abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in Geschichte

Im Kurspaket Geschichte erwarten Dich:
  • 60 Lernvideos
  • 133 Lerntexte
  • 488 interaktive Übungen
  • original Abituraufgaben
gratis testen

Der Erste Weltkrieg

Internationale Beziehungen des Deutschen Reiches

Das Streben von Kaiser Wilhelm II. nach "Weltgeltung" und die damit verbundene Außenpolitik förderte ein "Wettrüsten" der europäischen Mächte. Da das Deutsche Reich sich immer mehr von Großbritannien entfernte, war es gleichzeitig zunehmend auf Österreich-Ungarn angewiesen. So kam es, dass das Kaiserreich sowohl in die bosnische Annexionskrise von 1908 als auch in die Angelegenheiten der Balkankriege in so weit hinein gezogen wurde, dass es sich hinter die österreichischen Interessen stellen musste. Die politische Situation dort war dermaßen angespannt, dass das "Pulverfass Balkan" bei der kleinsten Provokation zu explodieren drohte.

Militärbündnisse im Jahre 1914
Militärbündnisse im Jahre 1914

Das Attentat von Sarajevo

Dies geschah dann bei dem Attentat von Sarajevo: Am 28. Juni 1914 verübte eine Gruppe junger serbischer Nationalisten hintereinander zwei Attentate. Zunächst versuchte Vaso Cabrinovic den östereichischen Thronfolger Franz Ferdinand mit einer Bombe zu töten. Er entsicherte die Bombe und warf sie auf den Wagen, in dem der Thronfolger vorbei fuhr. Der Fahrer bemerkte aber den Versuch und erhöhte die Geschwindigkeit. Daraufhin prallte die Bombe am Thronfolger ab und fiel hinten rüber auf die Straße, wo sie explodierte. Dabei wurden insgesamt 8 Menschen verletzt, Franz Ferdinand blieb unversehrt. Noch am selben Tag führte Gavrilo Princip den zweiten und erfolgreichen Anschlag aus. Princip hielt sich in einem Café auf, als zufällig das Auto Franz Ferdinands vor diesem Café zum Stehen kam. Princip erkannte den Thronfolger, ging auf die Straße und feuerte zwei Schüsse ab. Beide Schüsse waren tödlich: Einer traf Franz Ferdinand am Hals, der andere traf seine Gattin Sophie Chotek in den Bauch.

Video: Der Erste Weltkrieg

Am 28. Juni 1914 verübten serbische Nationalisten Attentate auf den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand, der dabei tödlich verletzt wurde. Es gilt als Auslöser des Ersten Weltkrieges.

Die Kriegserklärungen

Österreich-Ungarn vermutete die serbische Regierung als Drahtzieher. Das gestellte Ultimatum war bewusst so gewählt, dass Belgrad sich nicht darauf einlassen konnte. Mit der Unterstützung des Deutschen Reiches erklärte Österreich am 28. Juli Serbien den Krieg. Als Folge der Kriegserklärung gegen Serbien begann Russland mit der Mobilisierung. Da der Schlieffen-Plan aber vorsah, Frankreich zu erobern, bevor Russland aufmarschiert hatte, musste das Deutsche Reich schnell handeln. Das Deutsche Reich erklärte am 1. August Russland und am 3. August Frankreich den Krieg. Wie im Schlieffen-Plan vorgesehen, marschierten die deutschen Truppen in die neutralen Länder Belgien und Luxemburg ein. Am 4. August trat schließlich Großbritannien mit der Kriegserklärung an das Deutsche Reich in den Krieg ein.

Abreise deutscher Soldaten, 1914
Abreise deutscher Soldaten an die Front, 1914
Multiple-Choice
Bitte die richtigen Aussagen auswählen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Vorstellung des Online-Kurses Das KaiserreichDas Kaiserreich
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Das Kaiserreich

abiweb - Abitur-Vorbereitung online (abiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Die Napoleonische Vorherrschaft in Europa
    • Einleitung zu Die Napoleonische Vorherrschaft in Europa
    • Die Befreiungskriege
    • Nationalstaatsgedanke und Nationalismus
      • Einleitung zu Nationalstaatsgedanke und Nationalismus
      • Der Wiener Kongress
      • Restauration
      • Vormärz und Hambacher Fest
      • Der Deutsche Bund
      • Die Revolutionen von 1848/49
        • Einleitung zu Die Revolutionen von 1848/49
        • Die Nationalversammlung
        • Das Scheitern der Revolution
  • Das Kaiserreich
    • Einleitung zu Das Kaiserreich
    • Die Reichsgründung
    • Innenpolitik
    • Außenpolitik
    • Die Gesellschaft im Kaiserreich
      • Einleitung zu Die Gesellschaft im Kaiserreich
      • Antisemitismus
      • Die Deutsch-französische Erbfeindschaft
    • Abituraufgabe
      • Einleitung zu Abituraufgabe
      • Thematische Prüfungsaufgaben
        • Einleitung zu Thematische Prüfungsaufgaben
        • Beispielaufgaben
  • Der Erste Weltkrieg
    • Einleitung zu Der Erste Weltkrieg
    • Innenpolitik ab 1914
    • Alltagsleben
      • Einleitung zu Alltagsleben
      • Die Propaganda
    • Der Stellungskrieg
    • Das Jahr 1917
    • Kriegsende
  • 27
  • 20
  • 70
  • 15

Unsere Nutzer sagen:

  • Miriam

    Miriam

    "Ich finde abiweb.de sehr hilfreich und die Themen sehr gut erklärt!! Vielen Dank!!"
  • Jens

    Jens

    "Endlich habe ich es verstanden :) Ich schreibe morgen meine Klausur und denke, dass ich es nun kann :)"
  • Michaela

    Michaela

    "Vielen Dank:) Wäre schön wenn sich meine Lehrerin so viel Zeit für alles nehmen könnte."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen