abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Das Sinnesorgan Ohr: Aufbau und Funktionen

Biologie
Bau des menschlichen Körpers / Der Bau des menschlichen Körpers / Die 5 Sinnesorgane des Menschen

Video: Das Sinnesorgan Ohr: Aufbau und Funktionen

Zu den 5 Sinnesorganen des Menschen gehören unsere Ohren. In diesem Lerntext lernst du das Ohr als Sinnesorgan kennen, d.h., dass wir dir den Aufbau des Ohrs zeigen und die Eigenschaften und Funktionen des Ohrs erklären.

Außerdem beantworten wir die Fragen, warum die Hörleistung bei älteren Menschen abnimmt und was Menschen machen, die über den Sinn des Hörens nicht verfügen, also taub sind.

Das Ohr als Sinnesorgan

Mit unseren Ohren hören wir - wenn andere reden, das Hupen von Autos, das Zischen der Wasserflasche. Doch wie funktioniert das Hören? Was ist dazu nötig? Dazu gucken wir uns den Aufbau des menschlichen Ohrs an. Den Prozess des Hörens lernst du ebenfalls hier.

Das Ohr - Aufbau und Funktion der Strukturen

 Das menschliche Ohr hat einige Strukturen, die es erstmal zu verstehen gilt. Zunächst können wir das Ohr in 3 Abschnitte einteilen: Das Außenohr, das Mittelohr und das Innenohr.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Unser Ohr kann man in Außenohr, Mittelohr und Innenohr einteilen.

Das, was wir allgemein als Ohr bezeichnen, ist das Außenohr. Zum Außenohr gehören die Ohrmuschel und der äußere Gehörgang.

Das Mittelohr besteht aus dem Trommelfell, den 3 Gehörknöchelchen, der Eustachischen Röhre und der Paukenhöhle.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Die 3 Gehörknöchelchen heißen Amboss, Steigbügel und Hammer.

Dem Innenohr sind das ovale und das runde Fenster, die Hörschnecke, die Bogengänge und der Hörnerv zugehörig.

Wie hören wir? - 8 Schritte

Bevor wir die Frage: Wie funktioniert das Hören? beantworten, möchten wir dir erst mal erklären, was wir überhaupt hören.

Es sind Töne, die wir hören, die eigentlich sogenannte Schallwellen sind.

Der Prozess des Hörens läuft wie folgt ab:

  1. Die Schallwellen werden von der Ohrmuschel, sie fungiert als Trichter, aufgefangen und mittels des äußeren Gehörgangs zum Trommelfell weitergeleitet.
  2. Das Trommelfell wird durch die ankommenden Schallwellen in Schwingung versetzt.
  3. Die 3 Gehörknöchelchen (Hammer, Amboss und Steigbügel) nehmen die Schwingungen des Trommelfells auf.
  4. Sie leiten die Schwingungen in das Innenohr weiter. Die Schwingungen erreichen die Hörschnecke, das eigentliche Hörorgan.
  5. Die Schallwellen, bzw. die Schwingungen, erzeugen Wellen in der Flüssigkeit, die sich in der Hörschnecke befindet.
  6. Die Härchen der Hörschnecke sammeln aus den Wellen Informationen, sobald die Wellen die Härchen erreichen. 
  7. Diese Informationen werden an den Gehörnerv und damit schließlich an das Gehirn weitergeleitet. 
  8. Das Gehirn wertet diese Informationen aus und kann somit die Geräusche erkennen, die die Schallwellen (siehe Punkt 1) losgestoßen haben.

Warum hört man schlechter, wenn man älter wird?

Eigentlich müsste die Frage lauten: Warum hören ältere Menschen, also deine Oma und dein Opa beispielsweise, mit zunehmenden Alter immer schlechter?

Die Antwort ist: Die Härchen, die sich innerhalb der Hörschnecke befinden, verschleißen mit der Zeit. Damit ist die einwandfreie Weiterleitung der Schallwellen an den Gehörnerv und schließlich an das Gehirn nicht mehr gewährleistet.

Warum ist man taub?

Vielleicht sind dir schon mal Menschen begegnet, die die Gebärdensprache können. Meist sind das Personen, die selber taub, also gehörlos sind oder mit tauben Personen zusammen leben oder arbeiten. 

Doch warum ist man taub? Welche Struktur im Ohr funktioniert dann nicht?

Es gibt mehrere Strukturen, die bei einer Gehörlosigkeit nicht mehr intakt sind: Zum einen können die Strukturen des Mittelohrs oder auch des Innenohrs beschädigt sein.

Im ersten Fall funktioniert die Schallweiterleitung vom Gehörgang über das Mittelohr zum Innenohr nicht mehr. Hier spricht man von einer Schalleitungsstörung.

Im zweiten Fall spricht man von einer Schallempfindungsstörung. Hier können die an das Innenohr weitergeleiteten Schallwellen nicht mehr im Innenohr verarbeitet werden und somit nicht über den Gehörnerv an das Gehirn weitergeleitet werden. 

In den Übungsaufgaben kannst du nun dein Wissen zum Sinnesorgan Ohr testen und anwenden. Dabei wünschen wir dir viel Spaß und Erfolg.

Multiple-Choice

Welche Aufgabe kommt der Ohrmuschel zu?

0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.