Jetzt neu: Steuerrecht online lernen auf steuerkurse.de!
abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

If-clauses verwenden - Regeln einfach erklärt

Grammatik
If-Sätze

Video: If-clauses verwenden - Regeln einfach erklärt

Du hast Schwierigkeiten die verschiedenen Typen von If-Sätzen (if-clauses/conditional sentences) auseinander zu halten? Dann bekommst du in diesem Text einen guten Überblick über die Verwendung von If-Sätzen Typ 1 bis 3 bei erfüllbaren und nicht erfüllbaren Bedingungen.

If-Sätze Typ 1 verwenden - So geht's!

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Typ 1: Über etwas reden, das tatsächlich eintreten kann: What will happen if we play like this?

Mit Typ 1 kannst du beschreiben, was deiner Meinung nach passieren wird, wenn eine Bedingung in der Zukunft erfüllt wird. Es handelt sich dabei um eine wahre Bedingung, die tatsächlich erfüllt werden kann. Ob die Bedingung aber wirklich erfüllt wird, musst du nicht wissen. Es reicht aus, dass du es für sehr wahrscheinlich hältst.

Wenn du dagegen sicher bist, dass eine Bedingung erfüllt werden wird oder du ganz bestimmt etwas tun wirst, kannst du auch when benutzen:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Bedingung mit when:

1. When I see your brother tomorrow, I will give him the book.

2. When you go home after school, please hurry up.

In beiden Beispielen ist sicher, dass die Bedingung eintreten wird.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Merke

if = falls, wenn

when = dann, wenn

Video: If-clauses verwenden - Regeln einfach erklärt

If-Sätze Typ 2 verwenden - So geht's!

Du musst diesen Typ dann benutzen, wenn es um eine Bedingung geht, deren Erfüllung sehr unwahrscheinlich oder unmöglich ist.

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Typ 2 = unwahrscheinliche/unmögliche Erfüllung einer Bedingung

Beispielsituation Typ 2
Beispielsituation Typ 2

Kannst du dir Situationen vorstellen, in denen du über solche Bedingungen sprichst? Du tust es beispielsweise dann, wenn du von Wünschen oder Träumen sprichst.

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Wunsch

Wenn mein Vater mir tausend Euro gäbe, würde/könnte ich ein tolles Fahrrad kaufen.

If my father gave me one thousand euros, I would/could buy a great bike.

If-Sätze Typ 3 verwenden - So geht's!

Du musst diesen Typ dann benutzen, wenn es um eine Bedingung in der Vergangenheit geht. Weil die Situation bereits vorbei ist, kann die Bedingung nicht mehr erfüllt werden. Zumindest nicht ohne eine Zeitreise!

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Typ 3 = unmöglich, da in der Vergangenheit

Kannst du dir Situationen vorstellen, in denen du über solche Bedingungen sprichst? Du tust es immer dann, wenn du hinterher über etwas sprichst, das unter Umständen anders hätte sein können oder sollen:

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Eine vergangene Situation

Wenn mein Vater mir tausend Euro gegeben hätte, hätte ich ein tolles Fahrrad kaufen können/gekauft.

If my father had given me one thousand euros, I would/could have bought a great bike.

Wenn der Hund nicht gebellt hätte, hätten wir das Feuer nicht bemerkt.

If the dog had not barked, we would not have noticed the fire.

Vertiefung

Hier klicken zum Ausklappen
Vorsicht bei der Kurzform 'd

If the dog'd not barked, we'd not have noticed the fire.

Ob sich hinter 'd would oder had verbirgt, zeigt dir der Zusammenhang. Außerdem darf would nur im Hauptsatz und niemals zusammen mit if im Sinne von wenn/falls stehen.

Du hast jetzt gelernt, wann du die verschiedenen Typen von If-Sätzen verwenden kannst. Teste dein Wissen mit den Übungen!