Ein Eis essend geht Max zu seinem Freund Peter.

(Essend verkürzt hier den Satz, der in der langen Version würde heißen: Während Max ein Eis isst, geht er zu seinem Freund Peter.)

Auf ihr Handy starrend läuft Lisa zur Schule.

Das Auto bewundernd fährt Kai mit dem Fahrrad an einem Sportwagen vorbei.

Hier ersetzt das Partizip I einen Teilsatz.

Im zweiten Fall verwenden wir das Partizip I wie ein attributives Adjektiv. Wir stellen also dar, in welchem Zustand sich etwas befindet:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Das lachende Mädchen verbreitet gute Laune.
  • Die lesende Frau sitzt am Ufer des Flusses.
  • Der essende Max geht zu seinem Freund Peter.

Partizip Perfekt - Definition

Das Partizip Perfekt oder auch Partizip II brauchen wir zur Bildung des Perfekt, des Plusquamperfekt und des Passiv. Einige Beispiele für das Partizip Perfekt sind:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Perfekt: Er hat gearbeitet.

Plusquamperfekt: Es hatte geregnet.

Passiv: Die Türe wird geschlossen. oder Die Türe wurde geschlossen.

Die Bildung des Partizip Perfekt ist etwas komplizierter als die des Partizip Präsens. Wir erklären sie dir in einem ausführlichen Text.

Nun weißt du alles Wichtige zum Partizip Präsens. Mit unseren Übungsaufgaben kannst du dein Wissen jetzt überprüfen! Viel Spaß und Erfolg dabei!

Lückentext
Wie nennen wir das Partizip I noch? Ergänze!
Partizip
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.