abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in Geschichte

Im Kurspaket Geschichte erwarten Dich:
  • 60 Lernvideos
  • 133 Lerntexte
  • 488 interaktive Übungen
  • original Abituraufgaben
gratis testen

Aufbruch und Stagnation (1971 bis 1981)

Im Jahr 1971 propagierte die SED-Führung, dass der Sozialismus mit dem Realismus vereinbar ist. Es fände eine Wende zum Realismus statt, hin zum real existierenden Sozialismus. Die Bevölkerung sollte durch Lohnerhöhungen und Rentenerhöhungen gewonnen werden und so die Macht der SED sichern. Ebenso sollte sich die neue Wirtschaftspolitik am Konsum der Bürger orientieren. Der Fünfjahresplan (1971 bis 1976) sollte dieses ermöglichen, in dem die Hauptaufgabe des Plans in der Erfüllung der Bürgerbedürfnisse bestand. Ebenso wurde der Wohnungsbau vorangetrieben, der bisher weitgehend ausgeblieben war. Durch diese Veränderungen war die DDR von 1970 bis 1980 im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe, das Land mit dem höchsten Lebensstandard.

Wichtig

Außenpolitik und Innenpolitik der DDR

Während die Regierungen der BRD weiterhin auf der Einheit der deutschen Nation beharrten, sprach sich die DDR für eine Abgrenzungspolitik aus.  Sie hob die Verschiedenheiten der beiden Systeme hervor und der Überwachungsstaat wurde ausgebaut, um die Bevölkerung unter Kontrolle zu behalten. Durch den Grundlagenvertrag und die Verträge über den Verkehr zwischen DDR und BRD ergaben sich einige Vorteile und Nachteile. Es nahmen 68 Länder diplomatische Beziehungen zur DDR auf und sie wurde in die UN aufgenommen. Allerdings stiegen die Anzahl der Touristen aus Westdeutschland, sowie die Anzahl der Telefongespräche an. Die DDR-Führung befürchtete eine Beeinflussung durch den Westen, besonders durch die westlichen Medien, und so baute sie die Grenze aus und schottete die DDR immer weiter ab. Zudem baute das Ministerium für Staatssicherheit seinen Geheimdienst (Stasi) aus. Es wurde ein Netz von inoffiziellen Mitarbeitern (IM) eingerichtet und die Zahl der Mitarbeiter verdoppelt. Durch diese Maßnahmen entstand ein enges Netzwerk durch das die Bevölkerung genau beobachtet und kontrolliert werden konnte.

In der Erziehung der Kinder waren die Gesellschaft und die Politik stärker verknüpft als in der BRD. Ein Großteil der Kinder und Jugendlichen war Mitglied in den Jungen Pionieren oder der Freien Deutschen Jugend (FDJ). Für viele spätere Lebenswege war die Mitgliedschaft in den Jugendorganisationen unentbehrlich. Der wohl größte Unterschied zur BRD bestand in der Gleichberechtigung von Frauen und Männern. In der DDR war der Anteil der Frauen bei den Berufstätigen bei ca. 50 Prozent. Jedoch gab es trotz der Kindergärten und Kinderkrippen immer noch eine Diskrepanz zwischen Beruf und Alltag, welche vielen Frauen ständig Probleme und Konflikte bereitete. 

Im Jahr 1976 endet die Phase der Liberalisierung, die vor allem die Kulturpolitik betroffen hatte, und es wurden vermehrt Ausbürgerungen vorgenommen. Das Ende der liberalen Kulturpolitik markiert die Ausbürgerung Wolf Biermanns. Regimekritiker wurden des Landes verwiesen oder kriminalisiert und verurteilt.  Neben Kritik aus der Kultur und Wissenschaft formierte sich auch eine Friedensbewegung unter der Führung der Evangelischen Kirche. Die Kirche war der einzige Raum der DDR in dem diese keinen Einfluss hatte, obwohl sie auch dort IMs hatte. Im Jahr 1978 betonten Honecker die Religionsfreiheit und die Evangelische Kirche bekannte sich zum Sozialismus, jedoch kam es zu einem Bruch als die Evangelische Kirche öffentlich gegen die Einführung des Wehrkundeunterrichts eintrat.

Merke

Im Jahr 1981 wurde der Slogan "Schwerter zu Pflugscharen" erfunden und zum Symbol für die Bewegung. Es gründeten sich weitere Gruppen gegen den Wehrdienst z.B. Frauen für den Frieden. Diese Bewegungen wurden ermöglicht durch die Unterzeichnung der KSZE-Schlussakte, die die Meinungsfreiheit sicherte. Die entstanden  Umweltgruppen, Friedensbewegungen und Menschenrechtsgruppen erlangten eine immer größere Bedeutung.

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.

Die SED-Führung erklärte 1971, dass der und mit dem gelebten vereibar sei. Daraufhin kam es zu einer Erhöhung des Lebensstandards und einer Neuausrichtung in und Wirtschaft. Die Wirtschaft wurde vermehrt an den der Bürger angepasst und der Umgang mit Kultur und den Künstlern fand in einem liberaleren Klima statt. Jedoch kam es zum Ende der Phase der Liberalisierung zu vermehrten als Maßnahme zur Machtsicherung. Die DDR führte im Gegensatz zur BRD eine Politik der statt , welche allerdings durch beidseitig geschlossene Verträge nicht ertragreich war. Die Zunahme des Tourismus sorgte für einen Ausbau der Staatssicherheit. Durch die Jugendorganisationen der DDR wie die oder der , wurden bereits die Kinder sozialistisch erzogen. Ein Großteil der Frauen war arbeitstätig. Dieses wurde durch die Regierung der DDR gefördert, wobei die Frauen trotzdem den Haushalt und die übernehmen mussten. Nachdem Ende Liberalisierung blieb als einziger Freiraum die und einige wenige andere Gruppierungen erhalten.

0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Vorstellung des Online-Kurses Deutschland nach 1945Deutschland nach 1945
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Deutschland nach 1945

abiweb - Abitur-Vorbereitung online (abiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Besatzungszeit
    • Grundlagen der Besatzungszeit
    • Das zerstörte Deutschland
    • Die Nürnberger Prozesse
    • Entnazifizierung und Demokratisierung
    • Entwicklungen in den Besatzungszonen
    • Der Weg in die Teilung
    • Die Etablierung eines westdeutschen Staates
    • Die Entstehung eines ostdeutschen Staates
  • Die BRD
    • Grundlagen der BRD
    • Ära Adenauer
      • Die Regierung Adenauers bis 1961
      • Die Regierung Adenauers ab 1961
    • Von Ludwig Erhard zur Großen Koalition
      • Die Regierungszeit Ludwig Erhards
      • Die Zeit der Großen Koalition
    • Die Sozialliberale Koalition
      • Die Regierungszeit Willy Brandts
      • Die Regierungszeit Helmut Schmidts
      • Die RAF
    • Die Ära Helmut Kohl bis zur Wende
    • Abituraufgabe
  • Die DDR
    • Gründung und Aufbau (1949 bis 1961)
    • Vom Mauerbau bis zur Entspannung (1961 bis 1971)
    • Aufbruch und Stagnation (1971 bis 1981)
    • Niedergang bis zur Wende (1981 bis 1989)
  • 22
  • 2
  • 136
  • 6

Unsere Nutzer sagen:

  • Miriam

    Miriam

    "Ich finde abiweb.de sehr hilfreich und die Themen sehr gut erklärt!! Vielen Dank!!"
  • Jens

    Jens

    "Endlich habe ich es verstanden :) Ich schreibe morgen meine Klausur und denke, dass ich es nun kann :)"
  • Michaela

    Michaela

    "Vielen Dank:) Wäre schön wenn sich meine Lehrerin so viel Zeit für alles nehmen könnte."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen