abiweb
online lernen

Die perfekte Abiturvorbereitung
in Geschichte

Im Kurspaket Geschichte erwarten Dich:
  • 60 Lernvideos
  • 133 Lerntexte
  • 488 interaktive Übungen
  • original Abituraufgaben
gratis testen

Nationalstaatsgedanke und Nationalismus

Ein neues Nationalgefühl und die Völkerschlacht

Am 17. März 1813 rief Friedrich Wilhelm III. von Preußen sein Volk zum Kampf gegen Napoleons Truppen auf. Es zeigte sich in der ganzen Bevölkerung ein bisher nicht gekanntes Nationalgefühl. Junge und gebildete Menschen traten für die "teutsche Sache" ein. Viele junge Männer traten Freiwilligenverbänden bei, um gegen Napoleon zu kämpfen. Zum Beispiel waren die "Lützower Jäger" solch ein Freiwilligenverband. Sie trugen einfache schwarze Uniformen mit goldfarbenen Knöpfen und roten Aufschlägen. Auf diese Uniform gehen die späteren deutschen Nationalfarben zurück. Aber nicht nur die jungen Männer, sondern auch viele junge Frauen organisierten sich in Verbänden, um das nationale Denken zu fördern. In vielen Städten bildeten sich Vereine, in denen Textilien gefertigt und verkauft wurden. Mit den Erlösen der Handarbeiten finanzierten sie die Uniformen und Waffen der Ehemänner und Söhne, die in den Kampf zogen. Die Völkerschlacht bei Leipzig vom 16.- 19. Oktober 1813 gilt als Entscheidungsschlacht der Befreiungskriege. Hier erreichte die Koalition aus Österreich, Preußen, dem Russischen Kaiserreich und Schweden den entscheidenden Sieg über Napoleon Bonarpartes.

Video: Nationalstaatsgedanke und Nationalismus

Durch den Krieg gegen Napoleon kam in der Bevölkerung ein neues Nationalgefühl auf. Hatten sich die Deutschen zunächst als Kulturnation verstanden, entwickelte sich zunehmend der Wunsch nach einem geeinten Vaterland.

Der Begriff der "Nation"

Der Begriff Nation ist während der Französischen Revolution entstanden. Nämlich als sich die Bürger (der dritte Stand) zur Nationalversammlung des französischen Volkes erklärten. Die Grundlage hierfür waren 2 politische Grundsätze: Die Volkssouveranität und die Selbstbestimmung des Volkes. In Deutschland verstand man unter Nation zunächst eine Kulturnation, die die Gemeinsamkeiten der Deutschen betonte. Erst die französische Fremdherrschaft unter Napoleon bewirkte ein aufkommendes Nationalgefühl. Als die Befreiungskämpfe ausbrachen wünschte sich ein großer Teil der Bevölkerung die Schaffung eines geeinten deutschen Vaterlandes.

Multiple-Choice
Bitte die richtigen Aussagen auswählen.
0/0
Lösen

Hinweis:

Bitte kreuzen Sie die richtigen Aussagen an. Es können auch mehrere Aussagen richtig oder alle falsch sein. Nur wenn alle richtigen Aussagen angekreuzt und alle falschen Aussagen nicht angekreuzt wurden, ist die Aufgabe erfolgreich gelöst.

Kommentare zum Thema: Nationalstaatsgedanke und Nationalismus

  • Simon Wirth schrieb am 05.01.2016 um 02:06 Uhr
    Hallo Cristoph, Volkssouveränität und das Selbstbestimmungsrecht der Völker sind in der Tat zwei verschiedene Prinzipien: Die Volkssouveränität ist ein Begriff aus der Verfassungsgeschichte und beschreibt, dass die Macht innerhalb eines Staates beim Volk liegt. Dieses Prinzip zeigt sich in den meisten Fällen durch Wahlen, bei denen das Volk den eigenen Interessen entsprechend eine politische Vertretung wählt. Dies geschieht beispielsweise bei der Wahl des Deutschen Bundestags. Die Entscheidung darüber, wer in einem Staat politische Macht erhält liegt beim Volk. Das Selbstbestimmungsrecht der Völker beschreibt hingegen die Autonomie, das heißt die Selbstständigkeit, eines Staates gegenüber anderen Staaten. So ist es jedem Staat selbst überlassen welche Staatsform, welches Wirtschaftssystem oder welche kulturelle und soziale Entwicklung er nimmt. Im Gegensatz zur Volkssouveränität, die sich auf die Machtverhältnisse innerhalb eines Staates bezieht, beschreibt das Selbstbestimmungsrecht der Völker ein Verhältnis zwischen den verschiedenen Staaten. Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen. Du hast noch weitere Fragen? Dann kontaktiere unseren Support - wir freuen uns über deine Nachricht.
  • Cristoph Wojcik schrieb am 26.12.2015 um 20:08 Uhr
    Können sie mir bitte den Unterschied zwischen der Volksouveranität und der Selbstbestimmung des Volker erläutern? Dies sind ja die 2 politischen Grundsätze.
  • Hannah Poqué schrieb am 27.04.2015 um 15:00 Uhr
    Vielen Dank! Der Fehler wurde behoben.
  • Psych schrieb am 23.01.2015 um 14:57 Uhr
    Im obigen Text steht Friedrich Wilhelm III. habe zum Kampf aufgerufe. In der Lösung der aufgabe steht aber Wilhelm der II. habe zum Kampf aufgerufen.
Vorstellung des Online-Kurses Das KaiserreichDas Kaiserreich
Dieser Inhalt ist Bestandteil des Online-Kurses

Das Kaiserreich

abiweb - Abitur-Vorbereitung online (abiweb.de)
Diese Themen werden im Kurs behandelt:

[Bitte auf Kapitelüberschriften klicken, um Unterthemen anzuzeigen]

  • Die Napoleonische Vorherrschaft in Europa
    • Einleitung zu Die Napoleonische Vorherrschaft in Europa
    • Die Befreiungskriege
    • Nationalstaatsgedanke und Nationalismus
      • Einleitung zu Nationalstaatsgedanke und Nationalismus
      • Der Wiener Kongress
      • Restauration
      • Vormärz und Hambacher Fest
      • Der Deutsche Bund
      • Die Revolutionen von 1848/49
        • Einleitung zu Die Revolutionen von 1848/49
        • Die Nationalversammlung
        • Das Scheitern der Revolution
  • Das Kaiserreich
    • Einleitung zu Das Kaiserreich
    • Die Reichsgründung
    • Innenpolitik
    • Außenpolitik
    • Die Gesellschaft im Kaiserreich
      • Einleitung zu Die Gesellschaft im Kaiserreich
      • Antisemitismus
      • Die Deutsch-französische Erbfeindschaft
    • Abituraufgabe
      • Einleitung zu Abituraufgabe
      • Thematische Prüfungsaufgaben
        • Einleitung zu Thematische Prüfungsaufgaben
        • Beispielaufgaben
  • Der Erste Weltkrieg
    • Einleitung zu Der Erste Weltkrieg
    • Innenpolitik ab 1914
    • Alltagsleben
      • Einleitung zu Alltagsleben
      • Die Propaganda
    • Der Stellungskrieg
    • Das Jahr 1917
    • Kriegsende
  • 27
  • 20
  • 70
  • 15

Unsere Nutzer sagen:

  • Miriam

    Miriam

    "Ich finde abiweb.de sehr hilfreich und die Themen sehr gut erklärt!! Vielen Dank!!"
  • Jens

    Jens

    "Endlich habe ich es verstanden :) Ich schreibe morgen meine Klausur und denke, dass ich es nun kann :)"
  • Michaela

    Michaela

    "Vielen Dank:) Wäre schön wenn sich meine Lehrerin so viel Zeit für alles nehmen könnte."

NEU! Sichere dir jetzt die perfekte Prüfungsvorbereitung und spare 20% bei deiner Kursbuchung!

20% Coupon: abitur20

Zu den Online-Kursen