abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in Biologie

Im Kurspaket Biologie erwarten Dich:
  • 93 Lernvideos
  • 385 Lerntexte
  • 1900 interaktive Übungen
  • original Abituraufgaben
gratis testen

Sterilsation und Desinfektion

Sterilisation steht für die Abtötung aller Mikroorganismen. Steril heißt, frei sein von Bakterien, Pilzen, Viren und bakteriellen Sporen.

Zur Sterilisation von Materialien werden folgende Methoden eingesetzt:

  • Hitzesterilisation

Dampfsterilisation im Autoklaven

  • Skalpelle und andere hitzebeständige Materialien, Medien usw. können bei hohen Temperaturen und Druck (121 °C; 2 bar; ca. 30 Minuten) behandelt werden.

Heißluftsterilisation

  • Hitzebeständige Materialien werden bei hohen Temperaturen für längere Zeit (160–200 °C, 10–200 Minuten) mit erhitzter, trockener Luft sterilisiert.

Behandlung mit Chemikalien wie z.B. Formaldehyd

  • Plastikmaterialien und große Apparaturen können auch mit Chemikalien behandelt und so sterilisiert werden.

Ionisierende Strahlung

  • Gamma-Strahlen durchdringen Materialien. So können verpackte Gegenstände und Material, das nicht erhitzt werden kann, sterilisiert werden.

Bakteriendichte Filter

  • Vitaminlösungen sind beispielsweise nicht hitzestabil. Um sie zu sterilisieren, werden spezielle engmaschige Filter eingesetzt, die keine Bakterien durchlassen.

Wichtig

Desinfektion = Abtötung aller Krankheitserreger

Sterilisation = Abtötung von Mikroorganismen

In der Regel müssen die pathogenen, also krankmachenden Erreger abgetötet werden. Dies bezeichnet man als Desinfektion. Dazu gehören Methoden wie „Kochwäsche“, Pasteurisieren oder auch das Behandeln mit UV-Licht, Alkohol oder Iod, Chlor und Aldehyden. Fast alle Krankheitserreger werden dabei abgetötet bzw. ihre Anzahl deutlich verringert.

Einfache Hygienemaßnahmen

Hände waschen

Eigentlich selbstverständlich: Händewaschen nach Toilettenbenutzung, vor dem Kochen oder anderem Kontakt mit Lebensmitteln.

Niesen und Händeschütteln

Besonders in den erkältungsträchtigen Zeiten zu beachten: Beim Niesen die Armbeuge statt die Hände benutzen. Das ist eine einfache Maßnahme, die vor der Weitergabe von Infektionen beim nächsten Händeschütteln schützt!

Erhöhter Kontakt mit Menschen = erhöhte Infektionsgefahr

Die Weitergabe von Infektionen ist „dichteabhängig“. Das heißt: Je mehr Menschen (und Tiere) auf engem Raum zusammenkommen, umso höher ist die Gefahr, sich anzustecken (Beispiel Grippe!).

So manches Unternehmen weist seine Mitarbeiter darauf hin, zwischen einzelnen Kundenkontakten die Hände mit (Hände-)Desinfektionsmittel zu reinigen, um eine Weitergabe möglicher Krankheitserreger zu vermeiden.

Lückentext
Bitte die Lücken im Text sinnvoll ausfüllen.
Die Weitergabe von Infektionen ist „ “. Das heißt: Je mehr Menschen (und Tiere) auf engem Raum zusammenkommen, umso höher ist die Gefahr, sich anzustecken (Beispiel Grippe!).
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte füllen Sie alle Lücken im Text aus. Möglicherweise sind mehrere Lösungen für eine Lücke möglich. In diesem Fall tragen Sie bitte nur eine Lösung ein.

Bild von Autor Dr. Martina Henn-Sax

Autor: Dr. Martina Henn-Sax

Dieses Dokument Sterilsation und Desinfektion ist Teil eines interaktiven Online-Kurses zum Thema Immunologie.

Dr. Martina Henn-Sax verfügt über langjährige Erfahrung auf diesem Themengebiet.
Vorstellung des Online-Kurses ImmunologieImmunologie
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Immunologie

abiweb - Abitur-Vorbereitung online (abiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Immunologie als Thema im Abitur
    • Einleitung zu Immunologie als Thema im Abitur
  • Struktur des Immunsystems
    • Einleitung zu Struktur des Immunsystems
    • Organe des Immunsystems
    • Organisation im Immunsystem
    • Bestandteile der Immunabwehr
      • Einleitung zu Bestandteile der Immunabwehr
      • Strategien der äußeren Immunabwehr
      • Innere Barriere - unspezifisch aber effizient
      • Bestandteile der spezifischen Immunabwehr
      • Zusammenarbeit der Komponenten im Immunsystem
        • Einleitung zu Zusammenarbeit der Komponenten im Immunsystem
        • T-Zell-Typen
  • Vielfalt des Immunsystems
    • Einleitung zu Vielfalt des Immunsystems
    • Antikörpervielfalt
      • Einleitung zu Antikörpervielfalt
      • Herstellen monoklonaler Antikörper
      • Antigen - Antikörper - Interaktion
      • Autoimmunreaktionen
        • Einleitung zu Autoimmunreaktionen
        • Allergien
    • Impfung - Unterstützung des Immunsystems
  • Methoden in der Immunologie
    • Einleitung zu Methoden in der Immunologie
    • Elisa - Nachweis mit Hilfe einer Immunreaktion
    • Immun-Präzipitintest
  • Hygiene
    • Einleitung zu Hygiene
    • Sterilsation und Desinfektion
    • Prävention
    • Antibiotikaresistenzen
  • Gefährliche Gegner der Immunabwehr
    • Hepatitis B als Beispiel einer Virusinfektion
      • Einleitung zu Hepatitis B als Beispiel einer Virusinfektion
      • Diagnostik und Impfung
    • Tuberkulose
      • Einleitung zu Tuberkulose
      • Diagnostik und Therapie
    • HI-Virus und AIDS
    • Immunmarker - Segen und Fluch!
      • Einleitung zu Immunmarker - Segen und Fluch!
      • Organtransplantation
      • Blutgruppensystem
    • starker Körper - starkes Immunsystem?!
  • 32
  • 3
  • 170
  • 12

Unsere Nutzer sagen:

  • Miriam

    Miriam

    "Ich finde abiweb.de sehr hilfreich und die Themen sehr gut erklärt!! Vielen Dank!!"
  • Jens

    Jens

    "Endlich habe ich es verstanden :) Ich schreibe morgen meine Klausur und denke, dass ich es nun kann :)"
  • Michaela

    Michaela

    "Vielen Dank:) Wäre schön wenn sich meine Lehrerin so viel Zeit für alles nehmen könnte."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen