Immunologie

Das Kapitel Gefährliche Gegner der Immunabwehr in unserem Online-Kurs Immunologie besteht aus folgenden Inhalten:

  1. Hepatitis B als Beispiel einer Virusinfektion
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > Hepatitis B als Beispiel einer Virusinfektion
    Verlauf einer Hepatitis-B-Infektion. Gezeigt ist der Verlauf der Antigen- bzw. Antikrperkonzentrationen im Blut eines Patienten nach Infektion mit Hepatitis-B-Viren. Der Anti-HBc-Antikrper bleibt langfristig erhalten.
    Hepatitis ist eine Erkrankung der Leber. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausprägungen: Hepatitis A, B, C, D und E.ErregerHepatitis-B-Virus (HBV)AnsteckungBlut oder Blutprodukte (z.B. über Nadelstichverletzungen oder Bluttransfusionen)Sperma und Speichel sind als Infektionsquelle wesentlich schwächer als BlutCa. 1% der Krankenhauspatienten ist mit Hepatitis B infiziert. Daher ist die Gefahr der Ansteckung bei Krankenhauspersonal hoch!KrankheitsbildDas Zielorgan des Hepatitis-B-Virus ...
  2. Diagnostik und Impfung
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > Hepatitis B als Beispiel einer Virusinfektion > Diagnostik und Impfung
    DiagnostikEine Blut- oder Serumprobe des Patienten wird untersucht. Der Nachweis der Antigene wird mithilfe eines ELISAs nachgewiesen.Dabei werden die HBV-Antigene im Sandwichprinzip sichtbar gemacht. Die Serumprobe wird in ein Probengefäß gefüllt (Mikrotiterplatten). Pro Probe werden Tests mit allen drei verfügbaren Antigen-Typen (siehe Tabelle oben) durchgeführt.Sandwich-ELISA:Antikörper gegen HBV ist an Kunststoffoberfläche des Probengefäßes gebunden.Serumprobe ...
  3. Tuberkulose
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > Tuberkulose
    Wie die Hepatitis, gehört auch die Tuberkulose zu den meldepflichtigen Erkrankungen. Weltweit gibt es über eine Milliarde Fälle. In der Regel finden sich immer dann Tuberkulose erkrankte Menschen, wenn die hygienischen Verhältnisse schlecht sind. In Deutschland gibt es laut dem Robert-Koch-Institut ca. 5.000 Tuberkulosefälle pro Jahr.ErregerMycobacterium (M.)  tuberculosis ist der Auslöser der Tuberkulose. Es ist ein Stäbchen, das resistent gegen Austrocknung ...
  4. Diagnostik und Therapie
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > Tuberkulose > Diagnostik und Therapie
    DiagnostikTuberkelbakterien werden mit einer Nadel unter die Haut oder nur auf die Haut des Patienten appliziert. Hatte dieser bereits Kontakt zu Mycobacterium tuberculosis, so zeigt sich eine deutliche Immunreaktion in Form einer entzündlichen Kontaktstelle.Problem 1: Es kann keine Aussage über eine momentane Erkrankung gemacht werden.Problem 2: Sollte das Immunsystem durch z.B. eine Tumorerkrankung unterdrückt sein, so wird keine Reaktion auf die Bakterien sichtbar.Entnahme von Morgen-Speichel ...
  5. HI-Virus und AIDS
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > HI-Virus und AIDS
    HI-Virus greift Immunzelle an.
    Die Abkürzung AIDS steht für Acquired Immune Deficiency Syndrome. AIDS ist eine erworbene Immunkrankheit. Auslöser ist das HI-Virus (humanes Immundefizienz-Virus)Der Krankheitsverlauf von AIDS ist durch die Zerstörung des Immunsystems gekennzeichnet. Der Körper kann sich nicht mehr gegen Infektionen wehren. Derzeit ist AIDS zwar behandelbar, aber nicht heilbar. Retrovirus HIVViren sind keine Lebewesen und können sich ohne Hilfe des Wirts nicht vervielfältigen.Das ...
  6. Immunmarker - Segen und Fluch!
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > Immunmarker - Segen und Fluch!
    Für die Immunantwort des Körpers sind Oberflächenproteine essentiell. Keine Antigen-Präsentation ohne MHC, keine Immunaktivierung ohne CD4 oder CD8. Allerdings können Zelloberflächenproteine auch zu einem immunologischen Problem führen!
  7. Organtransplantation
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > Immunmarker - Segen und Fluch! > Organtransplantation
    Organe können kranken Patienten von Organspendern übertragen werden. Die erste Organtransplantation wurde 1954 durchgeführt. Damals wurde eine Niere verpflanzt.Allerdings kommt es zu Abwehrreaktionen des Empfängerorganismus. Das Spenderorgan ist „fremd“. Es entspricht nicht den körpereigenen Markern, die auf jeder Körperzelle vorhanden sind.MHC-Proteine und HLA-Antigene sind die Immunmarker, die besonders wichtig für das Erkennen oder Abstoßen ...
  8. Blutgruppensystem
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > Immunmarker - Segen und Fluch! > Blutgruppensystem
    Abbildung 1: Antikrper auf der Oberflche der roten Blutkrperchen. Die falsche Blutkombination fhrt zur Verklumpung!
    Blut spenden ist wichtig! Denn nicht jeder Patient, der dringend Blut benötigt, kann von jedem Spender Blut empfangen. Die Blutgruppe ist entscheidend!Was macht die Blutgruppen aus?Die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) tragen auf ihrer Oberfläche spezifische Glykoproteine: So finden sich auf den Erythrozyten der „Klasse A“ das Glykoprotein „A“. Im Serum der Person mit dieser Blutgruppe finden sich Anti-B-Antikörper. Würde man einem Menschen mit Blutgruppe A ...
  9. starker Körper - starkes Immunsystem?!
    Gefährliche Gegner der Immunabwehr > starker Körper - starkes Immunsystem?!
    Das Immunsystem ist nur stark, wenn der Körper „stark“ ist ...Es gibt Menschen, die liegen bei jeder Erkältungswelle flach, andere werden nur äußerst selten krank. Woran liegt das? Sicherlich ist dies ein Zusammenspiel aus unserer genetischen Ausstattung und unserem allgemeinen Wohlergehen. Mehr als z.B. unsere Stoffwechselorgane scheint das Funktionieren des Immunsystems von genau diesem Wohlergehen abzuhängen. Stress, zu wenig Schlaf und Regenerierungsphasen ...
Immunologie
  • 33 Texte mit 23 Bildern
  • 169 Übungsaufgaben
  • und 3 Videos



einmalig 29,00 Euro / kein Abo
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG