abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Adjektive im Englischen: Erklärungen und Übungen

Video: Adjektive im Englischen: Erklärungen und Übungen

Adjektive kennst du sicherlich schon aus dem Deutschen. Sie werden auch Eigenschaftswörter oder Wie-Wörter genannt und beschreiben die Eigenschaften von Nomen. Adjektive können beispielsweise den Wert, die Größe, das Alter, die Temperatur, die Form, die Farbe oder die Herkunft einer Person oder Sache beschreiben. Du fragst nach Adjektiven, indem du sagst: Wie ist etwas/jemand?

Anpassung des Adjektivs

Im Deutschen werden Adjektive dem Numerus (Singular oder Plural), Genus (Geschlecht) und Kasus (Fall) des Nomens angepasst. Ein Beispiel dafür siehst du hier:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Luisa kauf sich ein neues Handy.
  • Tom kauft sich einen neuen Schal.
  • Sina kauft sich eine neue Jacke.

Du siehst, das Adjektiv neu verändert sich in den Beispielsätzen, da die Nomen in verschiedenen Genera (Geschlechtern) stehen.

Im Englischen ist die Verwendung deutlich einfacher. Denn Adjektive passen sich nicht dem Nomen an, sondern bleiben immer gleich. Sieh dir folgende Beispielsätze an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • I bought a new book.
  • My friend bought two new books.

Im ersten Satz bezieht sich new auf ein Nomen im Singular. Im zweiten Satz bezieht es sich zwar auf ein Nomen im Plural, trotzdem wird es nicht verändert.

Häufige Endungen von Adjektiven

Sehr häufig enden Adjektive auf den Suffixen (Nachsilben) -able, -ful oder -less. Viele Nomen oder Verben kann man durch das Anhängen dieser Suffixe zu einem Adjektiv umformen.

An folgende Verben kannst du beispielsweise -able anhängen und sie dadurch zu einem Adjektiv umformen.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • to break → breakable
  • to enjoy → enjoyable
  • to read → readable
  • to accept → acceptable

Durch das Anhängen von -ful oder -less wird in den folgenden Beispielen aus dem Nomen oder Verb ein Adjektiv:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • power → powerful
  • meaning → meaningful
  • (to) wonder → wonderful
  • (to) hope → hopeless
  • (to) help → helpless
  • home → homeless

Außerdem gibt es unzählige Adjektive, die auf -y oder -al enden:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Endung -al

  • individual
  • personal
  • political
  • punctual
  • superficial
  • central
  • ...

Endung -y 

  • lovely
  • happy
  • lucky
  • dirty
  • friendly
  • easy
  • pretty
  • shy
  • ...

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Durch Anhängen von -able, -ful, -less kannst du häufig Nomen oder Verben in Adjektive umwandeln. Daher kommen diese Endungen sehr häufig vor. Auch durch Anhängen von -y kann manchmal aus einem Nomen ein Adjektiv werden. Auch die Endung -al findest du häufig bei Adjektiven.

Häufige Präfixe von Adjektiven

Sehr oft können Adjektive durch Hinzufügen von Präfixen (Vorsilben) verneint werden. Häufig sind es die Vorsilben  dis-, un-, il-, in-, im- und ir-, die Adjektive verneinen. Hier sind einige Beispiele:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • honest (ehrlich) → dishonest (unehrlich)
  • legal (legal) → illegal (illegal)
  • possible (möglich) → impossible (unmöglich)
  • responsible (verantwortlich) → irresponsible (unverantwortlich)
  • friendly (freundlich) → unfriendly (unfreundlich)
  • capable (fähig)  → incapable (unfähig)

Du siehst, manchmal stimmen die englischen Vorsilben mit den deutschen überein. Da es jedoch oft nicht der Fall ist, musst du dir merken, welche Vorsilbe welches Adjektiv verneint. Manche Adjektive können nicht durch Vorsilben verneint werden, dann musst du das Wort not vor das Adjektiv setzen. Das musst du zum Beispiel, wenn du Farben verneinen möchtest. Im Deutschen würden wir sagen: Das Auto ist nicht blau. Und auch im Englischen können wir Farben nicht verneinen. Daher lautet der Satz im Englischen: The car is not blue. Die fettgedruckten Präfixe in den folgenden Beispielen kommen auch häufig bei Adjektiven vor:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • hyperactive (hyperaktiv)
  • subordinated (untergeordnet)
  • overwhelmed (überwältigt)
  • superficial (oberflächlich)
  • provided (ausgestattet)
  • understandable (verständlich)

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Die am häufigsten vorkommenen Präfixe sind  dis-, un-, non-, il-, in-, im- und ir-. Mit ihnen kannst du Adjektive verneinen

Weitere Präfixe, die Adjektive verneinen, sind anti-, non- und a-.

Auch die Präfixe hyper-, sub-, over-, super-, pro- und under- findest du oft bei Adjektiven.

Vertiefung

Hier klicken zum Ausklappen
Die Präfixe
im-, il- und ir- sind Variationen von in-

Aufgrund der Aussprache haben sich aus  in- verschiedene Varianten entwickelt.

  • im- wird bei Wörtern, die mit einem m, b oder p beginnen verwendet: impersonal, immortal.
  • il- wird benutzt, wenn das Wort mit einem l beginntillogical.
  • ir- wird bei Wörtern benutzt, die mit r anfangen: irregular.

Das Adjektiv als Attribut

Den attributiven Gebrauch des Adjektivs hast du in diesem Text schon kennengelernt. Das Adjektiv ist dann das Attributiv zu einem Nomen. Es beschreibt das Nomen also genauer und steht direkt davor. Hier ein paar Beispiele:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • He is a good football player. (Er ist ein guter Fußballspieler.)
  • She is a bad singer. (Sie ist eine schlechte Sängerin.)
  • The cold weather is really annoying. (Das kalte Wetter ist wirklich nervig.)
  • My blue pullover is my favourite one. (Mein blauer Pullover ist mein Lieblingspullover.)
  • I really love hot summers. (Ich liebe heiße Sommer wirklich.)

Das Adjektiv als Prädikativ

Du kannst das Adjektiv auch prädikativ gebrauchen. Dann ergänzt es ein Verb. Sehr häufig folgt es dem Verb to be:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Adjektiv nach to be

  • The weather is nice. (Das Wetter ist schön.)
  • That girl is beautiful. (Das Mädchen ist hübsch.)
  • Elephants are gigantic. (Elefanten sind riesig.)
  • I am shy. (Ich bin schüchtern.) 

Auch nach Verben der sinnlichen Wahrnehmung kann das Adjektiv als Prädikativ auftauchen:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • I feel good. (Ich fühle mich gut.)
  • You look fantastic! (Du siehst fantastisch aus!)
  • The band sounds awful. (Die Band hört sich schrecklich an.)

Nach den folgenden Verben kannst du das Adjektiv auch prädikativ gebrauchen:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen
  • to get
  • to become
  • to seem
  • to grow
  • to turn
  • to smell
  • to taste

Du kennst dich jetzt mit englischen Adjektiven aus? Dann überprüfe dein Wissen doch mit unseren Übungen!

Multiple-Choice
Wie passt sich das Adjektiv im Englischen an die Nomen an ?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.