abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Future Perfect: Bildung und Anwendung

Grammatik
Zeitformen: Zukunft

Video: Future Perfect: Bildung und Anwendung

In diesem Text lernst du das Future Perfect, auch Future II genannt, kennen. Du erfährst, wie man Aussagesätze, Verneinungen und Fragesätze im Future Perfect bildet und wann man diese Zeitform verwendet.

Bildung des Future Perfect

Das Future Perfect ist eine Mischung aus Will-Future und Present Perfect. Das erkennst du bestimmt am folgenden Beispiel:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Jerry will have told Laura.

Du brauchst also das Wort will aus dem Will-Future. Anschließend fügst du die Present Perfect Form des Verbs hinzu. Diese wird mit have und der Past-Participle-Form des jeweiligen Verbs gebildet. In dem Beispielsatz ist es have told. Da das Will-Future die Grundform eines Verbs verlangt, bleibt have bei allen Personen immer gleich.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

will + Present-Perfect-Form des Verbs

Verneinung des Future Perfect

Die Verneinung bildest du genau wie im Will-Future. Hinter das will fügst du ein not hinzu. Dann kannst du will und not auch zu won't zusammen ziehen. Ansonsten verändert der Satz sich aber nicht.

Das Beispiel von eben sieht verneint so aus:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Jerry will not/won't have told Laura.

Fragen im Future Perfect

Auch Fragen werden genau wie im Will-Future gebildet. Das will muss an den Satzanfang. Falls es ein Fragewort gibt, steht das will direkt dahinter.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Aussagesatz: You will have finished.

Will you have finished?

When will you have finished?

Verwendung des Future Perfect

Sieh dir folgenden Beispielsatz im Future Perfect an und überlege dir, was damit ausgesagt wird:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Tomorrow at 8 o'clock Josy will have arrived in Australia.

Übersetzt würde der Satz lauten:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Morgen um 8 Uhr wird Josy in Australien angekommen sein.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Du siehst, dass das Future Perfect im Deutschen mit dem Futur II übersetzt wird. Dieses wird mit der jeweiligen Form von werden, dem Partizip II des Vollverbs und den Hilfsverben sein/haben im Infinitiv gebildet.

Allgemein wird im Future Perfect ausgesagt, dass zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft etwas schon geschehen sein wird. Eine Handlung wird also in der Zukunft schon abgeschlossen worden sein. 

Man blickt quasi von einem Ereignis, das zwei Schritte in der Zukunft liegt, einen Schritt zurück. Dabei wird meist ein bestimmter Zeitpunkt in der Zukunft genannt, von dem aus zurückgesehen wird.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • By the time you receive this letter, I will have left Germany.
  • I will have finished homework at 6 o'clock.
  • Lisa will have written her essay by tonight.
  • John will have moved to Cologne by the end of the week.
  • You will have had your driving test by July.

Die Zeitangaben werden oft durch by eingeleitet. Sie sagen also aus, dass zu diesem Zeitpunkt die Handlung bereits abgeschlossen ist. In dem ersten Beispiel werde ich also schon Deutschland verlassen haben, wenn dich der Brief erreichen wird. Du wirst dich sicherlich mit der Anwendung nicht schwer tun!

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Das Future Perfect verwendest du, um von einem bestimmten Zeitpunkt in der Zukunft auf ein Ereignis zurückzublicken. Zu dem Zeitpunkt in der Zukunft wird dieses Ereignis schon beendet worden sein.

Dein Wissen über die Bildung und Verwendung des  Future Perfect kannst du jetzt mit unseren Übungsaufgaben testen. Dabei wünschen wir dir viel Spaß und Erfolg!

Multiple-Choice
Wann brauchst du das Future Perfect?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.