Transkription

vom Gen zum Protein

Transkription

Transkription leitet sich vom lateinischen Begriff „umschreiben“ ab. Im ersten Schritt der Proteinbiosynthese wird die DNA bzw. das Gen durch die Transkription „abgeschrieben“.

Transkription = umschreiben von DNA-Information

Die Information des Erbguts (DNA) wird in das Botenmolekül (= messenger-RNA oder mRNA) übertragen.

DNA-Information wird in den Boten mRNA umgeschrieben!

Ablauf der Transkription

Die Transkription verläuft bei Eukaryoten und Prokaryoten prinzipiell gleich:

  • Unterschiede finden sich in der Lokalisation:
  • Die prokaryotische Transkription erfolgt im Zytoplasma der Zelle.
  • Die eukaryotische Transkription findet im Zellkern statt, ebenso die Modifikation der mRNA, die dann durch die Kernmembran ins Zytoplasma transportiert wird. Nach der Transkription erfolgt die Translation im Zytoplasma mit der mRNA als Vorlage.

RNA-Polymerase – Enzym der Transkription

  • synthetisiert einsträngige mRNA
    • abhängig von DNA-Information
    • höhere Fehlerrate als DNA-Polymerase
      • kein Primer nötig
      • arbeitet in 5'-3'-Richtung
      • Der mRNA-Strang ist einzelsträngig, statt der Base Thymin wird die Base Uracil eingebaut!
      • Der in der RNA verwendete Zucker ist Ribose!

→ Prokaryoten: nur eine RNA-Polymerase
→ Eukaryoten: RNA-Polymerase I: synthetisiert die Gene für rRNA ; RNA-Polymerase II: mRNA-Synthese; RNA-Polymerase III: Bildung tRNA ...

RNA-Polymerase bei der Arbeit: Transkription der DNA-Information. Die auf der 5’-Seite vor dem Gen gelegene Promotorregion bildet ebenso die Bindestelle für das Enzym RNA-Polymerase. Die RNA-Polymerase arbeitet in 5’-3’-Richtung und baut so einen komplementären, einzelsträngigen RNA-Strang auf. Dieser dient zur Vorlage für die Proteinbiosynthese. Bei Eukaryoten sind ebenso Transkriptionsfaktoren (Proteine) an dem Prozess der Transkription beteiligt.

RNA-Polymerase bei der Arbeit: Transkription der DNA-Information. Die auf der 5’-Seite vor dem Gen gelegene Promotorregion bildet zugleich die Bindestelle für das Enzym RNA-Polymerase. Die RNA-Polymerase arbeitet in 5’-3’-Richtung und baut so einen komplementären, einzelsträngigen RNA-Strang auf. Dieser dient zur Vorlage für die Proteinbiosynthese. Bei Eukaryoten sind auch Transkriptionsfaktoren (Proteine) an dem Prozess der Transkription beteiligt.

Promotor: Signalsequenz für die Transkription

Transkription kann nur stattfinden, wenn ein Promotor vor der eigentlichen Geninformation auf dem DNA-Strang vorhanden ist. Diese Promotorsequenz ist das Signal für die RNA-Polymerase, die nachfolgende Geninformation abzuschreiben. Bei der Transkription wird mRNA hergestellt. Die Sequenz unterschiedlichster Promotoren ist konserviert, d. h., immer gleiche Basenabfolgen wie z. B. die TATA-Box aus einer Sequenzabfolge von T und A werden in diesen Sequenzen gefunden.

Transkription kann nur stattfinden, wenn ein Promotor vor der eigentlichen Geninformation auf dem DNA-Strang vorhanden ist. Diese Promotorsequenz ist das Signal für die RNA-Polymerase die nachfolgende Geninformation abzuschreiben.

Transkription kann nur stattfinden, wenn ein Promotor vor der eigentlichen Geninformation auf dem DNA-Strang vorhanden ist. Diese Promotorsequenz ist das Signal für die RNA-Polymerase, die nachfolgende Geninformation abzuschreiben. Über die Promotorsequenz kann die Genherstellung reguliert werden (Lac-Operon!)

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.

mRNA:

  • die Base Uracil wird statt verwendet
  • Ribose wird statt als Zucker eingesetzt
  • weniger lang stabil als die doppelsträngige DNA
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Molekularbiologie / Genetik.

Auf abiweb.de sind weitere Informationen zu finden.

abiweb - Abitur-Vorbereitung online (abiweb.de)

Dieser Text ist Bestandteil des Kurses Molekularbiologie / Genetik

Der gesamte Online-Kurs beinhaltet 73 Texte, 63 Abbildungen, 13 Videos und 286 Übungsaufgaben.

Jetzt Molekularbiologie / Genetik kaufen:

einmalig 29,00 €
umsatzsteuerbefreit gem. § 4 Nr. 21 a bb) UStG
Zur Kasse
Informationen
Diesen Kurs gibt es alternativ auch in folgenden Angeboten:


  • Online-Kurs Top Angebot
  • Online-Kurs Von Kunden empfohlen