abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Der Akkusativ als Objekt im Lateinischen: Beispiele, Übungen

Video: Der Akkusativ als Objekt im Lateinischen: Beispiele, Übungen

 In diesem Text erfährst du alles Wichtige über lateinische Akkusativobjekte und wie man sie ins Deutsche übersetzen kann.

Akkusativ als Objekt im Lateinischen: Erklärung

Genau wie im Deutschen nimmt der Akkusativ im Lateinischen häufig die Funktion eines Objekts ein. Das Substantiv und auch beispielsweise dazugehörige Adjektive oder Zahlwörter werden in diesem Fall Akkusativobjekt genannt. Im Lateinischen sowie im Deutschen gibt ein Akkusativobjekt die Person oder die Sache an, auf die eine Handlung gerichtet ist oder auf die sie einwirkt. Akkusativobjekte ergänzen Verben und sind somit von ihnen abhängig. Im Deutschen fragen wir nach Akkusativobjekten mit wen oder was?Die Verben, die ein Akkusativobjekt benötigen, werden auch transitive Verben genannt. Im Gegensatz dazu heißen Verben, die keines zu sich nehmen können, intransitive Verben. Diese Verben nehmen entweder gar kein Objekt zu sich oder aber eines, das in einem anderen Kasus steht. Die Begriffe transitiv/intransitiv kommen dir eventuell schon aus dem Deutschunterricht bekannt vor.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Wichtiges über Akkusativobjekte im Lateinischen:

  • sie sind vom Verb abhängig
  • sie bezeichnen eine Person oder Sache, auf die eine Handlung gerichtet ist bzw. auf die eine Handlung einwirkt
  • Verben, die Akkusativobjekte zu sich nehmen können, nennt man transitiv

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Transitive Verben können ein persönliches Passiv bilden (z.B. unterstützen: Ich werde unterstützt.) Intransitive Verben allerdings können nur ein unpersönliches Passiv bilden, die Passivkonstruktion sieht also etwas anders aus (z.B.: helfen: Mir wird geholfen.). 

Akkusativobjekte im Lateinischen: Übersetzung

Häufig werden lateinische Akkusativobjekte auch mit dem Akkusativ ins Deutsche übersetzt. In diesen Fällen fällt dir die Übersetzung sicherlich sehr leicht. Sieh dir dafür unsere folgenden Beispiele an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  • Marcus multos homines adiuvit. (Marcus half vielen Menschen.)
  • Claudia amicos visitat. (Claudia besucht ihre Freunde.)
  • Locum laudat. (Er/Sie lobt den Ort.)

Alle Begriffe, die in den Beispielsätzen im Akkusativ stehen, stehen auch bei der deutschen Übersetzung im Akkusativ. Bedenke, dass du nicht nur das Substantiv, das im Akkusativ steht, mit dem Akkusativ übersetzen musst, sondern auch dazugehörige Wörter. In unserem ersten Beispielsatz gehören multos und homines zusammen, sie bilden gemeinsam das Akkusativobjekt. Daher werden auch beide Formen mit dem Akkusativ ins Deutsche übersetzt.

Doch auch wenn man in den Sätzen bei der Übersetzung den gleichen Kasus verwenden kann, kann man die Sätze (wie oft im Lateinischen) manchmal nicht Wort für Wort übersetzen. So bietet es sich beim zweiten Satz an, ein Possessivpronomen hinzuzufügen, um die Bedeutung des Satzes im Deutschen zu verdeutlichen. Im letzten Satz fehlt das explizite Subjekt. Solche Sätze tauchen im Lateinischen häufig auf und können Schwierigkeiten bereiten. Je nach Kontext musst du in diesen Fällen bestimmen, um welche Person/Sache es sich handelt, damit du korrekt übersetzen kannst. Häufig wird in diesen Fällen das Subjekt im vorherigen Satz aber explizit genannt.

Akkusativobjekte im Lateinischen: Übersetzung mit anderen Kasus

Wie im Text schon beschrieben, werden Akkusativobjekte nicht immer mit dem Akkusativ ins Deutsche übersetzt. Es gibt auch Fälle, in denen das übersetzte deutsche Verb einen anderen Kasus zu sich nimmt. Im Gegensatz zum lateinischen Verb ist es dann also nicht transitiv, sondern intransitiv. Daher ist es wichtig, dass du beim Vokabellernen mitlernst, ob das lateinische Verb den Akkusativ zu sich nimmt oder nicht. Wir haben auch ein Beispiel für dich vorbereitet, in dem der Kasus sich unterscheidet:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Milites effugerunt mortem. (Die Soldaten entgingen dem Tod.)

Das lateinische Verb effugere ist transitiv und das zugehörige Objekt mors steht daher im Akkusativ. Das deutsche Verb entgehen, das wir für die Übersetzung gewählt haben, ist allerdings intransitiv und nimmt ein Dativobjekt zu sich. Daher muss der dazugehörige Artikel der auch im Dativ stehen und nicht im Akkusativ.

In vielen Fällen können lateinische Wörter mit verschiedenen deutschen Wörtern übersetzt werden. Je nachdem für welche Übersetzung man sich entscheidet, kann dies auch den Kasus im Deutschen verändern. Sieh dir dafür unser Beispiel von oben und eine weitere Übersetzungsmöglichkeit an:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Marcus multos homines adiuvit. (Marcus unterstützte viele Menschen. ODER: Marcus half vielen Menschen.)

Hier erkennst du deutlich, dass der Kasus vom Verb abhängt. Das deutsche Verb unterstützen ist transitiv, daher wird das Akkusativobjekt auch als Akkusativobjekt übersetzt. Helfen hingegen ist ein intransitives Verb, das im Deutschen ein Dativobjekt zu sich nimmt. Daher unterscheiden sich die Übersetzungen der lateinischen Akkusativobjekten in diesen Fällen, wie du an der Endung von viel erkennen kannst.

Du hast nun alles Wichtige über die lateinischen Akkusativobjekte gelernt und erfahren, worauf du bei der Übersetzung achten musst. Beim Lösen unserer zugehörigen Aufgaben wünschen wir dir nun viel Erfolg!

Multiple-Choice
Wie werden Akkusativobjekte ins Deutsche übersetzt?
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.