abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Plusquamperfekt verwenden - Regeln einfach erklärt

Grammatik
Zeitformen von Verben

Video: Plusquamperfekt verwenden - Regeln einfach erklärt

In diesem Lerntext geht es um die Zeitform Plusquamperfekt, die auch vollendete Vergangenheit oder zusammengesetzte Vergangenheit genannt wird. Du wirst es brauchen, um über Dinge in der Vergangenheit zu sprechen. Wir erklären dir außerdem wie du diese Zeitform bildest und welche Signalwörter auf die Verwendung des Plusquamperfekts hinweisen, also pass gut auf und viel Spaß beim Lernen

Plusquamperfekt verwenden - Vollendete Vergangenheit

Das Plusquamperfekt bezieht sich auf die vollendete Vergangenheit. Wie beim Präteritum und Perfekt wird etwas ausgedrückt, das in der Vergangenheit liegt. Dabei geschieht aber das im Plusquamperfekt stehende Ereignis noch vor einem anderen Ereignis in der Vergangenheit. Das Plusquamperfekt verwenden wir also, wenn wir eine vergangene abgeschlossene Handlung beschreiben wollen, die zeitlich noch vor einer anderen vergangenen Handlung liegt.

Wenn du also aufeinanderfolgende Ereignisse in der Vergangenheit wiedergeben möchtest, verwendest du das Plusquamperfekt und das Präteritum. Das Plusquamperfekt drückt das frühere, das Präteritum das spätere Ereignis aus. 

Tim sucht zunächst seinen Schlüssel und verlässt danach das Haus. Beide Vorgänge stehen in der Vergangenheit. Siehe selbst:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Nachdem Tim stundenlang seinen Schlüssel gesucht hatte (Plusquamperfekt), konnte er endlich das Haus verlassen (Präteritum). 

Wie bildet man das Plusquamperfekt? - Konjugation 

Um das Plusquamperfekt zu bilden, brauchen wir die Präteritumformen von haben oder sein und das Partizip II. Das Plusquamperfekt ist eine zusammengesetzte Zeit und besteht aus mehreren Bausteinen:

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Plusquamperfekt bilden: Präteritumform haben / sein + Partizip II

Wenn du diese beiden Bausteine zusammensetzt, erhältst du die zusammengestzte Vergangenheit (das Plusquamperfekt).  

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Plusquamperfekt - Beispiele

  • Nachdem er dies gesagt hatte, war alles wieder gut. 
  • Das Wetter war so schön gewesen, dass sie an den See fuhren. 
  • Er hatte so viel für die Klassenarbeit gelernt, dass er eine eins schrieb. 

Schauen wir uns zunächst die Präteritumformen von haben und sein an. 

Präteritumformen von haben und sein 

Haben oder sein in ihrer Präteritumform sind einer von zwei Bausteinen des Plusquamperfekts.

Hier findest du eine Tabelle mit allen Präteritumformen von haben und sein.
Formen von haben und sein im Präteritum.

Schauen wir uns jetzt das Partizip II an. 

Das Partizip II

Das Partizip II nennen wir auch Partizip Perfekt. Wir brauchen es zur Bildung einiger Formen. So werden das Perfekt, das Plusquamperfekt sowie das Passiv mithilfe des Partizip II gebildet. In der Regel erhält das Partizip II die Vorsilbe ge-.

Wenn du noch etwas mehr über die Bildung des Partizip II erfahren möchtest, dann schaue doch in unseren Text: Das Partizip II.

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

stellen - gestellt

lieben - geliebt

schicken - geschickt

Die Bildung bei untrennbaren Verben sowie Verben auf -ieren und -eien braucht diese Vorsilbe nicht, sondern unterliegt anderen Regeln. 

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

bestellen - bestellt

studieren - studiert

Kann man die Verben trennen, dann schiebt sich die Silbe ge- zwischen die Vorsilbe und den Verbstamm. 

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

vorstellen - vorgestellt

aufregen - aufgeregt

Kombiniert sieht die Bildung des Plusquamperfekts wie in der folgenden Tabelle aus:

Methode

Hier klicken zum Ausklappen
Bitte Beschreibung eingeben

Bildung des Plusquamperfekts am Beispiel der Verben suchen und aufgeregt sein.

Signalwörter - Wann soll das Plusquamperfekt verwendet werden?

Du hast oben schon gelernt, dass man das Plusquamperfekt verwendet, wenn man eine vergangene abgeschlossene Handlung beschreiben will, die zeitlich noch vor einer anderen vergangenen Handlung liegt.

Es gibt aber auch sogenannte Signalwörter, die darauf hinweisen, dass an dieser Stelle das Plusquamperfekt verwendet wird, bzw. verwendet werden soll.

Beginnt ein Satz mit nachdem, bevor oder als, kannst du davon ausgehen, dass hier in der Regel das Plusquamperfekt verwendet wurde.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen
  1. Bevor du das Handy gekauft hast, hattest du lange gespart.
  2. Als wir ankamen, waren alle schon gegangen.
  3. Nachdem sie das Essen gekocht hatte, hat sie es gegessen.

Nun hast du alles Wichtige gelernt, was du zum Plusquamperfekt wissen solltest. Alles klar? Wenn du dich auch zu den anderen Zeitformen informieren möchtest, besuche doch die Lerntexte dazu:

Präteritum

Perfekt

Präsens

Futur I

Futur II

 

Teste dein Wissen zum Plusquamperfekt jetzt mit unseren Übungsaufgaben und schaue, was du schon verstanden hast. Wir wünschen dir viel Spaß dabei!

Multiple-Choice
Bitte die richtigen Aussagen auswählen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.