abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung

Kombination ohne Wiederholung berechnen - So geht's!

Video: Kombination ohne Wiederholung berechnen - So geht's!

In diesem Lerntext beschäftigen wir uns mit der Kombination. Die Kombination kommt aus dem Bereich der Kombinatorik und tritt in zwei Varianten auf: mit und ohne Wiederholung. In diesem Text geht es um die Kombination ohne Wiederholung

Was ist eine Kombination? - Bedeutung

Die Kombination gibt die Anzahl der Möglichkeiten an, eine bestimmte Menge an Objekten aus einer größeren Gesamtmenge auszuwählen. 

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Die Kombination hilft beim Lösen des folgenden Problems:

Aus einer Schülergruppe von insgesamt 30 Schülern, sollen vier Personen ausgewählt werden. Wie viele mögliche 4er-Gruppen können ausgewählt werden?

Die Kombination beachtet also nur die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten für vier Schüler aus einer Gruppe von 30 Personen. Sie beachtet nicht etwa die Reihenfolge, in der man die ausgewählten Schüler ordnen könnte. 

Um die Kombination zu berechnen, benötigen wir zwei Größen: Die Gesamtanzahl $n$ der Objekte und die Anzahl $k$ der Objekte, die ausgewählt wurden.

Hinweis

Hier klicken zum Ausklappen

Die Kombination steht in einem Zusammenhang zur Variation. Die Variation beachtet, genau so wie die Kombination, die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten. Darüber hinaus beachtet die Variation aber auch die verschiedenen Reihenfolgen, in der man die ausgewähten Objekte ordnen könnte. Dies beachtet die Kombination nicht

Wie berechnet man eine Kombination ohne Wiederholung?

Wie schon bei der Variation bedeutet eine Kombination ohne Wiederholung, dass jedes der Objekte nur einmal ausgewählt werden darf. 

Zur Berechnung der Kombination benötigen wir nicht etwa die Fakultät, sondern lösen den Term als Binomialkoeffizient. 

Merke

Hier klicken zum Ausklappen

Kombination ohne Wiederholung

Um zu berechnen, wie viele Möglichkeiten es gibt, $k$ Objekte aus einer Gesamtmenge von $n$ Objekten auszuwählen, rechnet man:

$\Large{\binom{n}{k}}$

gesprochen: "n über k"  oder  "k aus n"

Methode

Hier klicken zum Ausklappen

Wie rechnet man Binomialkoeffizienten mit dem Taschenrechner aus?

Beispiel: $\Large{\binom{5}{3}~=~10}$

Um solche Terme zu berechnen, benötigst du die nCr - Taste. Um den Beispielterm auszurechnen, gibst du Folgendes in den Taschenrechner ein:

Eingabe: $~~5~~$ [nCr] $~~3~~$ [=]

Beispielaufgaben: Kombination ohne Wiederholung berechnen

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Aus einer Schülergruppe von insgesamt 30 Schüler und Schülerinnen, sollen vier Personen ausgewählt werden. Wie viele mögliche 4er-Gruppen können ausgewählt werden?

Anzahl der ausgewählten Objekte $k~=~4$

Anzahl der Gesamtmenge an Objekten $n~=~30$

Berechnung der Kombination: $\Large{\binom{n}{k}~=~ \binom{30}{4}}~=~27.405$

Man kann 27.405 mögliche 4er-Gruppen aus der Schülergruppe auswählen. 

Beispiel

Hier klicken zum Ausklappen

Beim Lotto werden sechs Zahlen aus insgesamt $49$ gewählt. Wie viele Möglichkeiten gibt es?

Anzahl der ausgewählten Objekte $k~=~6$

Anzahl der Gesamtmenge an Objekten $n~=~49$

Berechnung der Kombination: $\Large{\binom{n}{k}~=~ \binom{49}{6}}~=~13.983.816$

Es existieren 13.983.816 (fast 14 Millionen) Auswahlmöglichkeiten. 

Teste dein neu erlerntes Wissen mit unseren Übungsaufgaben!

Lückentext

Berechne folgenden Binomialkoeffizienten

$\Large{\binom{12}{9}~=}$
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.