abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Present Perfect Bildung: Übungen, Erklärungen

Grammatik
Zeitformen: Vergangenheit

Video: Present Perfect Bildung: Übungen, Erklärungen

Wie wird das Present Perfect gebildet?

Mit dem Present Perfect (vollendete Gegenwart) kannst du ausdrücken, dass jemand etwas bis zu einem bestimmten oder unbestimmten Zeitpunkt getan hat oder etwas passiert ist, dessen Wirkung bis jetzt anhält:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

I have done my homework. (Ich habe meine Hausaufgaben schon gemacht.)
She has seen Mike today. (Sie hat Mike heute gesehen.)

Die Beispiele oben zeigen dir, welche Zutaten du für die Bildung des Present Perfect brauchst. Es wird mit have (in der dritten Person Singular has) und der dritten Verbform gebildet. Die dritte Form wird Past Participle genannt und wird bei regelmäßigen Verben mit -ed gebildet: to look - looked - looked; to walk - walked - walked. Bei unregelmäßigen Verben musst du an die Verbtabellen denken und dich an die dritte Form erinnern: to go - went - gone; sing - sang - sung.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Present Perfect: Zutaten

have/has + dritte Verbform

I have been to Africa before.
He/She/It has been to Africa before.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Present Perfect: Personalpronomen

I have done my homework. (Ich habe meine Hausaufgaben schon gemacht.)

You have done your homework. (Du hast deine Hausaufgaben schon gemacht.)

He/She/It has done ... (Er/Sie/Es hat.. gemacht.)

We have done ... (Wir haben.. gemacht.)

You have done ... (Ihr habt.. gemacht.)

They have done ... (Sie haben.. gemacht.)

Wie du siehst, musst du nur in der dritten Person Singular has und nicht have benutzen, woran dich die Regel „He, She, It: Das -s muss mit.“ aus dem Simple Present erinnern kann.

Wenn du bei regelmäßigen Verben das Past Participle mit -ed bildest, musst du bei der Rechtschreibung die gleichen Regeln beachten, die auch beim Anhängen von -ed im Simple Past gelten.

Veränderte Schreibweise im Present Perfect

In drei Fällen verändert sich nämlich noch die Schreibweise. Schau dir die Beispiele an, um zu sehen, was bei den Verben passiert:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Das regelmäßige Verb endet auf stummem -e (to love, to hope):

Wenn du einfach -ed anhängen würdest, käme dabei loveed oder hopeed heraus und ich bin sicher, dass dir diese Wörter komisch vorkommen, weil sie dir noch nicht begegnet sind. Sie sind falsch geschrieben!

Bei regelmäßigen Verben, die auf einem stummen -e enden, musst du nämlich nur -d anhängen: loved, hoped

Verb endet auf e plus ed

Die Verwendung falsch gebildeter Wörter kann zu Verwirrung führen, wie du in unserer Grafik sehen kannst! Also ist es wichtig, dass du dir die Sonderregeln gut einprägst.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Das regelmäßige Verb endet auf kurzem, betontem Vokal + Konsonant (stop):

Falls du gerade nicht weißt, was Vokal und Konsonant bedeuten, ist das kein Problem. Die Vokale sind nur a, e, i, o, u. Alle anderen Buchstaben sind Konsonanten. Wenn ein regelmäßiges Verb einem Konsonanten endet, vor dem ein kurzer, betonter Vokal steht, musst du den letzten Buchstaben, also den Konsonanten, verdoppeln:

to stop- stopped (stoppen/aufhören)

to hop - hopped (hüpfen)

to clap - clapped (klatschen)

Im britischen Englisch wird bei regelmäßgen Verben, die auf einen betonten oder unbetonten Vokal + -l enden, das -l verdoppelt:

to tavel - travelled (reisen)

to enrol - enrolled (anmelden/einschreiben) 

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Das regelmäßige Verb endet auf Konsonant + y (cry, try):

Bei solchen regelmäßigen Verben musst du aus dem -y ein -ie machen:

to try - tried (versuchen, probieren)

to cry - cried (weinen)

to spy - spied (spionieren)

Du hast nun alles gelernt, was du bei der Bildung des Present Perfect beachten musst. Teste dein Wissen darüber jetzt mit den Übungsaufgaben! Wir wünschen dir dabei viel Spaß und Erfolg!

Multiple-Choice
Welcher Satz steht im Present Perfect?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.